Cenit


WKN: 540710 ISIN: DE0005407100
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
Cenit News

Weitere Meldungen
12.02.13 CENIT-Aktie: Interessante Depotbeimischung
12.11.12 CENIT-Aktie: Gute Entwicklung in den ersten .
16.10.12 CENIT-Aktie: Selbiger noch nicht überschritten
15.05.12 CENIT-Aktie: Umsatzentwicklung im Q1 2012 .
03.05.12 CENIT-Aktie: zu niedrig bewertet
24.04.12 CENIT-Aktie: Umsatz- und Ergebnisprognosen ü.
22.02.12 CENIT sehr solider Bericht für 2011
14.11.11 CENIT Q3 2011 mit starkem Umsatz- und Erg.
27.05.11 CENIT grundsolides Softwareunternehmen mit s.
23.05.11 CENIT weiter dynamische Umsatzentwicklung
07.04.11 CENIT Umsatz kräftig gestiegen
16.03.11 CENIT gute Basis für eine anhaltend positive G.
11.02.11 CENIT sollte auf Wachstumspfad zurückfinden
15.12.10 CENIT Umsatzerlöse in den ersten neun Monat.
09.12.10 CENIT Belebung dürfte sich fortsetzen
11.11.10 CENIT Fremdsoftwareumsätze steigen in Q3
18.08.10 CENIT Ausblick leicht enttäuschend
13.08.10 CENIT zweites Halbjahr stärker erwartet
12.08.10 CENIT Q2 noch schwach
07.07.10 CENIT Übernahme gemeldet


nächste Seite >>
 
Meldung
Augsburg (aktiencheck.de AG) - Die Analysten der GBC AG, Felix Gode und Christoph Schnabel, stufen die Aktie von CENIT (ISIN DE0005407100 / WKN 540710 ) weiterhin mit "kaufen" ein.


Das GJ 2010 sei für die CENIT AG geprägt von steigenden Umsatzerlösen gewesen. Auch wenn sich der Investitionsstau bei den wichtigen Kundengruppen Automobil und Finanzdienstleistungen erst nach und nach im Laufe des Jahres aufgelöst habe, habe das Unternehmen eine Umsatzsteigerung um 7,7% auf 93,17 Mio. EUR verbuchen können.

Maßgeblicher Wachstumstreiber sei dabei der Bereich Fremdsoftware gewesen, in welchem im Zuge der Value Added Reseller Kooperation mit Dassault Systèmes (ISIN FR0000130650 / WKN 901295 ), ein Umsatzzuwachs um 27,9% habe verzeichnet werden können. Nahezu unverändert seien hingegen die beiden weiteren Bereiche Eigensoftware sowie Beratung/Services geblieben. Der Umsatzanteil des Bereichs Fremdsoftware sei in diesem Zusammenhang auf 34,3% geklettert.

Durch den geringeren Margenbeitrag des Bereichs Fremdsoftware habe CENIT im GJ 2010 dabei eine rückläufige Rohertragsmarge ausgewiesen. Auch auf den weiteren Ergebnisstufen seien zwar die Margenniveaus leicht rückläufig gewesen, jedoch hätten absolut gesehen Verbesserungen gegenüber 2009 erzielt werden können. So habe sich das EBITDA um 8,4% auf nunmehr 5,74 Mio. EUR verbessert.

Für das laufende GJ 2011 sei indes von weiter steigenden Umsatzerlösen auszugehen. Man gehe davon aus, dass im Zuge des guten konjunkturellen Umfeldes, insbesondere für den Bereich IT, eine weitere Steigerung um 6,3% möglich sei. Diese Tendenz indiziere auch der hohe Auftragsbestand von 38,3 Mio. EUR zum Ende des Jahres 2011. Auch für 2012 erwarte man einen anhaltend positiven Trend, mit Zuwächsen um dann 5,0% auf mehr als 100 Mio. EUR Umsatzerlöse.

In den kommenden Jahren würden gemäß den Analystenerwartungen die margenstarken Bereiche Eigensoftware und Beratung/Services wieder einen steigenden Umsatzbeitrag leisten. Mit der Akquisition der conunit GmbH Mitte vergangenen Jahres habe CENIT den Einstieg in die Prozessberatung getätigt. Zudem solle der Vertrieb der eigenen Softwareprodukte zukünftig noch stärker forciert werden. Dies sollte dazu beitragen, dass sich die Margenniveaus zunehmend stabilisieren würden. Nachdem die Analysten bereits für 2011 eine leichte Steigerung der EBIT-Marge auf 4,4 % antizipieren würden, sollte diese in 2012 dann sogar bereits auf 5,1% klettern.

Erwähnenswert sei indes auch die gute bilanzielle Situation des Unternehmens. Während die Eigenkapitalquote seit mehreren Perioden eine stabile Größenordnung von rund 60% halte, verfüge das Unternehmen gleichzeitig über keinerlei Bankverschuldung. Vielmehr verfüge CENIT über liquide Mittel in Höhe von 17,35 Mio. EUR, was 28,7% der Bilanzsumme ausmache.

Auf Basis der Analystenschätzungen sei die CENIT AG moderat bewertet. Dies indiziere das KGV auf Basis 2012 in Höhe von 11,4. Auch die Kennzahl EV/EBITDA mit einem Wert von 4,0 verdeutliche die günstige Bewertung der Aktie. Zudem erwirtschafte die CENIT AG sehr stabile Kapitalrenditen. So werde die Eigenkapitalrendite voraussichtlich auch im GJ 2011 bei rund 10% liegen, nach ebenfalls ca. 10% in 2010. Nicht zuletzt schütte CENIT für das GJ 2010 eine Dividende in Höhe von 0,15 EUR aus, was einer Dividendenrendite von knapp 3% entspreche.

Gemäß der DCF-Analystenbewertung habe man einen fairen Wert pro Aktie von 7,00 EUR bestimmt. Damit habe man das bisherige Kursziel von 6,63 EUR leicht nach oben auf 7,00 EUR adjustiert. Das Potenzial für die Aktie entspreche mehr als 35%.

Dementsprechend bestätigen die Analysten der GBC AG ihr Rating "kaufen" für die Aktie von CENIT. (Analysevom 07.04.2011) (07.04.2011/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Cenit

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Cenit klarer Kauf WKN 540710 (05.08.20)
Cenit AG Schluss mit fallenden ... (02.06.16)
Langfrist- Depot- Vergleich 2006-... (29.04.16)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Cenit: Was steht jetzt noch aus? (15.10.20)
CENIT: Geduldig bleiben! Aktienana. (23.09.20)
Cenit: Kann das wirklich sein? (21.09.20)
Cenit: Die Vorzeichen waren schon. (16.09.20)
Cenit: Was sagt man dazu? (27.08.20)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Cenit

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?