EUR/GBP (Euro / Britische Pfund Sterling)


WKN: 965308 ISIN: EU0009653088
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kennzahlen
Forum

Weitere Meldungen
16.11.18 EUR/GBP befreit sich aus kurzfristigem Abwä.
16.11.18 Brexit Chaos lässt das GBP abstürzen
22.10.18 EUR/GBP: Briten fordern zweites Referendum
17.10.18 EUR/GBP in südliche Richtung ausgebrochen
17.10.18 EUR/GBP: Sterling reagiert wieder auf ökonom.
16.10.18 EUR/GBP: Stimmung komplett gedreht
24.08.18 EUR/GBP konnte sich deutlicher befestigen als.
22.08.18 EUR/GBP: Rücksetzer
20.08.18 EUR/GBP bleibt in seiner vorteilhaften Position
17.08.18 EUR/GBP: Brexit-Unsicherheit laut Fitch gestie.
13.08.18 EUR/GBP: Pfund-Händler haben Gefallen an BI.
08.08.18 EUR/GBP: Will Großbritannien die Deadline in .
07.08.18 EUR/GBP bleibt leicht im Vorteil
06.08.18 EUR/GBP: Sterling bleibt in der Defensive
31.07.18 EUR/GBP konnte sich durchsetzen
30.07.18 EUR/GBP: Sterling-Händler von der Idee einer .
25.07.18 EUR/GBP verliert bereits den dritten Tag hinte.
24.07.18 EUR/GBP: Sterling auffallend ruhig
23.07.18 EUR/GBP: Unterstützung bei 0,8885 könnte al.
20.07.18 EUR/GBP: Sterling unter Druck


nächste Seite >>
 
Meldung
Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Der heute stattfindende EU-Gipfel warf gestern seine Schatten voraus, so die Deutsche Bank AG in einer aktuellen Ausgabe "MÄRKTE am Morgen".


So hätten sich Meldungen aus Großbritannien und der EU zu den Brexit-Verhandlungen fast im Minutentakt abgewechselt. Einmal etwas positiver, ein anderes Mal etwas negativer. Ein EU-Vertreter habe bemängelt, man sei mit den Verhandlungen nicht dort, wo man eigentlich sein wolle, während es aus Deutschland eher ein optimistisch klingendes Statement gegeben habe. Auf der anderen Seite habe Theresa May froh sein können, dass es bis nach dem Mittagessen keine Rücktrittsdrohungen von Mitgliedern ihres Kabinetts gegeben habe. Kein Wunder, dass nun mancherorts darüber gerätselt werde, wie Theresa May genügend Stimmen im Unterhaus für einen möglichen Brexit-Deal zusammen bekommen wolle.

Dabei sei die wohl mutigste aller vorgeschlagenen Strategien gleichzeitig die psychologisch interessanteste. So sei darüber spekuliert worden, dass die Premierministerin ein Abkommen mit Brüssel schließen könnte, um danach sowohl die Brexiteers in ihrer Partei als auch die nordirische DUP vor vollendete Tatsachen zu stellen. Frei nach dem Motto: Friss oder stirb. Zumindest hätte Theresa May im Falle der Ablehnung ihres Vorschlages eines erreicht: Die Verantwortung für etwaige Folgen für die britische Wirtschaft, Neuwahlen, vermutlich verbunden mit einem Machtverlust der Torys, müssten diejenigen tragen, die ihr die Gefolgschaft verweigert hätten. Sich derart zu "committen" wäre für ihre Gegner auf jeden Fall mit höheren psychischen Kosten verbunden, als eine einfache Zustimmung.

Interessanterweise habe Sterling (ISIN EU0009653088 / WKN 965308 ) gestern auch einmal wieder auf ökonomische Daten reagiert. So habe das Britische Pfund von der höher als erwartet ausgefallenen Entwicklung bei den Stundenlöhnen profitieren und so den Euro im Rahmen seines kurzfristigen Abwärtstrends zwischen nunmehr 0,8825/30 und 0,8675 zeitweise ordentlich unter Druck setzen können. (17.10.2018/ac/a/m)


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

EUR/GBP (Euro / Britische Pfund Sterling)

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

EUR/GBP (15.05.18)
Brexit-Train / Ideen für den Profit (16.08.17)
Long auf eur/gbp (21.06.16)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

EUR/GBP befreit sich aus kurzfris. (16.11.18)
Brexit Chaos lässt das GBP abstü. (16.11.18)
EUR/GBP: Briten fordern zweites . (22.10.18)
EUR/GBP in südliche Richtung aus. (17.10.18)
EUR/GBP: Sterling reagiert wieder. (17.10.18)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

EUR/GBP (Euro / Britische Pfund Sterling)

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?