EUR/USD (Euro / US-Dollar)


WKN: 965275 ISIN: EU0009652759
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kennzahlen
Forum

Weitere Meldungen
12:49 Devisen: Euro vor Fed-Entscheidungen wenig v.
12:43 EUR/USD-Analyse: Bewegung erst bei FOMC-V.
10:43 EUR/USD: Erholung könnte sich fortsetzen
27.01.15 EUR/USD konnte sich übergeordnet erholen
26.01.15 EUR/USD bald bei 1,10/1,07?
26.01.15 Devisen-Update: EUR/USD
23.01.15 EUR/USD: Druck auf den Euro wird weiter an.
23.01.15 Devisen-Update: EUR/USD
23.01.15 EUR/USD Analyse: Wahnsinn, warum schickt .
22.01.15 EUR/USD: Abwärtsdruck sollte anhalten
21.01.15 EUR/USD-Fahrplan vom 21.01.2015 - Dem ers.
21.01.15 EUR/USD: Abwärtsdruck dürfte bis zur nächst.
20.01.15 EUR/USD bis Mittwoch zunächst seitwärts erw.
20.01.15 EUR/USD Analyse aktuell: So kann der Euro .
19.01.15 EUR/USD: Talfahrt setzt sich fort - Keine Tre.
19.01.15 EUR/USD: So tief wie Ende 2003
16.01.15 EUR/USD: Beispielloser Abverkauf nach SNB-E.
16.01.15 EUR/USD Analyse aktuell: das Überraschungse.
15.01.15 DAX wird von SNB herumgewirbelt / SNB heb.
15.01.15 EUR/USD: Abwärtsdruck wird bis zur nächsten.


nächste Seite >>
 
Meldung

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro hat sich am Mittwoch vor der Zinsentscheidung der US-Notenbank wenig verändert gezeigt. Am Mittag wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1357 US-Dollar gehandelt und damit etwas tiefer als am Vorabend. Am Dienstagmittag hatte die Europäische Zentralbank (EZB) den Referenzkurs auf 1,1306 (Montag: 1,1244) Dollar festgesetzt.

Die Anleger hielten sich vor geldpolitischen Entscheidungen der US-Notenbank Fed zurück, hieß es aus dem Handel. Allgemein wird nicht mit einem Richtungsschwenk der amerikanischen Währungshüter gerechnet. "Der Erkenntnisgewinn sollte nach den Beschlüssen begrenzt bleiben, weil im Rahmen der heutigen Sitzung keine neuen Prognosen veröffentlicht werden und zudem auch keine Pressekonferenz geplant ist", hieß es in einer Einschätzung der Privatbank HSBC Trinkaus.

Allerdings besteht nach Einschätzung der Expertin Thu Lan Nguyen von der Commerzbank das Risiko, dass die Fed wie andere Notenbanken auch auf eine zu niedrige Inflation hinweisen könnte. Dies dürfte am Markt als Signal verstanden werden, dass die erste Zinserhöhung in den USA seit der Wirtschaftskrise später als gedacht kommen könnte. Bisher hat die Markterwartung einer ersten Zinserhöhung bereits im Sommer dem Dollar Auftrieb gegeben und den Euro im Gegenzug belastet./jkr/fr



 

Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

EUR/USD (Euro / US-Dollar)

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Sollte Griechenland MEHR Geld ... (28.01.15)
QV ultimate (unlimited) (28.01.15)
Der EUR/USD 2,0 Thread (28.01.15)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Devisen: Euro vor Fed-Entscheidun. (12:49)
EUR/USD-Analyse: Bewegung erst. (12:43)
EUR/USD: Erholung könnte sich fo. (10:43)
EUR/USD konnte sich übergeordne. (27.01.15)
EUR/USD bald bei 1,10/1,07? (26.01.15)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

EUR/USD (Euro / US-Dollar)

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?