EUR/USD (Euro / US-Dollar)


WKN: 965275 ISIN: EU0009652759
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kennzahlen
Forum

Weitere Meldungen
13:36 EUR/USD-Analyse: EZB-Politik treibt die Verk.
12:51 Devisen: Euro fällt unter 1,27 US-Dollar
09:57 EUR/USD: Keine nachhaltigen Erholungen erwa.
21.10.14 EUR/USD: Seitwärtsbewegung erwartet
20.10.14 EUR/USD: Aufwärtsbewegung bis 1,2800/20 m.
17.10.14 EUR/USD-Express-Zertifikat: Auf USD-Aufwer.
17.10.14 EUR/USD: Weitere Erholung möglich
16.10.14 EUR/USD: Mittelfristiger Abwärtsdruck könnte .
16.10.14 EUR/USD Analyse aktuell: der Euro wehrt sic.
15.10.14 EUR/USD: Short-Ziel bei 1,23
15.10.14 EUR/USD: Erneute Erholungsbewegung an 1,27.
14.10.14 EUR/USD: Anlauf an 1,2750/65 möglich
13.10.14 EUR/USD: Keine Trendumkehr erwartet
13.10.14 Chart-Check: EUR/USD - Erste Lichtblicke?
10.10.14 Chart-Check: EUR/USD - Erste Lichtblicke?
10.10.14 EUR/USD: Fortsetzung der Seitwärts- bzw. A.
08.10.14 EUR/USD-Analyse: Alle Augen richten sich au.
08.10.14 EUR/USD (Daily) - Zu viel des Schlechten?
08.10.14 EUR/USD: Mittelfristiger Abwärtsdruck dürfte .
08.10.14 Euro/Dollar 1:1 – DAX 8.000 – beides denkbar?


nächste Seite >>
 
Meldung
Der mögliche Ankauf von Unternehmensanleihen durch die EZB stimmt nachdenklich. Dabei geht es nicht einmal nur um die Frage, ob es die Aufgabe der EZB sei oder nicht, Unternehmensanleihen zu kaufen. Es reicht schon, wenn man sich die Lage der Unternehmen anschaut, um die es gehen kann. Wie stehen die Dinge wohl, wenn sich jetzt schon eine supranationale Regulierungsmacht einmischt? Offenbar alles andere als rosig. Ein Grund mehr für die derzeitigen Euro-Verkäufe ...

Wichtige Veröffentlichungen der nächsten sieben Tage:

•           23.10.2014 – deutscher Hersteller-PMI

•           24.10.2014 – ifo-Geschäftsklimaindex

•           24.10.2014 – Neubautenverkäufe in den USA

•           28.10.2014 – Aufträge langlebiger Wirtschaftsgüter ohne Transportequipment (USA)

Nun aber zu unserer Technischen Analyse:


Ein weiterer Anstieg des Paares wird durch die Widerstandslinie des langfristigen Abwärtskanals begrenzt. Folglich bleibt der Abwärtstrend vorerst bestehen. Dessen Ziele sehen wir momentan unterhalb des Tiefs bei 1,2500 und dann an der Unterstützungslinie des Kanals.

Die Wahrscheinlichkeit eines kurzfristigen Sprungs über die Widerstandslinie hat sich verringert. Sollte es dennoch dazu kommen, folgt der Schritt zu dem starken Widerstand bei 1,2930 bis 1,3000, wo sich der 50-Tage-SMA und das 38,2-Prozent-Fibonacci-Retracement des Kursrückgangs 1,3700 bis 1,2500 befinden und von wo aus eine Wiederaufnahme des Abwärtstrends zu erwarten wäre.

Nur ein Durchbruch und die anschließende Festigung oberhalb von 1,3000 kann die weiteren Perspektiven des Paares verbessern und den Weg in Richtung einer länger andauernden Erholung ebnen. Die Ziele wären in diesem Fall die Widerstände bei 1,3160, 1,3300 und 1,3450.

Nun kommen wir zu unserer Daily-Wave-Analyse:

Eine Konsolidierung bei Welle 4 (orange) kann länger dauern, da die 4er-Wellen generell die längste Zeit beanspruchen.

EUR/USD – Vier-Stunden-Chart

 

 

Das Paar verbleibt im Rahmen der Trendlinien (orange und grün). Ein Abprall von der Unterstützung ist wahrscheinlich.

EUR/USD – Ein-Stunden-Chart

 

Hinweise in eigener Sache:

Freies Zeichnen im MetaTrader-Chart! Trading in Euro-Beträgen anstatt in Pips. Reverse-Order. Einfacher Teilschließungen vornehmen. Eleganteres Trading via Chart. Deutsche Realtime-News im MT4. Insgesamt 58 neue Features mit dem TUNING für den MT4 von Admiral Markets. Für Demo- und Livekonten. Kostenlos: http://www.admiralmarkets.de/starttrading/tradingtools/metatrader-tuning-supreme

Persönliche Konditionen für DAX, Dow und EUR/USD ab 20.000 Euro Kontogröße individuell auf Sie zugeschnitten! Mehr auf http://www.admiralmarkets.de/start-trading/daytrading

Im Namen von Admiral Markets wünsche ich Ihnen erfolgreiche Trades!

 

Ihr Jens Chrzanowski

Geschäftsführer Admiral Markets Partner Deutschland, MT am Germany GmbH

DISCLAIMER: http://www.admiralmarkets.de/risikohinweis



 

Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

EUR/USD (Euro / US-Dollar)

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Der EUR/USD 2,0 Thread (22.10.14)
QV ultimate (unlimited) (22.10.14)
Crash 2014! (15.10.14)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

EUR/USD-Analyse: EZB-Politik tre. (13:36)
Devisen: Euro fällt unter 1,27 US-. (12:51)
EUR/USD: Keine nachhaltigen Erho. (09:57)
EUR/USD: Seitwärtsbewegung erw. (21.10.14)
EUR/USD: Aufwärtsbewegung bis . (20.10.14)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

EUR/USD (Euro / US-Dollar)

•

•

•

•

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?