Nokia


WKN: 870737 ISIN: FI0009000681
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
Nokia News

Weitere Meldungen
12.02.20 Nokia: Ausblick auf 2020 trübt sich noch einm.
10.02.20 Nokia-Aktie berappelt sich langsam - Aktienan.
08.02.20 Apple, Tesla, Wirecard: Mit diesen Geschäftsm.
07.02.20 Nokia: Aktie gewinnt nach Zahlen an Schwung.
06.02.20 Nokia blickt wieder optimistischer in die Zukun.
05.02.20 Nokia: 5 oder 2,90 Euro? Kursziele und Rating.
28.01.20 Nokia: Kasse klingelt! Chartcheck
28.01.20 Nokia: Müssen Sie sich jetzt Sorgen machen?
24.01.20 Nokia: Finnlands Staatsfonds übt herbe Kritik -.
24.01.20 Nokia-Aktie: Was die aktuellen Entwicklungen .
23.01.20 Nokia Aktie: Im Sturzflug!
21.01.20 Volkswagen-Aktie: Herbert Diess’ energischer W.
20.01.20 Nokia: Gewinne absichern!
17.01.20 Nokia: Das wird nicht nochmal passieren!
16.01.20 Nokia: Weiterhin eine starke Vorstellung! Chart.
14.01.20 Nokia: Die Vorzeichen waren schon lange da …
10.01.20 Nokia: Bodenbildung abgeschlossen - Kurs zieh.
08.01.20 Nokia: Upgrade
07.01.20 Nokia: "strong buy"
31.12.19 Nokia: Ist das wirklich wahr?


<< vorherige Seite nächste Seite >>
 
Meldung
Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Nokia-AktienAnalysevon Aktienanalyst Markus Jost von Independent Research:

Markus Jost, Aktienanalyst von Independent Research, bestätigt in einer aktuellen Aktienanalyse sein Anlageurteil für die Nokia-Aktie (ISIN: FI0009000681, WKN: 870737, Ticker-Symbol: NOA3, NASDAQ OTC-Symbol: NOKBF).


Die Q4-Zahlen (untestiert) seien umsatzseitig erwartungsgemäß ausgefallen. Die Ergebnisentwicklung sei nach Meinung des Analysten gemischt ausgefallen, während aber die Markterwartungen zum größten Teil hätten übertroffen werden können. Den Ende Oktober 2019 gekappten Ausblick für 2020 habe Nokia nun erneut zum Teil gesenkt. Nokia gehe nun davon aus, dass sich die eigene Geschäftsentwicklung in 2020 zwar weiterhin ähnlich wie der Netzwerkmarkt entwickeln werde, jedoch solle dieser nun auf währungsbereinigter Basis stagnieren und nicht mehr, wie bislang in Aussicht gestellt, leicht zulegen. Zudem berücksichtige Nokia hierbei nicht mehr das Geschäft in China, womit der Konzern genau den Markt ausklammere, der aktuell am wettbewerbsintensivsten sei und zuletzt auch die schwächste Entwicklung (Umsatz Q4/2019: -25% y/y) aufgewiesen habe. Die im Oktober bereits deutlich gesenkten Zielsetzungen für die bereinigte operative Marge und das EPS seien aber beibehalten worden.

Ferner rechne Konzernchef Suri für 2020 weiterhin mit einem anspruchsvollen Marktumfeld und einem harten Wettbewerb bei 5G - trotz der Beschränkungen für Huawei. Jost habe seine EPS-Prognose für 2020 auf 0,11 (alt: 0,14) Euro erneut gesenkt. Für 2021 prognostiziere er weiterhin ein EPS von 0,18 Euro.

Markus Jost, Aktienanalyst von Independent Research, bestätigt sein "halten"-Rating für die Nokia-Aktie. Das Kursziel werde von 3,60 Euro auf 4,30 Euro erhöht. (Analyse vom 12.02.2020)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze Nokia-Aktie:

Xetra-Aktienkurs Nokia-Aktie:
4,033 EUR -0,53% (12.02.2020, 14:38)

Tradegate-Aktienkurs Nokia-Aktie:
4,0245 EUR -0,12% (12.02.2020, 14:50)

ISIN Nokia-Aktie:
FI0009000681

WKN Nokia-Aktie:
870737

Ticker-Symbol Nokia-Aktie:
NOA3

NASDAQ OTC Ticker-Symbol Nokia-Aktie:
NOKBF

Kurzprofil Nokia Oyi:

Nokia Oyi (ISIN: FI0009000681, WKN: 870737, Ticker-Symbol: NOA3, NYSE-Symbol: NOK) ist ein finnischer Telekommunikationskonzern und einer der führenden Anbieter von Systemen und Produkten in der globalen Kommunikationsindustrie. Das Unternehmen verfügt über eine breite Produktpalette und bietet eine Vielfalt unterschiedlicher Anwenderprodukte für die Bereiche Musik, Navigation, Video, TV, Games, Fotografie und Telekommunikation an. Hinzu kommen verschiedene Produkte aus dem Bereich Netzwerktechnologie, die in Fertigungsstätten in China, Finnland, Deutschland und Indien hergestellt werden. Neben unterschiedlichsten Mobiltelefonen und Smartphones vertreibt der Konzern Originalzubehör und bietet über einen eigenen Online-Shop Inhalte und Apps zum Download. 2014 wurde die gesamte Handysparte an Microsoft verkauft, da sich der Konzern zukünftig mehr auf das Netzwerkgeschäft konzentrieren will. 2013 wurde bereits das ehemalige Joint Venture Nokia Siemens Networks komplett von Nokia übernommen. Dort wird für internationalen Kunden Telekommunikationsinfrastruktur sowie die entsprechende Hardware, Software und Dienstleistungen entwickelt. (12.02.2020/ac/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Nokia

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Nokia ist eine Überlebenskünstlerin (18.05.20)
Nokia, das Comeback 2012 ... (20.12.18)
Löschung (28.10.18)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Nokia: Die Vorzeichen waren scho. (19.05.20)
Nokia: 4,50 oder 2,90 Euro? Kursz. (15.05.20)
Nokia: Ausblick auf 2020 trübt sic. (08.05.20)
Nokia: Eine gute und eine schlecht. (30.04.20)
Nokia: 5 oder 2,70 Euro? Kursziel. (29.04.20)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Nokia

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?