Nokia


WKN: 870737 ISIN: FI0009000681
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
Nokia News

Weitere Meldungen
08:23 Nokia Aktie: Diese Kennziffer bereitet Sorgen!
09.07.20 Nokia: Haben Sie darauf geachtet?
28.06.20 Nokia: Was DAS für die Zukunft bedeutet
25.06.20 Nokia: Rückenwind von Analystenseite - Aktie.
25.06.20 Nokia: Neuer Kurstreiber in Sicht! Aktienanalys.
19.06.20 Nokia: Das sollte man sich durch den Kopf ge.
16.06.20 Intel gut positioniert - Die Risiken sind übersch.
05.06.20 Nokia: Schwarze Null in Q1 - Aktienanalyse
30.05.20 Nokia: Hoch bewertet?
19.05.20 Nokia: Die Vorzeichen waren schon lange da …
15.05.20 Nokia: 4,50 oder 2,90 Euro? Kursziele und Ra.
08.05.20 Nokia: Ausblick auf 2020 trübt sich noch einm.
30.04.20 Nokia: Eine gute und eine schlechte Nachricht .
29.04.20 Nokia: 5 oder 2,70 Euro? Kursziele und Rating.
23.04.20 Bonus Cap auf Nokia: Ist an den Gerüchten w.
20.04.20 Nokia: Was jetzt?
16.04.20 Nokia muss einen herben Schlag im Kampf um.
31.03.20 Nokia: Da bleibt Ihnen die Spucke weg!
31.03.20 Nokia: Upgrade
24.03.20 Nokia: Reagiert die Aktie?


nächste Seite >>
 
Meldung
Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Nokia-AktienAnalysevon "Der Aktionär":

Thobias Quaß vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des Netzwerkausrüsters Nokia Oyi (ISIN: FI0009000681, WKN: 870737, Ticker-Symbol: NOA3, NASDAQ OTC-Symbol: NOKBF) unter die Lupe.


Im wichtigen Ausbau des 5G-Mobilfunknetzes in China verliere das finnische Unternehmen in der zweiten Ausbauphase den Großauftrag von China Mobile. In der ersten Runde sei Nokia noch berücksichtigt worden, dann seien die Entscheidungen gegen Huawei beim 5G-Ausbau in Europa und den USA gekommen. Die Position der Finnen gehe nun an China Information Communication Technologies, die neben Ericsson, ZTE und Huawei mit dem weiteren Ausbau beauftragt worden seien. Ein herber Schlag im Kampf um die begehrten Aufträge. Es gebe allerdings auch eine Chance.

Zum Start von 5G im Reich der Mitte habe Nokia 2018 noch gut 10% der ausgeschriebenen Aufträge erhalten. Diese hätten 8% des Jahresumsatzes 2019 i.H.v. 23,3 Mrd. Euro ausgemacht. Der jetzige Ausschluss der Europäer komme nachdem im Januar Frankreich und die USA ihrerseits Huawei von großen Teilen ihres 5G-Ausbaus ausgeschlossen hätten. Eine Chance: Diese Auftragsvolumina könnte nun Nokia erhalten.

Nokia müsse einen harten Schlag im Kampf um die lukrativen Verträge zum weltweiten Ausbau des 5G-Mobilfunkstandards einstecken. Durch diese Retourkutsche aus China stünden die Chancen für den finnischen Konzern aber gut, im europäischen 5G-Ausbau zu den Gewinnern zu gehören. Hier seien lukrative Aufträge möglich. Bis Ende dieses Jahres wolle die Deutsche Telekom die 20 größten Städte Deutschlands komplett mit 5G ausgestattet haben. Darüber hinaus nehme die Bundesregierung bis 2024 1,1 Mrd. Euro in die Hand, um Funklöcher auf dem Land zu schließen. Mutige Anleger könnten die niedrigen Preise für einen Einstieg nutzen, so Thobias Quaß vom Anlegermagazin "Der Aktionär" in einer aktuellen Aktienanalyse. (Analyse vom 16.04.2020)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze Nokia-Aktie:

Xetra-Aktienkurs Nokia-Aktie:
2,952 EUR +0,14% (16.04.2020, 15:08)

Tradegate-Aktienkurs Nokia-Aktie:
2,954 EUR -0,62% (16.04.2020, 15:06)

ISIN Nokia-Aktie:
FI0009000681

WKN Nokia-Aktie:
870737

Ticker-Symbol Nokia-Aktie:
NOA3

NASDAQ OTC Ticker-Symbol Nokia-Aktie:
NOKBF

Kurzprofil Nokia Oyi:

Nokia Oyi (ISIN: FI0009000681, WKN: 870737, Ticker-Symbol: NOA3, NYSE-Symbol: NOK) ist ein finnischer Telekommunikationskonzern und einer der führenden Anbieter von Systemen und Produkten in der globalen Kommunikationsindustrie. Das Unternehmen verfügt über eine breite Produktpalette und bietet eine Vielfalt unterschiedlicher Anwenderprodukte für die Bereiche Musik, Navigation, Video, TV, Games, Fotografie und Telekommunikation an. Hinzu kommen verschiedene Produkte aus dem Bereich Netzwerktechnologie, die in Fertigungsstätten in China, Finnland, Deutschland und Indien hergestellt werden. Neben unterschiedlichsten Mobiltelefonen und Smartphones vertreibt der Konzern Originalzubehör und bietet über einen eigenen Online-Shop Inhalte und Apps zum Download. 2014 wurde die gesamte Handysparte an Microsoft verkauft, da sich der Konzern zukünftig mehr auf das Netzwerkgeschäft konzentrieren will. 2013 wurde bereits das ehemalige Joint Venture Nokia Siemens Networks komplett von Nokia übernommen. Dort wird für internationalen Kunden Telekommunikationsinfrastruktur sowie die entsprechende Hardware, Software und Dienstleistungen entwickelt. (16.04.2020/ac/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Nokia

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Nokia ist eine Überlebenskünstlerin (08.07.20)
Nokia, das Comeback 2012 ... (20.12.18)
Löschung (28.10.18)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Nokia Aktie: Diese Kennziffer bere. (08:23)
Nokia: Haben Sie darauf geachtet? (09.07.20)
Nokia: Was DAS für die Zukunft . (28.06.20)
Nokia: Rückenwind von Analystens. (25.06.20)
Nokia: Neuer Kurstreiber in Sicht! . (25.06.20)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Nokia

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?