Sanofi S.A.


WKN: 920657 ISIN: FR0000120578
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
Sanofi S.A. News

Weitere Meldungen
27.11.19 Multi-Memory-Express auf Sanofi und Freseniu.
28.11.18 Investmentidee: Versorger und Pharma - Zwei .
16.03.18 Call-Optionsschein auf Evotec: 103-Prozent-Cha.
15.02.18 Bonus Cap-Zertifikat 50 2018/12 auf Sanofi: .
02.08.17 Sanofi-Calls mit 146%-Chance bei Kursanstieg .
03.11.14 HVB-Discount-Zertifikat auf Sanofi: Günstige E.
20.03.14 RBC-Europa-Aktien Winner-Zertifikat in Zeichn.
14.02.13 FondsCheck: Mit dem KBC Equity Fund - Falle.
13.02.13 Sanofi-Aktie: Zahlenwerk 2012 weitestgehend .
08.02.13 Sanofi-Aktie: Patentabläufe drücken weiter auf.
07.02.13 Sanofi-Aktie: Jahresabschlusszahlen 2012 im R.
10.01.13 Sanofi-Aktie: günstig bewertet
20.12.12 Sanofi-Aktie: Perspektiven deutlich positiver als.
19.12.12 Sanofi-Aktie: "overweight"
18.12.12 Sanofi-Aktie: neues Kursziel
17.12.12 Sanofi-Aktie: neue Wachstumsära
14.12.12 Sanofi-Aktie: neues Kursziel
12.12.12 Sanofi-Aktie: neutral
11.12.12 Sanofi-Aktie: halten
10.12.12 Bayer-Aktie: Blutzuckermessgeräte-Sparte soll .


nächste Seite >>
 
Meldung
Frankfurt (www.zertifikatecheck.de) - Das DZ BANK-Derivate-Team stellt als Alternative zum Direktinvestment in die Aktie von Sanofi (ISIN FR0000120578 / WKN 920657 ) ein Bonus Cap-Zertifikat 50 2018/12 (ISIN DE000DD5BEV6 / WKN DD5BEV ) mit dem Basiswert Sanofi vor.


Der französische Gesundheitskonzern Sanofi sei in den Bereichen Pharma, Generika und verschreibungsfreie Produkte aktiv. Der Schwerpunkt der Forschung, Entwicklung und Vermarktung liege zunehmend in so genannten seltenen oder immunologischen Erkrankungen. Weitere Indikationsgebiete seien Diabetes, Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems, Nervenerkrankungen, Onkologie und Infektionskrankheiten.

Anhaltender Konkurrenzdruck im wichtigen US-Markt für Diabetesmedikamente könne der französische Arzneimittelspezialist im 4. Quartal trotz eines starken Geschäfts mit "Seltenen Erkrankungen" nicht ganz ausgleichen.

Mit der abnehmenden Bedeutung des Diabetesgeschäfts verlagere sich der Unternehmensschwerpunkt auch durch die jüngsten Akquisitionen weiter in Richtung der Behandlung "Seltener Erkrankungen", wo nach Erachten der Analysten zweistellige Wachstumsraten und hohe Margen winken würden. Als weiteres Standbein etabliere Sanofi zunehmend den Bereich Immunologie mit dem vielseitigen Dupixent und dem Rheumamittel Kevzara.

Als alternative Anlagemöglichkeit zu einer Direktanlage in der Aktie stünden verschiedene Zertifikate mit dem Basiswert Deutsche Post zur Verfügung, z.B. Bonuszertifikate.

Klassische Bonuszertifikate seien je nach Laufzeit und in Abhängigkeit von den unterschiedlichen Merkmalen des zugrunde liegenden Basiswertes mit einer spezifischen Barriere und einem anfangs festgelegten Bonusbetrag ausgestattet. Anleger hätten die Chance auf Auszahlung mindestens eines festen Bonusbetrages am Laufzeitende, wenn der Basiswert während der Laufzeit des Zertifikates eine anfangs festgelegte Kursschwelle, die so genannte Barriere, niemals berühre oder unterschreite. Das bedeute, dass Anleger am Ende der Laufzeit auch dann mindestens den Bonusbetrag ausbezahlt bekommen könnten, wenn der Basiswert während der Laufzeit des Zertifikates eine leicht negative Wertentwicklung aufweise. Voraussetzung hierfür sei allerdings, dass die Barriere nicht berührt oder unterschritten worden sei.

