EURO STOXX 50


WKN: 965814 ISIN: EU0009658145
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Kursliste
52 Wochen-Hoch-Tief
Performance
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum

Weitere Meldungen
26.03.15 ROUNDUP/Aktien Europa Schluss: Eskalation i.
26.03.15 Deutsche Bank mit neuem Express-Zertifikat a.
16.03.15 Deep Express-Zertifikat mit Chance auf drei P.
09.03.15 Neues Capped Bonus-Zertifikat auf EURO STO.
25.02.15 Europa Bonus&Sicherheit 12-Zertifikat in Zeich.
25.02.15 4% EURO STOXX 50/S&P 500 Bonus-Zertifik.
17.02.15 Neues Reverse Capped Bonus-Zertifikat auf EU.
05.02.15 Credit Suisse begibt Bonus-Cap-Garant-Zertifika.
19.01.15 Neue LBBW Deep Express-Zertifikate auf EUR.
12.01.15 Neues Capped Bonus-Zertifikat auf EURO STO.
12.01.15 Neue Unlimited Turbo-Zertifikate auf EURO ST.
07.01.15 Neues Reverse Capped Bonus-Zertifikat auf EU.
07.01.15 WGZ-Teil-Garant-Zertifikat mit Cap auf EURO.
07.01.15 WGZ-Relax-Express-Zertifikat auf EURO STO.
29.12.14 Neues BEST Unlimited Turbo Bull-Zertifikat au.
12.12.14 Société Générale bietet 15 neue Fixkupon Exp.
10.12.14 Credit Suisse begibt neues Bonus-Cap-Garant-Z.
05.12.14 Neues BEST Unlimited Turbo Bull-Zertifikat au.
26.11.14 Neues BEST Unlimited Turbo Bull-Zertifikat au.
18.11.14 Neues BEST Unlimited Turbo Bear-Zertifikat au.


nächste Seite >>
 
Meldung

PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Die Eskalation im Jemen hat Europas Aktienmärkte am Donnerstag belastet. Nachdem die US-Börsen jedoch ihre Verluste im Handelsverlauf eindämmten, folgten auch die europäischen Börsen diesem Beispiel. So erholte sich der EuroStoxx 50 von seinem Tagestief bei 3616 Punkten und ging mit minus 0,39 Prozent auf 3669,79 Punkten aus dem Tag. In Paris verlor der CAC-40-Index 0,29 Prozent auf 5006,35 Punkte. Der Londoner FTSE 100 büßte 1,37 Prozent auf 6895,33 Zähler ein.

Heute sei einer jener Tage gewesen, an dem zeitweise keiner habe Aktien kaufen wollen, sagte MarktAnalyst Jasper Lawler vom Broker CMC Markets in London. Die Spannungen im Nahen Osten, die zu einem kräftigen Anstieg der Ölpreise geführt haben, seien der Auslöser gewesen. Der wichtige Ölförderstaat Saudi-Arabien hatte in der Nacht zum Donnerstag zusammen mit mehr als zehn anderen Nationen in den blutigen Konflikt im Jemen eingegriffen und Luftangriffe gegen die Huthi-Rebellen gestartet. Der Ölpreis. der bereits am Mittwochabend kräftig zugelegt hatte, stieg weiter. Für ein Barrel der Nordsee-Sorte Brent wurden zuletzt 58,73 Dollar gezahlt und damit 2,25 Dollar mehr als am Vortag.

Unter den Einzelwerten war erneut die Aktie der ASML Holding mit minus 4,85 Prozent Schlusslicht im EuroStoxx. Nachdem das Papier des Zulieferers für die Halbleiterzulieferer tags zuvor bereits 5,5 Prozent eingebüßt hatte, belastete nun Händlern zufolge eine negative Studie der Deutschen Bank. Diese habe ihre Kaufempfehlung für das Papier nicht nur gestrichen, sondern es nun sogar gleich zum Verkauf empfohlen, hieß es.

Favorit im Leitindex der Eurozone war die Airbus-Aktie mit plus 2,12 Prozent. Der Luftfahrt- und Rüstungskonzern nahm durch den Abbau seiner Beteiligung am französischen Rivalen Dassault Aviation 1,64 Milliarden Euro ein. Zudem stellte sich inzwischen heraus, dass der Absturz des Germanwings-Airbus 320 am Dienstag in den französischen Alpen nicht durch einen technischen Fehler verursacht worden war.

In London ging es für das Papier des Börsenbetreibers LSE um 5,63 Prozent abwärts, womit es den letzten Platz im FTSE 100 einnahm. Über Nacht platzierte die größte Aktionärin der LSE, die Börse Dubai, ihren kompletten Anteil von 17,4 Prozent. "Es war der richtige Zeitpunkt, die Beteiligung zu Geld zu machen", teilte der Chef der Börse Dubai, Essa Kazim, per E-Mail mit. Der Aktienkurs der LSE habe sich fast auf dem höchsten Stand seiner Geschichte befunden.

Zudem belastete der anziehende Ölpreis die Papiere von Fluggesellschaften. Die Easyjet-Aktie etwa verlor 2,80 Prozent, obwohl der britische Billigflieger nun optimistischer in die Zukunft blickt und seine Ergebnisschätzung anhob. Der Anteilsschein der IAG gab um 3,37 Prozent nach und in Paris verlor die Aktie von Air France-KLM 1,28 Prozent./ck/he



 

Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

FTSE 100

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Barclays,die Bank von London. (10.12.14)
Marks&Spencer (03.12.14)
Europa ex UK oder UK ex Europa (19.10.14)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

ROUNDUP/Aktien Europa Schluss: . (26.03.15)
FTSE 100 (Monthly) - Vor entsch. (27.02.15)
FTSE 100 Index sinkt beständig (02.10.14)
FTSE 100 auf der Überholspur (26.08.14)
FTSE 100 - Auf der Insel wächs. (29.07.13)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

FTSE 100

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?