EUR/USD (Euro / US-Dollar)


WKN: 965275 ISIN: EU0009652759
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kennzahlen
Forum

Weitere Meldungen
21.10.14 Devisen: Eurokurs bleibt unter Druck - EZB kö.
21.10.14 EUR/USD: Seitwärtsbewegung erwartet
20.10.14 EUR/USD: Aufwärtsbewegung bis 1,2800/20 m.
17.10.14 EUR/USD-Express-Zertifikat: Auf USD-Aufwer.
17.10.14 EUR/USD: Weitere Erholung möglich
16.10.14 EUR/USD: Mittelfristiger Abwärtsdruck könnte .
16.10.14 EUR/USD Analyse aktuell: der Euro wehrt sic.
15.10.14 EUR/USD: Short-Ziel bei 1,23
15.10.14 EUR/USD: Erneute Erholungsbewegung an 1,27.
14.10.14 EUR/USD: Anlauf an 1,2750/65 möglich
13.10.14 EUR/USD: Keine Trendumkehr erwartet
13.10.14 Chart-Check: EUR/USD - Erste Lichtblicke?
10.10.14 Chart-Check: EUR/USD - Erste Lichtblicke?
10.10.14 EUR/USD: Fortsetzung der Seitwärts- bzw. A.
08.10.14 EUR/USD-Analyse: Alle Augen richten sich au.
08.10.14 EUR/USD (Daily) - Zu viel des Schlechten?
08.10.14 EUR/USD: Mittelfristiger Abwärtsdruck dürfte .
08.10.14 Euro/Dollar 1:1 – DAX 8.000 – beides denkbar?
07.10.14 EUR/USD deutlich freundlicher und dynamische.
06.10.14 EUR/USD: Keine Trendumkehr erwartet


nächste Seite >>
 
Meldung

NEW YORK (dpa-AFX) - Der Eurokurs ist am Dienstag auch im New Yorker Handel unter Druck geblieben. Zuletzt kosteten die Gemeinschaftswährung 1,2733 US-Dollar. Nach einem Anstieg bis auf 1,2840 Dollar am Vormittag deutscher Zeit drückten Spekulationen über weitere Konjunkturstimuli durch die Europäische Zentralbank (EZB) auf den Kurs. Die hatte den Referenzkurs auf 1,2762 (Montag: 1,2773) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,7836 (0,7829) Euro.

"Berichte, nach denen die EZB auch über den Kauf von Unternehmensanleihen nachdenkt, haben den Euro belastet", sagte Esther Reichelt, Devisenexpertin von der Commerzbank. "Entsprechende Spekulationen sind durchaus glaubwürdig, da die zuletzt beschlossenen Maßnahmen der Notenbank keine ausreichende Wirkung entfalten dürften."

Die EZB hatte an diesem Montag mit dem Erwerb von Pfandbriefen begonnen. Käufe von Kreditverbriefungen (ABS) sollen in diesem Quartal folgen. Allerdings sei das mögliche Volumen bei diesen Papieren nicht sehr groß, sagte Reichelt. Zusätzlich belastet wurde der Euro durch robuste Zahlen vom US-Immobilienmarkt./mis/jsl/he



 

Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

EUR/USD (Euro / US-Dollar)

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

QV ultimate (unlimited) (22.10.14)
Der EUR/USD 2,0 Thread (21.10.14)
Crash 2014! (15.10.14)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Devisen: Eurokurs bleibt unter Druc. (21.10.14)
EUR/USD: Seitwärtsbewegung erw. (21.10.14)
EUR/USD: Aufwärtsbewegung bis . (20.10.14)
EUR/USD-Express-Zertifikat: Auf . (17.10.14)
EUR/USD: Weitere Erholung mögli. (17.10.14)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

EUR/USD (Euro / US-Dollar)

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?