Werde diese Barriere während der Laufzeit jedoch einmal berührt oder unterschritten, würden Anleger mit dem Bonuszertifikat Verlustrisiken tragen, die mit einer Direktinvestition in den zugrunde liegenden Basiswert vergleichbar seien.

Ansprüche aus dem zugrunde liegenden Basiswert (im Fall einer Aktie: Z.B. Stimmrechte, Dividenden) stünden dem Anleger nicht zu. Während der Laufzeit erhalte der Anleger keine Zinsen oder sonstigen Erträge. Der Anleger erleide einen Verlust, wenn der Rückzahlungsbetrag niedriger sei als der gezahlte Kaufpreis. Ein gänzlicher Verlust des eingesetzten Kapitals sei möglich (Totalverlustrisiko). Ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals sei auch möglich, wenn der Emittent eines Bonuszertifikats seine Verpflichtungen aus dem Zertifikat aufgrund behördlicher Anordnungen oder einer Insolvenz (Zahlungsunfähigkeit/Überschuldung) nicht mehr erfüllen könne.

Ein Bonuszertifikat eigne sich somit für Anleger, die in erster Linie eine Seitwärtsbewegung des zugrunde liegenden Basiswertes erwarten würden, eine positive Rendite anstreben würden und in der Lage seien, etwaige Verlustrisiken zu tragen.

Bei Bonuszertifikaten mit Cap liege der Unterschied zu klassischen Bonuszertifikaten darin, dass der Rückzahlungsbetrag nach oben hin auf den Bonusbetrag, der auch Höchstbetrag genannt werde, begrenzt sei. D.h. eine Teilnahme an einer positiven Wertentwicklung des Basiswerts über den Cap (obere Preisgrenze) hinaus erfolge nicht.

Das Bonuszertifikat mit Cap auf Sanofi zahle am Ende der Laufzeit (02.01.2019) einen Bonusbetrag in Höhe von 85,00 EUR, sofern die Sanofi-Aktie während der Beobachtungstage (06.12.2017 bis 21.12.2018) immer über der Barriere von 50,00 EUR notiere.

Steige der Kurs der Sanofi-Aktie über den Cap (obere Preisgrenze) von 85,00 EUR hinaus, so partizipiere der Anleger des Zertifikats daran nicht.

Notiere die Sanofi-Aktie an mindestens einem Zeitpunkt während der Beobachtungstage (06.12.2017 bis 21.12.2018) auf oder unter der Barriere von 50,00 EUR, erhalte der Anleger am Laufzeitende eine Rückzahlung, deren Höhe vom Schlusskurs der Sanofi-Aktie am 21.12.2018 (Referenzpreis) abhänge.

Der Rückzahlungsbetrag in EUR entspreche dem Referenzpreis unter Berücksichtigung des Bezugsverhältnisses von 1,00. Die Rückzahlung sei auf den Höchstbetrag von 85,00 EUR begrenzt.

Eine Teilnahme an einer positiven Wertentwicklung der Sanofi-Aktie über den Cap (obere Preisgrenze) von 85,00 EUR hinaus erfolge nicht. Ein Totalverlust trete ein, wenn der Schlusskurs der Sanofi-Aktie am 21.12.2018 null sei.

Ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals sei auch möglich, wenn die DZ BANK als Emittent des Zertifikats ihre Verpflichtungen aus dem Zertifikat aufgrund behördlicher Anordnungen oder einer Insolvenz (Zahlungsunfähigkeit/Überschuldung) nicht mehr erfüllen könne. (Ausgabe vom 12.02.2018) (15.02.2018/zc/a/a)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyseeinsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Sanofi S.A.

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Sanofi-Aventis - interessante ... (15.05.20)
Sanofi startet duch KZ 150 € (06.05.20)
Aventis - Eine Übernahmeschlacht? (31.03.15)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Sanofi: Grund zur Sorge? (04.06.20)
Sanofi: Was jetzt noch zu tun ist. (31.05.20)
Regeneron Pharmaceuticals: Fokus . (28.05.20)
Sanofi: Geschäftsentwicklung profi. (12.05.20)
BioNTech-Aktie mit erstem Erfolg . (29.04.20)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Sanofi S.A.

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?