Banco Santander


WKN: 858872 ISIN: ES0113900J37
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
Banco Santander News

Weitere Meldungen
30.10.17 Banco Santander-Aktie: Nettoergebnis von Integ.
27.10.17 Aktien Spanien: Ibex auf Talfahrt - Katalonien.
11.10.17 Banco Santander-Aktie: Anhebung des Rendite.
09.10.17 Banco Santander-Aktie: Profitabilitätswachstum .
05.10.17 Banco Santander-Aktie: Solide Zahlen erwartet .
04.10.17 Banco Santander-Aktie unterbewertet - Morgan.
04.10.17 Banco Santander-Aktie: Hohe Unsicherheit - A.
04.10.17 Banco Santander-Aktie: Aktualisierungen bei Di.
22.08.17 Europas wichtigste Value-Aktien
01.08.17 Banco Santander-Aktie: Kapitalerhöhung abgesc.
31.07.17 Santander Deutschland streicht 600 Stellen und.
30.07.17 Banco Santander: Da haben Commerzbank und .
04.07.17 Banco Santander-Aktie: Bezugspreis festgelegt.
19.06.17 Banco Santander-Aktie: Positive News reißen n.
08.06.17 Banco Santander-Aktie: Santander kauft anges.
07.06.17 Banco Santander-Aktie: Santander übernimmt B.
26.04.17 Banco Santander-Aktie: Q1-Zahlen besser als e.
26.04.17 Banco Santander-Aktie: Starke Entwicklung bei.
25.01.17 Banco Santander-Aktie: Anstieg beim Zinsüber.
25.01.17 Banco Santander-Aktie: Überzeugendes Schluss.


nächste Seite >>
 
Meldung
Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Banco Santander-AktienAnalysevon Aktienanalyst Markus Rießelmann von Independent Research:

Markus Rießelmann, Aktienanalyst von Independent Research, bestätigt in einer aktuellen Aktienanalyse sein Anlagevotum für die Banco Santander-Aktie (ISIN: ES0113900J37, WKN: 858872, Ticker-Symbol: BSD2, Nasdaq OTC-Symbol: BCDRF).


Das Nettoergebnis habe mit 1,46 (Vj.: 1,70) Mrd. Euro in Q3 im Rahmen der Analysten-Erwartung gelegen, habe aber den Marktkonsens (1,88 Mrd. Euro) verfehlt. Der Rückgang gegenüber dem Vorjahr sei auf Einmaleffekte von 515 Mio. Euro (u.a. 300 Mio. Euro für die Integration der Banco Populär) zurückzuführen. Die harte Kernkapitalquote nach Basel III habe sich zum 30.09.2017 auf 10,80% (30.06.2017: 10,72%) verbessert. Die Bank habe in Q3 von einer starken Entwicklung der Gesamterträge (trotz Gegenwind von der Währungsseite) sowie von der traditionell guten Kostenkontrolle profitiert. Die Erlösentwicklung untermauere die kürzlich auf dem Kapitalmarkttag getätigten positiven Aussagen in Bezug auf Lateinamerika und Großbritannien. Ferner scheine der bereinigte Ergebnisbeitrag der am 08.06. übernommenen Banco Populär größer als bisher erwartet zu sein.

Etwaige weitere Nachrichten zur Integration dürften in den nächsten Quartalen weiter im Fokus der Investoren stehen. Der Analyst habe seine Prognosen erhöht (EPS 2017e: 0,40 (alt: 0,38) Euro; EPS 2018e: 0,52 (alt: 0,50) Euro).

Markus Rießelmann, Aktienanalyst von Independent Research, bestätigt sein "halten"-Votum für die Santander-Aktie, deren Aufwärtspotenzial auf dem aktuellen Bewertungsniveau begrenzt ist. Das Kursziel werde weiterhin bei 6,40 Euro gesehen. (Analyse vom 30.10.2017)

Börsenplätze Banco Santander-Aktie:

Xetra-Aktienkurs Banco Santander-Aktie:
5,823 EUR +2,32% (30.10.2017, 09:56)

Tradegate-Aktienkurs Banco Santander-Aktie:
5,816 EUR +3,86% (30.10.2017, 09:55)

ISIN Banco Santander-Aktie:
ES0113900J37

WKN Banco Santander-Aktie:
858872

Ticker-Symbol Banco Santander-Aktie:
BSD2

Nasdaq OTC Ticker-Symbol Banco Santander-Aktie:
BCDRF

Kurzprofil Banco Santander:

Banco Santander (ISIN: ES0113900J37, WKN: 858872, Ticker-Symbol: BSD2, Nasdaq OTC-Symbol: BCDRF) ist nach Börsenwert die größte Bank in der Eurozone. Als international tätige Bank verfügt Santander mit über 102 Millionen Kunden, die in rund 14.400 Filialen betreut werden, über das größte Filialnetz weltweit.

Das Geschäftsmodell der Santander Gruppe mit Banco Santander als Muttergesellschaft an der Spitze zeichnet sich durch eine breite und solide Aufstellung mit weltweiter Präsenz aus. Diese geografische Diversifizierung führt dazu, dass herausfordernde wirtschaftliche Rahmenbedingungen auf den Märkten einzelner Länder das Gesamtergebnis der Gruppe nicht wesentlich beeinflussen.

Die einzelnen Tochtergesellschaften agieren im Hinblick auf Liquidität und Kapital autonom, unterliegen den lokalen Regeln sowie der lokalen Gesetzgebung und werden von den jeweiligen nationalen Behörden kontrolliert. Sie stellen somit Banken nach nationalem Recht dar.

Durch das verfolgte Geschäftsmodell kann Santander eine Kernkapitalquote von ca. 10% ausweisen und zählt gemäß den Kriterien der europäischen Bankenaufsicht zu den solidesten wie auch solventesten Banken in Europa.

Santander gehört zu den europäischen Banken, die zu keiner Zeit öffentliche Finanzhilfen benötigt haben bzw. in Anspruch nehmen. (30.10.2017/ac/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Banco Santander

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Was haltet ihr von der Bco ... (07.11.17)
Banco Santander (+35% und ... (25.01.17)
Dividenden (11.02.15)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Banco Santander-Aktie: Nettoergeb. (30.10.17)
Aktien Spanien: Ibex auf Talfahrt . (27.10.17)
Banco Santander-Aktie: Anhebung . (11.10.17)
Banco Santander-Aktie: Profitabilitä. (09.10.17)
Banco Santander-Aktie: Solide Zah. (05.10.17)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Banco Santander

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?