Banco Santander


WKN: 858872 ISIN: ES0113900J37
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
Banco Santander News

Weitere Meldungen
06.09.17 EZB-Bankenaufseherin: Gemeinsame Einlagensic.
22.08.17 Europas wichtigste Value-Aktien
01.08.17 Banco Santander-Aktie: Kapitalerhöhung abgesc.
31.07.17 Santander Deutschland streicht 600 Stellen und.
30.07.17 Banco Santander: Da haben Commerzbank und .
04.07.17 Banco Santander-Aktie: Bezugspreis festgelegt.
19.06.17 Banco Santander-Aktie: Positive News reißen n.
08.06.17 Banco Santander-Aktie: Santander kauft anges.
07.06.17 Banco Santander-Aktie: Santander übernimmt B.
26.04.17 Banco Santander-Aktie: Q1-Zahlen besser als e.
26.04.17 Banco Santander-Aktie: Starke Entwicklung bei.
25.01.17 Banco Santander-Aktie: Anstieg beim Zinsüber.
25.01.17 Banco Santander-Aktie: Überzeugendes Schluss.
06.01.17 Banco Santander-Aktie: Ergebnisprognose für 2.
04.01.17 Banco Santander-Aktie: "Top Pick"! J.P. Morga.
30.12.16 Banco Santander-Aktie: Banken schrumpfen ihr.
26.10.16 Banco Santander-Aktie: Operative Entwicklung .
27.09.16 Versicherungen: Dieser Bereich läuft derzeit ric.
30.06.16 Protect-Multi auf Commerzbank, Dt. Bank, RBI.
29.06.16 Banco Santander-Aktie: Hohe negative Auswirk.


nächste Seite >>
 
Meldung

FRANKFURT (dpa-AFX) - Europa braucht nach Ansicht der Europäischen Zentralbank (EZB) endlich ein grenzübergreifendes System zum Schutz von Spargeldern. Eine Einlagensicherung auf europäischer Ebene sei "überfällig", sagte die Chefin der EZB-Bankenaufsicht, Danièle Nouy, bei einer Bankentagung am Mittwoch in Frankfurt.

"Banken werden inzwischen auf europäischer Ebene beaufsichtigt und abgewickelt, daher ist auch eine Einlagensicherung auf dieser Ebene sinnvoll. Das wäre ein weiterer Schritt hin zu einem effizienten, stabilen und wahrhaft europäischen Bankenmarkt", sagte Nouy.

Widerstände gegen eine gemeinsame europäische Einlagensicherung gibt es vor allem in Deutschland, wo es schon lange gut gefüllte Töpfe für den Notfall gibt. Banken und Sparkassen hierzulande befürchten, dass mit ihren Geldern Schieflagen von Instituten in anderen Staaten finanziert werden. In Spanien und Italien mussten in den vergangenen Monaten mehrere Institute aufgefangen werden./ben/das/DP/zb



 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Commerzbank

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

COMMERZBANK kaufen Kz. 28 € (25.09.17)
Banken & Finanzen in unserer ... (22.09.17)
Banken in der Eurozone (22.09.17)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

WAHL/ROUNDUP 3/Wirtschaft: R. (25.09.17)
Commerzbank: Der Paketaufschlag (25.09.17)
Commerzbank, Novo Nordisk, Ninte. (25.09.17)
Commerzbank: Nun eröffnen sich h. (24.09.17)
Lufthansa, Commerzbank, RWE – w. (24.09.17)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Commerzbank

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?