Gazprom ADR


WKN: 903276 ISIN: US3682872078
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
Gazprom ADR News

Weitere Meldungen
13:37 Russland sieht Chance für Gas-Einigung in Brü.
28.10.14 Gazprom: Noch hält die Unterstützung!
28.10.14 Gazprom: Noch hält die Unterstützung!
23.10.14 Gazprom: Fällt jetzt die nächste Unterstützung.
23.10.14 Gazprom: Fällt jetzt die nächste Unterstützung.
08.10.14 Gazprom-Aktie bleibt ein heißes Eisen! Aktiena.
29.09.14 Gazprom-Aktie: Wahnsinnig günstig bewertet! .
25.09.14 Gazprom-Aktie: Dickes Brett vorm Kopf
15.09.14 Gazprom-Aktie: Stopp nachziehen! Aktienanalys.
05.09.14 Gazprom und C.A.T. Oil profitieren von Entsp.
03.09.14 Gazprom-Aktie: Ein bisschen Frieden - Traum .
01.09.14 Gazprom-Aktie: Zappenduster für die Zocker
29.08.14 Gazprom-Aktie: Fundamental ein echtes Schnäp.
28.08.14 Gazprom: Taucht die Aktie jetzt wieder ab?
28.08.14 Gazprom: Taucht die Aktie jetzt wieder ab?
28.08.14 Gazprom-Aktie klar unterbewertet - für mutige.
20.08.14 Gazprom: starke Gegenbewegung, aber reicht d.
20.08.14 Gazprom: starke Gegenbewegung, aber reicht d.
07.08.14 Gazprom-Aktie: Pulverfass Ukraine-Krise kann .
06.08.14 Gazprom: Das geht ja schneller als gedacht!


nächste Seite >>
 
Meldung

BRÜSSEL/KIEW (dpa-AFX) - Im Gasstreit zwischen Kiew und Moskau sieht der russische Energieminister Alexander Nowak die Chance auf eine Einigung an diesem Donnerstag in Brüssel. Eine Basis für eine Wiederaufnahme der seit Juni ausgesetzten Gaslieferungen an die Ukraine sei erreicht, sagte Nowak russischen Agenturen zufolge. Russland verlangt die Unterschrift eines trilateralen Protokolls mit der Ukraine und der vermittelnden EU sowie eines eigenen Dokuments, in dem Kiew und Brüssel die Finanzierung künftiger Lieferungen festschreiben. Nach stundenlangen Gesprächen bis 04.00 Uhr morgens wollten die Konfliktparteien die Verhandlungen am Abend fortsetzen.

Der ukrainische Regierungschef Arseni Jazenjuk sagte bei einer Kabinettssitzung in Kiew, sein Land habe 3,1 Milliarden Dollar (etwa 2,4 Milliarden Euro) auf dem Konto, um Gasschulden bei Russland zu begleichen. Er stellte klar, die Regierung werde sich über eine mögliche Einigung im Streit mit Russland zunächst mit Präsident Petro Poroschenko abstimmen./tjk/DP/stb



 

Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Gazprom ADR

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Politik um Gazprom (30.10.14)
Gazprom 903276 (30.10.14)
GAZPROM Dividendenthread (21.10.14)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Russland sieht Chance für Gas-Ein. (13:37)
Gazprom: Noch hält die Unterstütz. (28.10.14)
Gazprom: Noch hält die Unterstütz. (28.10.14)
Gazprom: Fällt jetzt die nächste U. (23.10.14)
Gazprom: Fällt jetzt die nächste U. (23.10.14)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Gazprom ADR

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?