EUR/USD (Euro / US-Dollar)


WKN: 965275 ISIN: EU0009652759
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kennzahlen
Forum

Weitere Meldungen
16:41 Devisen: Eurokurs auf Berg- und Talfahrt nach.
09:27 EUR/USD: Fortsetzung der Seitwärtsbewegung.
23.04.14 EUR/USD: Weitere Aufwärtsbewegung wahrsc.
22.04.14 EUR/USD: Übergeordnete Seitwärtsbewegung d.
16.04.14 EUR/USD: Weitere Aufwärtsbewegung möglich
15.04.14 EUR/USD: Gap bleibt vorerst offen
14.04.14 EUR/USD: Übergeordneter Aufwärtstrend nach .
11.04.14 EUR/USD, Test der 1,40er Marke?
11.04.14 EUR/USD: Übergeordnete Aufwärtstrend intakt
10.04.14 Euro-Krise: Patient Griechenland verlässt die S.
10.04.14 EUR/USD: Chartbild bullisch aufgehellt
09.04.14 EUR/USD: Marke von 1,3800 stark im Visier
08.04.14 EUR/USD: Euro setzt seine Erholung fort
07.04.14 EUR/USD: Erholungsbewegungen denkbar
04.04.14 EUR/USD: Erholungsbewegungen bis 1,3750 m.
03.04.14 EUR/USD: Seitwärtsbewegung möglich
02.04.14 EUR/USD: Keine großen Ausschläge erwartet
01.04.14 EUR/USD: Rücksetzer wahrscheinlich
31.03.14 EUR/USD: Weitere Aufwärtsbewegung denkba.
28.03.14 EUR/USD durfte sich seitwärts bzw. abwärts .


nächste Seite >>
 
Meldung

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Kurs des Euro hat am Donnerstag nach einer Reihe wichtiger Konjunkturdaten und nach Aussagen von EZB-Präsident Mario Draghi eine Berg- und Talfahrt hingelegt. Am Nachmittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,3814 US-Dollar und damit nahezu genausoviel wie am Vorabend. Gegen Mittag hatte die Europäische Zentralbank (EZB) den Referenzkurs auf 1,3820 (Mittwoch: 1,3834) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,7236 (0,7229) Euro.

Am Nachmittag sorgten überraschend starke Konjunkturdaten aus den USA kurzfristig für einen Dämpfer beim Eurokurs. Im März hatten US-Unternehmen mehr Aufträge als erwartet erhalten. Der US-Dollar erhielt umgehend Auftrieb und der Euro fiel im Gegenzug auf ein Tagestief bei 1,3792 Dollar. "Es wird zunehmend klar, dass die US-Wirtschaft nach einem schwachen Start im Jahresverlauf wieder stärker wachsen dürfte", kommentierte Experte Christoph Balz von der Commerzbank die amerikanischen Konjunkturdaten.

Am Vormittag war der Euro noch mit der Veröffentlichung des Ifo-Geschäftsklimas auf ein Tageshoch von 1,3843 Dollar geklettert. Das wichtigste Stimmungsbarometer für die deutsche Wirtschaft hatte im April trotz der Ukraine-Krise überraschend zugelegt. Kurz darauf geriet der Euro aber nach Äußerungen von EZB-Chef Draghi unter Verkaufsdruck. Draghi bekräftigte die Bereitschaft der Notenbank, im Kampf gegen Deflationsgefahr und Kreditklemme alle geldpolitischen Register zu ziehen.

Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,82300 (0,82390) britische Pfund , 141,63 (141,46) japanische Yen und 1,2203 (1,2198) Schweizer Franken fest. Die Feinunze Gold wurde am Nachmittag in London mit 1291,50 (1286,75) Dollar gefixt. Ein Kilogramm Gold kostete 29.360,00 (29 330,00) Euro./jkr/jsl/he



 

Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

EUR/USD (Euro / US-Dollar)

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

QV ultimate (unlimited) (24.04.14)
Der EUR/USD 2,0 Thread (24.04.14)
SCHWER-Gewichte in SILBER (24.04.14)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Devisen: Eurokurs auf Berg- und T. (16:41)
EUR/USD: Fortsetzung der Seitwä. (09:27)
EUR/USD: Weitere Aufwärtsbewe. (23.04.14)
EUR/USD: Übergeordnete Seitwärts. (22.04.14)
EUR/USD: Weitere Aufwärtsbewe. (16.04.14)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

EUR/USD (Euro / US-Dollar)

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?