EUR/USD (Euro / US-Dollar)


WKN: 965275 ISIN: EU0009652759
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kennzahlen
Forum

Weitere Meldungen
21:00 Devisen: Euro nach Kursrutsch im US-Handel k.
15:51 EUR/USD (spezial): Abwärtsmodus & schwarz.
09:10 EUR/USD: Seitwärtsbewegung erwartet
23.05.16 EUR/USD: Markt ändert die Meinung
21.05.16 Euro/USD: Euro gibt nach!
20.05.16 EUR/USD setzt seit einigen Handelstagen sukz.
19.05.16 EUR/USD (Daily) - Wieder unter Druck
19.05.16 EUR/USD wie ein Stein an die 1,1215 gesack.
18.05.16 EUR/USD-Analyse: Die Bären halten sich "in B.
18.05.16 EUR/USD: 1,13000 im Visier
17.05.16 EUR/USD: Keine Erholung
13.05.16 EUR/USD: Seitwärtsbewegung erwartet
12.05.16 Euro/Dollar: Wichtige Daten im Anmarsch
12.05.16 EUR/USD: 1,1500-Marke rückt ins Visier
11.05.16 EUR/USD-Analyse: Neue griechische Sparmaßn.
11.05.16 EUR/USD: Kampf um die 1,1400-Marke
10.05.16 EUR/USD: Seitwärtsbewegung erwartet
09.05.16 EUR/USD: 1,1400-Marke im Fokus
06.05.16 EUR/USD: Abwärtsbewegung
04.05.16 EUR/USD: Die Bullen nehmen eine Auszeit


nächste Seite >>
 
Meldung

NEW YORK (dpa-AFX) - Der Eurokurs hat sich am Dienstag im weiteren Verlauf nicht mehr viel bewegt. Nachdem die Gemeinschaftswährung nach dem Handelsstart an der Wall Street bei 1,1140 US-Dollar auf den tiefsten Stand seit zwei Monaten gefallen war, erholte sie sich wieder minimal. Zuletzt kostete sie 1,1147 Dollar.

Am Morgen hatte der Euro noch bei über 1,12 Dollar notiert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs schließlich auf 1,1168 (Montag: 1,1215) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8954 (0,8917) Euro.

An den Finanzmärkten wird zunehmend mit einer baldigen weiteren Leitzinserhöhung in den USA gerechnet. Schon im Juni oder Juli könnte nach Einschätzung von Beobachtern die US-Notenbank (Fed) handeln. Erst am Montag hatte der Chef der regionalen Notenbank von San Francisco, John Williams, gesagt, er gehe im laufenden Jahr noch von zwei bis drei Zinserhöhungen aus. Eine Reihe von US-Konjunkturdaten hatte in den vergangenen Wochen positiv überrascht und auch die aktuellen Häuserdaten waren sehr stark ausgefallen.

So waren im April die Verkäufe neuer Häuser mit plus 16,6 Prozent im Vergleich zum Vormonat so kräftig gestiegen wie seit 30 Jahren nicht mehr. Der Immobilienmarkt ist für die US-Konjunkturentwicklung sehr wichtig./ck/he



 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

EUR/USD (Euro / US-Dollar)

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

QV ultimate (unlimited) (24.05.16)
Der EUR/USD 2,0 Thread (24.05.16)
SCHWER-Gewichte in SILBER (18.05.16)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Devisen: Euro nach Kursrutsch im . (21:00)
EUR/USD (spezial): Abwärtsmodus. (15:51)
EUR/USD: Seitwärtsbewegung erw. (09:10)
EUR/USD: Markt ändert die Meinu. (23.05.16)
Euro/USD: Euro gibt nach! (21.05.16)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

EUR/USD (Euro / US-Dollar)

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?