EUR/GBP (Euro / Britische Pfund Sterling)


WKN: 965308 ISIN: EU0009653088
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kennzahlen
Forum

Weitere Meldungen
03.09.19 Stay High-Optionsschein auf EUR/GBP: Britisc.
17.07.19 Open End Turbo Long Zertifikat auf EUR/GBP.
10.07.19 Open End Turbo Long Zertifikat auf EUR/GBP.
14.06.19 Open End Turbo Long Zertifikat auf EUR/GBP.
04.06.19 Open End Turbo Long Zertifikat auf EUR/GBP.
20.05.19 Unlimited Turbo Long Zertifikat auf EUR/GBP:.
20.03.19 Mini Future Short auf EUR/GBP: Euro runter, .
28.11.18 EUR/GBP: Leichte Entspannung
22.11.18 Brexit-Querelen belasten Pfund - Inliner auf EU.
15.11.18 Endlos Turbo Short 0,918 auf EUR/GBP: Hält .
22.10.18 Open End Turbo Long auf EUR/GBP: Wird da.
10.10.18 EUR/GBP: Brexit-Furcht über dem Zenit?
10.10.18 EUR/GBP: Nach dem Parteitag und vor dem B.
19.09.18 EUR/GBP: Versöhnliche Signale beim EU-Gipfe.
12.09.18 EUR/GBP: Risiko eines harten Brexits spiegelt.
12.09.18 EUR/GBP: Optimistische Worte aus dem Mund.
10.09.18 EUR/GBP: Brexit-Ängste schlagen derzeit Ren.
10.09.18 Endlos Turbo Long 0,88 auf EUR/GBP: Das k.
03.09.18 Turbo Long auf EUR/GBP: Brexit-Gespräche -.
27.08.18 Open End Turbo Long auf EUR/GBP: No-Deal-.


<< vorherige Seite nächste Seite >>
 
Meldung
Lauda-Königshofen (www.optionsscheinecheck.de) - Seit Alexander Boris de Pfeffel Johnson in Downing Street N° 10 residiert, hat sich in Sachen Brexit einiges getan.
Nur bewegt sich die Sache zum Leidwesen der EU nicht in Richtung eines geordneten Ausstiegs, sondern in Richtung eines "No Deal-Brexit". Der große Verlierer wird aber nicht die EU sein, sondern Großbritannien selbst. Das ließe sich mit einem Stay High-Optionsschein (ISIN DE000SR25W79 / WKN SR25W7 ) der Société Générale auf das Währungspaar EUR/GBP (ISIN EU0009653088 / WKN 965308 ) tadellos nutzen, so Ronald Gehrt von "boerse-daily.de" in seiner aktuellen Veröffentlichung.

Johnson betätige sich derzeit als Ränkeschmied und versuche mit allen Mitteln zu verhindern, dass ihn die Opposition darin bremse, nötigenfalls ohne einen Vertrag mit der EU aus der Staatengemeinschaft auszuscheiden. Selbst die eigenen Parteifreunde würden in den Schwitzkasten genommen, um sicher zu gehen, dass es nicht zu einer Palastrevolte komme und die eigenen Tories Johnsons Crashkurs stoppen würden. Ein Kurs, der aus heutiger Sicht kaum eine Alternative zu einem Austritt ohne "Deal" habe. Natürlich würden viele Investoren hoffen, dass es doch anders komme. Aber diese Hoffnung bestehe seit dem Referendum im Juni 2016. Fakt sei: Es sei unwahrscheinlich, dass in den verbleibenden Wochen gelinge, was drei Jahre lang nicht gelungen sei. Selbst wenn der Austrittstermin doch noch einmal verschoben würde: Die britische Wirtschaft müsse sich auf schwere Zeiten einstellen. Und das tue sie mittlerweile auch, ebenso wie die Bank of England, die britische Notenbank.

Das Problem für die Verantwortlichen in den Behörden ebenso wie in den Unternehmen auf beiden Seiten der "Brexit"-Frontlinie sei, dass man schlichtweg nicht klar vorhersehen könne, wo genau auf einmal unerwartete Probleme auftauchen würden und welche Folgen diese hätten. Sich konsequent auf einen "No Deal-Brexit" vorzubereiten, würden zwar derzeit vor allem die Briten behaupten. Aber unter dem Strich könne man dabei über allgemeine Maßnahmen nicht hinausgehen, bis es soweit sei. Und dann würden zügige und weitreichende Leitzinssenkungen nebst Stützungskäufen der Bank of England am Anleihemarkt zu den wichtigsten Sofortmaßnahmen gehören. Und es wäre keine Überraschung, würde sich der Exodus europäischer Unternehmen aus Großbritannien dann immens beschleunigen.

Damit hätten wir ein typisches Szenario für eine schwächere Währung, so die Experten von "boerse-daily.de". Unser Chart auf Wochenbasis zeigt die Veränderung des Euro zum Britischen Pfund seit dem Frühjahr 2016. Seit dem Brexit-Votum Ende Juni 2016 ist der Euro zum Pfund bereits gestiegen, sprich das Pfund verlor an Wert, so die Experten von "boerse-daily.de". Aber das sei bis dato ein moderater Wertverlust. Sollte Boris Johnson ernst machen, wäre die Chance, dass der Euro über den Widerstandsbereich um 0,93 Pfund pro Euro hinaus schieße, das Pfund seinen Abstieg beschleunige, hoch. Aber selbst wenn es zu einem faulen Kompromiss oder zur nächsten Verschiebung des Austrittstermins kommen würde: Dass das Pfund wieder so stark werde, sprich der Euro zum Pfund so sehr verliere, dass die Euro/Pfund-Relation unter 0,83 Pfund pro Euro falle und damit auf den tiefsten Stand seit zwei Jahren, sei ein immens unwahrscheinliches Szenario. Daher sei eine Strategie, die auf eine weiter anhaltende Schwäche des Pfundes setze, vielversprechend:

Großbritannien steuere mit dem neuen Chefpiloten Johnson auf eine wirtschaftliche Bauchlandung zu. Eine sukzessiv schwächer werdende Landeswährung wäre eine logische Folge. Dieses Szenario ließe sich mit einem Stay High-Optionsschein auf den Euro zum Britischen Pfund nutzen. Dieser Optionsschein erreiche einen Gewinn von 11 Prozent (36,65 Prozent p.a.), wenn der Euro bis zum letzten Bewertungstag des Optionsscheins am 20.12.2019 höher notiere als 0,83 Pfund pro Euro. Das sei ein Kursniveau, das knapp unterhalb des untersten Levels liege, den die Euro/Pfund-Relation in den vergangenen zwei Jahren gesehen habe. Wer vorsichtig an die Sache herangehen möchte, könnte unterhalb der aktuell bei 0,8840 Pfund pro Euro verlaufenden 200-Tage-Linie einen Stopp-Loss platzieren. (03.09.2019/oc/a/w)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyseeinsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

EUR/GBP (Euro / Britische Pfund Sterling)

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Brexit-Train / Ideen für den Profit (13.12.19)
EUR/GBP (15.10.19)
Long auf eur/gbp (21.06.16)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

EUR/GBP: Sprungbrett genutzt (07.08.19)
EUR/GBP: Eine Geschichte über v. (11.12.18)
EUR/GBP: Unschlüssigkeit bei Ste. (03.12.18)
EUR/GBP: Theresa Mays "Brief a. (29.11.18)
EUR/GBP: Brexiteers von Theresa. (28.11.18)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

EUR/GBP (Euro / Britische Pfund Sterling)

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?