RTL Group


WKN: 861149 ISIN: LU0061462528
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
RTL Group News

Weitere Meldungen
06.06.19 RTL Group: Genug gefallen? - Aktienanalyse
06.06.19 RTL Group SA: Wer hätte das gedacht?
28.05.19 RTL Group mit Umsatzanstieg in Q1/2019 - N.
15.05.19 RTL Group SA: Im Sinkflug!
11.05.19 RTL Group SA: Was kann da noch kommen?
29.03.19 RTL Group SA: Was war das denn?
19.03.19 RTL Group: Zusätzliche Investitionen - Rückläu.
14.03.19 RTL Group SA: Was Sie wissen sollten?
27.02.19 RTL Group SA: Muss man sich damit wirklich.
21.02.19 RTL Group SA: Unmöglich!
06.02.19 RTL Group SA: Was tun?
30.01.19 RTL Group: Erholungschancen - Aktie hochges.
28.01.19 RTL Group SA: Das wird noch ein spannendes.
23.01.19 RTL Group SA: War die Aufregung umsonst?
14.01.19 RTL Group SA: Aktienanalyse vom 14.01.201.
07.01.19 RTL Group SA: Wie jetzt?
28.12.18 Lohnt sich das wirklich, RTL Group SA?
25.12.18 RTL Group SA: Die Vorzeichen waren schon .
16.12.18 RTL Group SA: Wie wichtig ist diese Entwick.
05.12.18 RTL Group SA: Was jetzt noch zu tun ist?


nächste Seite >>
 
Meldung
Schwarzach am Main (www.aktiencheck.de) - RTL Group: Genug gefallen? - AktienAnalyse

TV-Aktien hatten in den vergangenen Monaten einen schweren Stand an der Börse.
Auch die Papiere von RTL (ISIN: LU0061462528, WKN: 861149, Ticker-Symbol: RRTL, NASDAQ OTC-Symbol: RGLXF) machen da keine Ausnahme, so die Experten vom "ZertifikateJournal" in ihrer aktuellen Ausgabe.

Auf Jahressicht habe der MDAX-Titel 34 Prozent an Wert verloren. Es seien vor allem schrumpfenden Werbemärkte im traditionellen Fernsehen, die Anlegern die Sorgenfalten auf die Stirn treiben würden - gut abzulesen an der Reaktion auf die Q1-Zahlen. Zwar habe RTL dank starker Geschäfte seiner Produktionstochter Fremantle und kräftiger Zuwächse im Digitalbereich seinen Umsatz in den ersten drei Monaten um 7,2 Prozent auf 1,5 Mrd. Euro steigern können, weil die Bertelsmann-Tochter im klassischen TV-Werbegeschäft allerdings erneut einen Rückgang habe hinnehmen müssen, hätten Börsianer die Bilanz dennoch mit Verkäufen quittiert.

Hinzu komme, dass RTL zu spät auf die wachsende Konkurrenz aus dem Netz reagiert hat und nun kräftig in digitale Angebote und Programminhalte investieren müsse, um nicht den Anschluss zu verlieren. Für das operative Ergebnis (EBITA) 2019 erwarte der Konzern daher einen Rückgang von 2,5 bis 5,0 Prozent - obwohl die Umsätze währungsbereinigt in gleicher Größenordnung zulegen sollten. Entsprechend verhalten seien auch die Einschätzungen der Analysten. Von den 14 Experten, die RTL beobachten würden, empfehle nur einer das Papier zu kaufen, elf würden zum Halten plädieren und zwei hätten die Aktie auf Verkauf gestellt - das spreche nicht gerade für gute Aussichten für die nähere Zukunft. Auf der anderen Seite liege das durchschnittliche Kursziel der Analysten nach den kräftigen Verlusten in den vergangenen Monaten inzwischen mehr als 20 Prozent über dem aktuellen Kurs. (Ausgabe 22/2019)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze RTL Group-Aktie:

XETRA-Aktienkurs RTL Group-Aktie:
43,24 EUR 0,00% (06.06.2019, 10:21)

Tradegate-Aktienkurs RTL Group-Aktie:
43,22 EUR +0,37% (06.06.2019, 10:17)

ISIN RTL Group-Aktie:
LU0061462528

WKN RTL Group-Aktie:
861149

Ticker-Symbol RTL Group-Aktie:
RRTL

NASDAQ OTC Ticker-Symbol RTL Group-Aktie:
RGLXF

Kurzprofil RTL Group S.A.:

Die RTL Group (ISIN: LU0061462528, WKN: 861149, Ticker-Symbol: RRTL, NASDAQ OTC-Symbol: RGLXF) gehört zu den führenden europäischen Entertainment-Netzwerken. Der Konzern verfügt über 60 Fernsehsender und 31 Radiostationen und ist mit Fernsehsendungen wie Talent- und Gameshows, Dramas, Daily Soaps und Telenovelas einer der Top-Produzenten weltweit. Das Ausstrahlungsgebiet der RTL Group erstreckt sich über Deutschland, Frankreich, Belgien, die Niederlande, Luxemburg, Spanien, Ungarn und Kroatien. An vorderster Stelle stehen dabei die Fernsehsender RTL in Deutschland, M6 in Frankreich, RTL 4 in den Niederlanden und RTL-TVI in Belgien.

Die Content-Produktionsfirma des Unternehmens, FremantleMedia, produziert jährlich 8.500 Stunden an Programm. Zu den Sendungen der Produktionsfirma gehören Unterhaltungssendungen wie "Deutschland sucht den Superstar", "X Factor" oder die tägliche Serie "Gute Zeiten, Schlechte Zeiten" sowie Nachrichtensendungen wie "RTL Aktuell". Neben der Ausstrahlung im Fernsehen bietet die Gruppe mit der "Now"-Familie auch die Möglichkeit Sendungen im Internet teilweise kostenlos, teils als Video-on-Demand Service zu sehen. Eines der wichtigsten Angebote in diesem Bereich ist in Deutschland Clipfish.de, welches auch Inhalte der BBC verfügbar macht. Auf dem Radiomarkt besetzt das Unternehmen ebenfalls international Schlüsselstellen mit Radiosendern wie Antenne Bayern in Deutschland, RTL in Frankreich oder Radio Contact in Belgien. (06.06.2019/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Der Vorstand und/oder Mitarbeiter der aktiencheck.de AG halten eine Netto-Longposition in den Aktien des analysierten Unternehmens. Es besteht also ein Interessenkonflikt auf den wir hiermit ausdrücklich hinweisen wollen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

RTL Group

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

RTL Group S.A. (19.06.19)
Löschung (30.08.17)
RTL Group Hohe Dividende, reicht ... (05.03.15)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

RTL Group: Genug gefallen? - Ak. (06.06.19)
RTL Group SA: Wer hätte das g. (06.06.19)
RTL Group mit Umsatzanstieg in . (28.05.19)
RTL Group SA: Im Sinkflug! (15.05.19)
RTL Group SA: Was kann da noc. (11.05.19)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

RTL Group

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?