Pernod-Ricard


WKN: 853373 ISIN: FR0000120693
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
Pernod-Ricard News

Weitere Meldungen
12.02.15 Pernod Ricard verkauft mehr Spirituosen als e.
19.02.13 Pernod-Ricard: Geschmackvolle Anlagealternativ.
18.02.13 Pernod-Ricard: Geschmackvolle Anlagealternativ.
25.10.12 Pernod Ricard-Aktie: Zweistelliges Umsatzwach.
23.10.12 Chartcheck Pernod Ricard - Sind das potentiell.
04.09.12 Pernod-Ricard: Nicht nur was für Feinschmecke.
03.09.12 Unternehmensanleihe Pernod-Ricard: Nicht nur w.
30.08.12 Pernod Ricard-Aktie: Jahresgewinn legt zu
20.08.12 Pernod Ricard-Aktie: Chairman Patrick Ricard .
13.07.12 Pernod Ricard-Aktie: Verkauf bestimmter Mark.
26.04.12 Pernod Ricard-Aktie: Umsatz legt zu
16.02.12 Pernod Ricard kann Ergebnis verbessern
05.01.12 Chartcheck PERNOD RICARD - Kurzfristige G.
20.10.11 Pernod Ricard kann Umsatz verbessern
20.10.11 Pernod Ricard nach guten Umsatzzahlen leicht .
01.09.11 Pernod Ricard kann Gewinn verbessern
01.09.11 Pernod Ricard nach starken Zahlen im Fokus
05.05.11 Pernod Ricard nach starken Umsatzzahlen gefr.
21.03.11 Presse: Diageo erwägt Angebot für Jose Cuer.
17.02.11 Pernod Ricard kann Gewinn steigern, Prognose.


nächste Seite >>
 
Meldung

PARIS (dpa-AFX) - Der französische Spirituosenkonzern Pernod Ricard hat im ersten Geschäftshalbjahr (bis Ende Dezember) mehr Schnaps und Wein verkauft als erwartet. Der Umsatz ohne Zu- und Verkäufe sowie Währungseffekte legte im Jahresvergleich um 1 Prozent zu, wie das Unternehmen am Donnerstag in Paris mitteilte. Analysten hatten dem Hersteller von Absolut Wodka und Havana Club nur ein hauchdünnes Wachstum zugetraut.

Insgesamt stieg der Umsatz um 1 Prozent auf 4,62 Milliarden Euro, getrieben von den Whiskey-Marken des Konzerns. Allerdings verwies der Konzern darauf, dass das chinesische Neujahrsfest in diesem Jahr drei Wochen später liege und sich die entsprechenden Auslieferungen nach hinten verschoben hätten. Die Aktie fiel in Paris nach Handelsstart um fast um 3 Prozent.

Der Gewinn vor Einmaleffekten blieb in den ersten sechs Monaten stabil bei 1,36 Milliarden Euro und traf damit knapp die Schätzungen am Markt. Weil der Konzern mehr in Schwellenländern und von billigeren Marken verkaufte, hielt die Profitabilität nicht mit dem Umsatz Schritt. Unter dem Strich und nach Abzug von Minderheitsanteilen blieb für die Aktionäre mit 788 Millionen Euro 5 Prozent weniger Gewinn übrig - Einmaleffekte durch das konzerninterne Sparprogramm schlugen in diesem Jahr stärker durch.

Der erst an diesem Mittwoch auf den Chefposten aufgestiegene Alexandre Ricard will das Gewinnwachstum im zweiten Halbjahr ankurbeln. Wie gehabt will der Konzern aus eigener Kraft im Geschäftsjahr 2014/15 (Ende Juni) zwischen 1 und 3 Prozent mehr beim Gewinn vor Sonderposten herausholen. Hinzukommen sollen positive Währungseffekte./men/she/das



 

Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Pernod-Ricard

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Schnaps wird immer getrunken (07.01.14)
irgendeiner ne Ahnung warum? (30.10.07)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Pernod Ricard verkauft mehr Spiri. (12.02.15)
Pernod-Ricard: Geschmackvolle An. (19.02.13)
Pernod-Ricard: Geschmackvolle An. (18.02.13)
Pernod Ricard-Aktie: Zweistelliges . (25.10.12)
Chartcheck Pernod Ricard - Sind d. (23.10.12)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Pernod-Ricard

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?