EUR/USD (Euro / US-Dollar)


WKN: 965275 ISIN: EU0009652759
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kennzahlen
Forum

Weitere Meldungen
12.02.16 Devisen: Eurokurs im US-Handel kaum bewegt
12.02.16 Euro/Australischer Dollar ebenso erfolgreich!
12.02.16 EUR/USD: 1,1300-Marke bleibt hart umkämpft
12.02.16 Gutes Timing: Turbo Bull Euro/US-Dollar
11.02.16 EUR/USD: 1,1300-Marke hart umkämpft
10.02.16 EUR/USD-Analyse: USD schwächelt, EUR noch.
10.02.16 EUR/USD wesentlich stärker als erwartet
09.02.16 EUR/USD: Seitwärtsbewegung erwartet
08.02.16 Euro/USD-Inliner mit 76%-Chance zwischen 1,0.
08.02.16 EUR/USD: Seitwärtsbewegung erwartet
05.02.16 Euro/US-Dollar: 1,12-Marke war zu hohe Hürde.
05.02.16 EUR/USD: Anstieg setzt sich fort
04.02.16 Euro/Dollar: Nun könnte Ausbruch bevorstehen
04.02.16 EUR/USD (Daily) - Neuer Bewegungsschub ein.
04.02.16 EUR/USD: Seitwärtsbewegung erwartet
03.02.16 Gold, Silber und EUR/USD - Märkte am Scheid.
03.02.16 EUR/USD: Seitwärtsbewegung
02.02.16 EUR/USD: Stabilisierung
01.02.16 Euro, Dollar, Yen – Reaktionen auf Japans Verz.
29.01.16 EUR/USD: Anlauf an 1,1000 denkbar


nächste Seite >>
 
Meldung

NEW YORK (dpa-AFX) - Der Kurs des Euro hat sich am Freitag im US-Handel kaum noch bewegt. Die Gemeinschaftswährungs kostete zuletzt 1,1253 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,1275 (Donnerstag: 1,1347) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8869 (0,8813) Euro.

Im frühen europäischen Handel war der Eurokurs noch über 1,13 Dolar gklettert. Die später veröffentlichten überraschend stark ausgefallenen US-Einzelhandelsdaten hatten ihn dann aber bis auf 1,1214 Dollar gedrückt. In den Vereinigten Staaten waren die Umsätze der Branche im Januar etwas stärker gestiegen als erwartet. Zum Vormonat hatten sich die Erlöse laut Handelsministerium um 0,2 Prozent erhöht.

"Die Einzelhandelsumsätze zeichnen ein robustes Bild der Konjunkturentwicklung in den USA", kommentierte Ralf Umlauf, Devisenexperte bei der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba) die Zahlen. "Rezessionssorgen lassen sich auf dieser Basis nicht herleiten." Zuletzt hatten Sorgen um die US-Wirtschaft die Erwartungen an weitere Zinserhöhungen in den USA stark gedämpft und den Dollar belastet.

Bereits zuvor war der Eurokurs durch die gute Stimmung an den Aktienmärkten unter Druck geraten. Die Gemeinschaftswährung galt zuletzt als sichere Alternative in den Börsenturbulenzen./he/jsl/he



 

Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

EUR/USD (Euro / US-Dollar)

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

QV ultimate (unlimited) (14.02.16)
Der EUR/USD 2,0 Thread (13.02.16)
SCHWER-Gewichte in SILBER (07.02.16)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Devisen: Eurokurs im US-Handel ka. (12.02.16)
Euro/Australischer Dollar ebenso e. (12.02.16)
EUR/USD: 1,1300-Marke bleibt har. (12.02.16)
Gutes Timing: Turbo Bull Euro/US. (12.02.16)
EUR/USD: 1,1300-Marke hart umk. (11.02.16)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

EUR/USD (Euro / US-Dollar)

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?