RTL Group


WKN: 861149 ISIN: LU0061462528
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
RTL Group News

Weitere Meldungen
09.10.20 Rtl Group Sa: So schnell kann es gehen
04.10.20 Rtl Group Sa: Einfach unglaublich
30.09.20 Rtl Group Sa: Was kann da noch kommen?
22.09.20 RTL Group: Kursziel erhöht
22.09.20 Rtl Group Sa: Wie jetzt?
08.09.20 Achtung: Zwei Aktien, die absurd billig zu hab.
06.09.20 Rtl Group Sa: Ist es vollbracht?
02.09.20 RTL Group erwartungsgemäß mit deutlichen R.
30.08.20 Rtl Group Sa: Es hat sich angekündigt und je.
26.08.20 Rtl Group Sa: Ist das wirklich alles?
21.08.20 Rtl Group Sa: Jetzt wird’s richtig interessant
06.08.20 Rtl Group Sa: Was sagt man dazu?
27.07.20 Rtl Group Sa: Was noch aussteht!
20.07.20 RTL Group: Die neue Woche beginnt mit einem.
20.07.20 RTL Group: Medienkonzern will ordentlich Gas .
18.07.20 Rtl Group Sa: Bitte unbedingt die Zahlen ansc.
14.07.20 Rtl Group Sa: Ein unsicheres Investment?
27.05.20 RTL Group SA: Wirklich?
25.05.20 RTL Group SA: Ist theoretisch jetzt alles mög.
19.05.20 RTL Group: Kursziel gesenkt


nächste Seite >>
 
Meldung
Kulmbach (www.aktiencheck.de) - RTL Group-AktienAnalysevon "Der Aktionär":

Marion Schlegel vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des TV-Konzerns RTL Group S.A.
(ISIN: LU0061462528, WKN: 861149, Ticker-Symbol: RRTL, NASDAQ OTC-Symbol: RGLXF) unter die Lupe.

Im 52-Wochen-Vergleich gehöre die RTL Group-Aktie zu den schwächsten im MDAX. Das Papier befinde sich noch immer nahe der Tiefs. Das Unternehmen wolle nun aber ordentlich Gas geben. Inmitten der Corona-Krise wolle die Mediengruppe RTL Deutschland ihr Programm ausbauen. "Man hätte damit rechnen können, dass unsere Programmvielfalt abnimmt durch die Corona-Krise und dass wir produktionsbedingt an programmlicher Bandbreite verlieren. Das Gegenteil ist richtig", habe der Geschäftsführer Inhalte & Marken der Mediengruppe, Stephan Schäfer, der Deutschen Presse-Agentur gesagt. "Die Vielfalt wird so groß sein wie noch nie." Bei den Eigenproduktionen stelle man beim Sender RTL mittlerweile einen Rekord auf, habe Schäfer betont. Die Strategie von RTL, in die Streaming-Plattform TVNow zu investieren, setze das Unternehmen fort.

Die Medien, gleich ob Print oder TV, würden sich im Umbruch befinden. Anleger, die eine Spekulation nicht scheuen würden, könnten die RTL Group-Aktie ins Auge fassen und auf einen Turnaround spekulieren, so Marion Schlegel vom Anlegermagazin "Der Aktionär" in einer aktuellen Aktienanalyse. (Analyse vom 20.07.2020)

(Mit Material von dpa-AFX)

Hinweis auf Interessenkonflikte: Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: ProSiebenSat.1

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze RTL Group-Aktie:

XETRA-Aktienkurs RTL Group-Aktie:
28,88 EUR -0,14% (20.07.2020, 11:10)

Tradegate-Aktienkurs RTL Group-Aktie:
28,90 EUR -0,07% (20.07.2020, 11:17)

ISIN RTL Group-Aktie:
LU0061462528

WKN RTL Group-Aktie:
861149

Ticker-Symbol RTL Group-Aktie:
RRTL

NASDAQ OTC Ticker-Symbol RTL Group-Aktie:
RGLXF

Kurzprofil RTL Group S.A.:

Die RTL Group (ISIN: LU0061462528, WKN: 861149, Ticker-Symbol: RRTL, NASDAQ OTC-Symbol: RGLXF) gehört zu den führenden europäischen Entertainment-Netzwerken. Der Konzern verfügt über 60 Fernsehsender und 31 Radiostationen und ist mit Fernsehsendungen wie Talent- und Gameshows, Dramas, Daily Soaps und Telenovelas einer der Top-Produzenten weltweit. Das Ausstrahlungsgebiet der RTL Group erstreckt sich über Deutschland, Frankreich, Belgien, die Niederlande, Luxemburg, Spanien, Ungarn und Kroatien. An vorderster Stelle stehen dabei die Fernsehsender RTL in Deutschland, M6 in Frankreich, RTL 4 in den Niederlanden und RTL-TVI in Belgien.

Die Content-Produktionsfirma des Unternehmens, FremantleMedia, produziert jährlich 8.500 Stunden an Programm. Zu den Sendungen der Produktionsfirma gehören Unterhaltungssendungen wie "Deutschland sucht den Superstar", "X Factor" oder die tägliche Serie "Gute Zeiten, Schlechte Zeiten" sowie Nachrichtensendungen wie "RTL Aktuell". Neben der Ausstrahlung im Fernsehen bietet die Gruppe mit der "Now"-Familie auch die Möglichkeit Sendungen im Internet teilweise kostenlos, teils als Video-on-Demand Service zu sehen. Eines der wichtigsten Angebote in diesem Bereich ist in Deutschland Clipfish.de, welches auch Inhalte der BBC verfügbar macht. Auf dem Radiomarkt besetzt das Unternehmen ebenfalls international Schlüsselstellen mit Radiosendern wie Antenne Bayern in Deutschland, RTL in Frankreich oder Radio Contact in Belgien. (20.07.2020/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Der Vorstand und/oder Mitarbeiter der aktiencheck.de AG halten eine Netto-Longposition in den Aktien des analysierten Unternehmens. Es besteht also ein Interessenkonflikt auf den wir hiermit ausdrücklich hinweisen wollen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

RTL Group

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

RTL Group S.A. (21.10.20)
milliardenklage gegen rtl & qvc (01.07.20)
Löschung (30.08.17)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Rtl Group Sa: So schnell kann es . (09.10.20)
Rtl Group Sa: Einfach unglaublich (04.10.20)
Rtl Group Sa: Was kann da noch . (30.09.20)
RTL Group: Kursziel erhöht (22.09.20)
Rtl Group Sa: Wie jetzt? (22.09.20)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

RTL Group

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?