EURO STOXX 50


WKN: 965814 ISIN: EU0009658145
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Kursliste
52 Wochen-Hoch-Tief
Performance
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum

Weitere Meldungen
01.10.14 ROUNDUP/Aktien Europa Schluss: Verluste - .
01.10.14 Credit Suisse begibt zwei neue Express-Zertifi.
01.10.14 Neues Turbo Bull-Zertifikat auf EURO STOXX .
29.09.14 WGZ Capped Teil-Garant-Zertifikat auf EURO .
16.09.14 Neues Express-Zertifikat auf EURO STOXX 5.
15.09.14 Neues Step-Down Express Zertifikat auf EURO.
15.09.14 Neues BEST Unlimited Turbo Bull-Zertifikat au.
11.09.14 Neues BEST Unlimited Turbo-Zertifikat auf EU.
08.09.14 RCB-Bonus&Sicherheit-Zertifikat auf EURO ST.
05.09.14 Neue Turbo-Zertifikate auf EURO STOXX 50 .
03.09.14 Neues Turbo Bull-Zertifikat auf EURO STOXX .
01.09.14 Neue Turbo-Zertifikate auf EURO STOXX 50 .
27.08.14 Neues BEST Unlimited Turbo-Zertifikat auf EU.
25.08.14 Société Générale bringt Fixkupon Express-Zerti.
21.08.14 Neues Memory Express-Zertifikat mit Chance .
21.08.14 Europa Bonus&Sicherheit 11-Zertifikat in Zeich.
21.08.14 Neues Express-Zertifikat der Société Générale .
19.08.14 Neue Unlimited Turbo-Zertifikate auf EURO ST.
14.08.14 Société Générale emittiert neue Korridor Bonus.
12.08.14 Neues Turbo Bull-Zertifikat auf EURO STOXX .


nächste Seite >>
 
Meldung

PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Die wichtigsten europäischen Aktienmärkte haben am Mittwoch Verluste verbucht. Nachdem schwache Daten zur Stimmung in den Industrie-Unternehmen des Euroraums kaum Einfluss gehabt hätten, sei vor allem am Nachmittag dann Druck in die Märkte gekommen, sagte MarktAnalyst Jasper Lawler vom Broker Alpari UK in London. Einerseits seien Sorgen über womöglich weitere Sanktionen gegen Russland aufgekommen, andererseits hätten schwache Konjunkturdaten aus den USA belastet. Der EuroStoxx 50 büßte 0,96 Prozent auf 3195,08 Punkte ein. In Paris fiel der Cac 40 um 1,15 Prozent auf 4365,27 Punkte. Der britische Leitindex FTSE 100 gab um 0,98 Prozent auf 6557,52 Punkte nach.

Neue Sanktionssorgen waren aufgekeimt, da EU-Kommissionspräsident Barroso Kremlchef Putin im Zuge des Streits mit Moskau um ein Handelsabkommen zwischen Brüssel und Kiew vor Strafmaßnahmen gegen die Ukraine gewarnt hatte. Es verstoße gegen Abmachungen mit der EU, wenn Russland - wie in einem Dekret vorgeschlagen - Handelsbarrieren zulasten der Ukraine einrichte, hatte Barroso an Putin geschrieben.

In den USA war der Einkaufsmanagerindex für die Industrie (ISM) im September überraschend stark von 59,0 Punkten im Vormonat auf 56,6 Zähler gesunken. Bankvolkswirte hatten lediglich einen Rückgang auf 58,5 Punkte erwartet.

Unter den 19 Branchen im Stoxx Europe 600 gab es keine Gewinner. Besonders schwach war im Sektorvergleich die Einzelhandelsbranche , die um 1,91 Prozent nachgab. Zunehmend sorgen sich Investoren über einen Preiskampf zwischen britischen Supermarktbetreibern. Sainsbury hatte an diesem Tag Quartalszahlen vorgelegt und einen pessimistischen Ausblick auf die zweite Jahreshälfte gegeben. Nun soll deshalb die Dividende geprüft werden. Die Papieren brachen am Ende des FTSE 100 um knapp sieben Prozent ein.

Die Aktien des Konkurrenten Morrison (Wm.) Supermarkets folgten mit einem Minus von rund fünf Prozent. Die Tesco-Papiere sanken um etwas mehr als drei Prozent. Das Unternehmen hatte erst Ende August eine Gewinnwarnung ausgegeben und nun blüht dem britischen Einzelhändler wegen zu hoch angegebener Gewinnerwartungen auch noch Ungemach von Aufsehern. Die Londoner Finanzaufsicht FCA leitete eine Untersuchung der Finanzberichte des ersten Halbjahres ein. Anfang vergangener Woche hatte Tesco mitgeteilt, den erwarteten Gewinn für den Zeitraum der sechs Monate bis zum 23. August um rund 250 Millionen Pfund zu hoch angegeben zu haben.

Im Auswahlindex der Eurozone waren die Anteilsscheine von Orange Schlusslicht mit einem Minus von etwas mehr als vier Prozent. Die staatliche französische Investmentbank Bpifrance reduziert ihren Einfluss beim französischen Telefonkonzern Orange. Rund 50 Millionen Aktien sollen für 11,60 Euro je Anteil am Markt platziert werden. Mit dem Verkauf sinkt der Anteil des Instituts an Orange von 13,5 auf 11,6 Prozent./ck/he



 

Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

FTSE 100

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Schottland ex UK (19.09.14)
FTSE 100 höchsten Dividende ... (10.09.14)
Marks&Spencer (28.07.14)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

ROUNDUP/Aktien Europa Schluss: . (01.10.14)
FTSE 100 auf der Überholspur (26.08.14)
FTSE 100 - Auf der Insel wächs. (29.07.13)
FTSE 100 (Monthly) - Akute Feh. (25.06.13)
FTSE 100 - Brandgefährlich! (29.10.12)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

FTSE 100

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?