EUR/USD (Euro / US-Dollar)


WKN: 965275 ISIN: EU0009652759
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kennzahlen
Forum

Weitere Meldungen
17:07 Devisen: Eurokurs legt zu und kratzt an der M.
10:24 EUR/USD: Bewegung in Richtung der 1,2700 .
23.10.14 Devin Sage TXA Trading: X-Sequentials intrada.
23.10.14 EUR/USD: Erholung könnte bereits wieder been.
22.10.14 Devin Sage TXA Trading: Eur/Usd Intraday X-.
22.10.14 EUR/USD-Analyse: EZB-Politik treibt die Verk.
22.10.14 EUR/USD: Keine nachhaltigen Erholungen erwa.
21.10.14 EUR/USD: Seitwärtsbewegung erwartet
20.10.14 EUR/USD: Aufwärtsbewegung bis 1,2800/20 m.
17.10.14 EUR/USD-Express-Zertifikat: Auf USD-Aufwer.
17.10.14 EUR/USD: Weitere Erholung möglich
16.10.14 EUR/USD: Mittelfristiger Abwärtsdruck könnte .
16.10.14 EUR/USD Analyse aktuell: der Euro wehrt sic.
15.10.14 EUR/USD: Short-Ziel bei 1,23
15.10.14 EUR/USD: Erneute Erholungsbewegung an 1,27.
14.10.14 EUR/USD: Anlauf an 1,2750/65 möglich
13.10.14 EUR/USD: Keine Trendumkehr erwartet
13.10.14 Chart-Check: EUR/USD - Erste Lichtblicke?
10.10.14 Chart-Check: EUR/USD - Erste Lichtblicke?
10.10.14 EUR/USD: Fortsetzung der Seitwärts- bzw. A.


nächste Seite >>
 
Meldung

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro hat am Freitag Gewinne verbuchen können. Am Nachmittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,2667 US-Dollar. Zuvor hatte sie mit einem Tageshoch von 1,2696 Dollar zum ersten Mal seit zwei Tagen einen Anlauf auf die Marke von 1,27 US-Dollar genommen. Der Dollar notierte bei 0,7894 Euro. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,2659 (Donnerstag: 1,2669) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7900 (0,7893) Euro.

Der Euro zeigte sich bei seinem Anstieg unbeeindruckt von einem Bericht der Nachrichtenagentur Bloomberg, laut dem unter Berufung auf die vorläufige Fassung der Ergebnisse des europäischen Banken-Stresstests 25 Institute durchzufallen drohten. Allerdings könnte sich diese Zahl bis zur Vorlage der endgültigen Ergebnisse am Sonntag noch ändern. In den USA am Nachmittag vorgelegte Daten zum Immobilienmarkt fielen durchwachsen aus. So waren die Verkäufe neuer Häuser im September leicht gestiegen. Allerdings war der Wert aus dem Vormonat auch stark nach unten revidiert worden.

Am Wochenende stehen wichtige Impulse für den Devisenmarkt an. In der Ukraine sowie in Brasilien sind Wahlen angesetzt. Am Montagmorgen wird in Deutschland der Ifo-Geschäftsklimaindex veröffentlicht. Die Märkte blicken zudem auf die Sitzung der US-Notenbank Federal Reserve am Mittwoch. Anleger gehen davon aus, dass die Notenbanker ihre Anleihenkäufe am Ende des Monats wie geplant auslaufen lassen. Die Märkte erhoffen sich allerdings Hinweise darauf, wann der erste Zinsschritt zu erwarten ist. Hierüber war während der Marktturbulenzen der vergangenen Wochen einige Unsicherheit entstanden.

Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,78870 (0,79040) britische Pfund , 136,64 (136,42) japanische Yen und 1,2060 (1,2067) Schweizer Franken fest. Die Feinunze Gold wurde in London mit 1232,75 (1232,75) Dollar gefixt. Ein Kilogramm Gold kostete 30 810,00 (30 970,00) Euro./fr/bgf/he



 

Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

EUR/USD (Euro / US-Dollar)

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

QV ultimate (unlimited) (24.10.14)
Der EUR/USD 2,0 Thread (24.10.14)
Crash 2014! (15.10.14)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Devisen: Eurokurs legt zu und kra. (17:07)
EUR/USD: Bewegung in Richtung . (10:24)
Devin Sage TXA Trading: X-Seque. (23.10.14)
EUR/USD: Erholung könnte bereits. (23.10.14)
Devin Sage TXA Trading: Eur/Usd. (22.10.14)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

EUR/USD (Euro / US-Dollar)

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?