EUR/JPY (Euro / Japanischer Yen)


WKN: 965262 ISIN: EU0009652627
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kennzahlen
Forum

Weitere Meldungen
25.01.19 EUR/JPY: Yen könnte von globaler Unsicherhei.
07.01.19 EUR/JPY: Yen entwickelt sich positiv
14.12.18 EUR/JPY: Tankan-Umfrage etwas besser als e.
16.10.18 EUR/JPY: Ausblick für japanische Währung bl.
22.08.18 EUR/JPY hat korrektiven Seitwärtspfad einges.
20.08.18 EUR/JPY: Japans Bestände an US-Staatsanleih.
17.08.18 EUR/JPY: Erholung innerhalb des kurzfristigen .
13.08.18 EUR/JPY: Yen erhält mächtig Schub
07.08.18 EUR/JPY: Entwicklung der Bareinkommen in Ja.
31.07.18 EUR/JPY: Yen leicht abgeschwächt
30.07.18 EUR/JPY hat das Nachsehen
25.07.18 EUR/JPY läuft unterhalb von 129 Gefahr, in A.
24.07.18 EUR/JPY: Yen profitiert
23.07.18 EUR/JPY: Aufwärtsbewegung ist etwas abgef.
20.07.18 EUR/JPY: Japanischer Konsumentenpreisindex u.
19.07.18 EUR/JPY: Handelsbilanz Japans überrascht pos.
18.07.18 EUR/JPY: Unterzeichnung des Freihandelsabkom.
17.07.18 EUR/JPY bewegt sich langsam nach oben
16.07.18 EUR/JPY: Konsolidierung verlassen
10.07.18 EUR/JPY: Leichte Yen-Schwäche


nächste Seite >>
 
Meldung
Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Der Japanische Yen konnte sich in den letzten Tagen positiv entwickeln, was verblüffend erscheint, wenn man bedenkt, dass die japanischen Börsen erst am Freitag ins Jahr gestartet waren, so die Deutsche Bank AG in einer aktuellen Ausgabe "MÄRKTE am Morgen".


Mit einem Plus von knapp 2 Prozent gegenüber dem Euro (ISIN EU0009652627 / WKN 965262 ) liege der Japanische Yen nicht weit hinter dem Brasilianischen Real, habe im Gegensatz zu diesem allerdings hauptsächlich von den gestiegenen Schwankungen an den US-Kapitalmärkten zwischen den Jahren und im neuen Jahr profitieren können. Die als sicherer Hafen geltende Währung habe gegen den US-Dollar seit Mitte Dezember um 4,5 Prozent aufgewertet, was in der Nacht vom 2. zum 3. Januar einen "flash crash" ausgelöst habe. Innerhalb weniger Minuten habe der Yen gegenüber dem Australischen Dollar um fast 10 Prozent aufgewertet.

Auch die Wechselkurse zur Türkischen Lira und dem Südafrikanischen Rand hätten dramatische Bewegungen gezeigt. Schuld sei einerseits die Positionierung von japanischen Privatanlegern gewesen, die den Yen gegenüber diesen Währungen verkauft hätten und diese hätten aufgeben müssen. Andererseits habe auch die niedrige Liquidität in der sogenannten Hexenstunde ("witch hour") zwischen 23 und 0 Uhr deutscher Zeit dazu beigetragen, in der die professionellen US-Händler schon im Feierabend seien und die asiatischen noch nicht wieder angefangen hätten. Wie dem auch sei, Schwankungen an den Kapitalmärkten dürften 2019 tendenziell eher zu- als abnehmen. Ein Umstand, der den Yen stützen dürfte. (07.01.2019/ac/a/m)


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

EUR/JPY (Euro / Japanischer Yen)

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

QV unlimited EUR/JPY (09.06.19)
Euro-Yen der EU-Japan Thread (28.12.18)
Was wird nun aus dem Yen? (22.01.18)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

EUR/JPY: Yen könnte von globaler. (25.01.19)
EUR/JPY: Yen entwickelt sich pos. (07.01.19)
EUR/JPY: Tankan-Umfrage etwas . (14.12.18)
EUR/JPY: Ausblick für japanische . (16.10.18)
EUR/JPY hat korrektiven Seitwärt. (22.08.18)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

EUR/JPY (Euro / Japanischer Yen)

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?