Qualcomm


WKN: 883121 ISIN: US7475251036
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
Qualcomm News

Weitere Meldungen
15.02.17 Softbank schluckt US-Vermögensverwalter Fort.
27.01.17 QUALCOMM-Aktie: Sieg gegen Apple ist mög.
27.01.17 QUALCOMM-Aktie: Royalty-Problematik in zwe.
26.01.17 QUALCOMM-Aktie: langfristige Risiken für Ro.
26.01.17 QUALCOMM-Aktie: Risiken auf erhöhtem Nivea.
26.01.17 QUALCOMM-Aktie: Kursschwäche ist Chance! .
25.01.17 QUALCOMM-Aktie: Worst Case-Szenario mehr.
24.01.17 QUALCOMM-Aktie: Risiken für die Royalties! .
24.01.17 QUALCOMM-Aktie: Frontalangriff von Apple! -.
05.12.16 QUALCOMM-Aktie: Sieger des Krieges mit Int.
11.11.16 QUALCOMM-Aktie: Potenzial im Smartphone-M.
18.07.16 QUALCOMM-Aktie: negative Katalysatoren sind.
08.06.16 QUALCOMM-Aktie: Erfolg kann auch ein zwei.
21.04.16 QUALCOMM-Aktie: Sorgen wegen nachlassend.
29.03.16 QUALCOMM-Aktie: Es ist Zeit das Handtuch .
11.03.16 QUALCOMM-Aktie: dem drohenden Szenario ka.
10.03.16 QUALCOMM-Aktie: Verlust von Apple-Geschäf.
07.03.16 QUALCOMM-Aktie: Spielraum für bahnbrechend.
26.02.16 Auslandsaktien: Das nächste große Ding im M.
04.02.16 Qualcomm: Nachfrage bröckelt! Sollten Aktionä.


nächste Seite >>
 
Meldung

TOKIO/NEW YORK (dpa-AFX) - Der japanische Tech-Konzern Softbank übernimmt den New Yorker Vermögensverwalter Fortress und holt sich damit vor einer geplanten US-Investitionsoffensive lokale Finanzexpertise ins Haus. Den Kauf der Beteiligungs- und Investmentgesellschaft, die nach eigenen Angaben Kundengelder im Wert von rund 70 Milliarden Dollar verwaltet, lassen sich die Japaner laut Mitteilung vom Mittwoch 3,3 Milliarden Dollar (3,1 Mrd Euro) in bar kosten.

Auf den ersten Blick passt der Neuerwerb nicht so recht ins Beuteschema von Softbank-Chef Masayoshi Son, der normalerweise vor allem auf den Technologie-Sektor setzt. Allerdings könnte sich sein Konzern von Fortress möglicherweise einen besseren Marktzugang und Unterstützung bei geplanten Investitionen in den USA versprechen.

Softbank sammelt derzeit Mittel für einen 100 Milliarden Dollar schweren Fonds bei Anlegern ein, der weltweit Geld in Start-ups aus der Tech-Branche stecken soll. Rund 45 Milliarden Dollar wurden bereits von einem Staatsfonds Saudi-Arabiens zugesichert, Softbank selbst ist mit 25 Milliarden Dollar dabei. Auch der iPhone-Hersteller Apple , der Chipriese Qualcomm und Oracle -Gründer Larry Ellison beteiligen sich.

Nach Donald Trumps Wahl zum US-Präsidenten hatte Softbank-Chef Son bei einem Treffen im New Yorker Trump Tower im Dezember angekündigt, 50 Milliarden Dollar in den USA investieren zu wollen. Zum Softbank-Konglomerat gehört bereits der US-Mobilfunker Sprint, der jahrelang versucht hatte, die Telekom-Tochter T-Mobile US zu schlucken. An den Märkten wird über einen neuen Versuch spekuliert./hbr/DP/tos



 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Apple

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Apple , das erste Billione-MK ... (20.02.17)
Apple Short Only (20.02.17)
Apple Inc. - Die Story geht ... (15.02.17)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Apple-Aktie: iPhone-Zahlen haben . (15:15)
ROUNDUP: Marktforscher erwarten. (13:15)
US-Aktien: Welche Gründe hatte d. (10:14)
Apple startet in China durch! (19.02.17)
Apple-Aktie: Wertvoll oder teuer? . (17.02.17)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Apple

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?