Nasdaq 100


WKN: A0AE1X ISIN: US6311011026
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Top-Flop
Kursliste
52 Wochen-Hoch-Tief
Performance
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum

Weitere Meldungen
02.09.15 ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Wall Str.
16.02.15 Neue BNP Paribas-Zertifikate auf NASDAQ 10.
23.01.15 Neues Unlimited Turbo-Zertifikat auf NASDAQ.
05.01.15 Neues Unlimited Turbo-Zertifikat auf NASDAQ.
11.12.14 Neue Unlimited Turbo Bull-Zertifikate auf NAS.
25.11.14 Neues BEST Unlimited Turbo Bear-Zertifikat au.
06.11.14 Neues Unlimited Turbo Bull-Zertifikat auf NAS.
24.10.14 Neue Unlimited Turbo Bull-Zertifikate auf NAS.
08.10.14 Neue Unlimited Turbo Bear-Zertifikate auf NAS.
26.09.14 Neues Unlimited Turbo Bull-Zertifikat auf NAS.
19.09.14 Neues Turbo Bear-Zertifikat auf NASDAQ 100.
21.08.14 Neue Turbo Bear-Zertifikate auf NASDAQ 100.
14.08.14 Neues Turbo Bull-Zertifikat auf NASDAQ 100.
04.08.14 Neue Smart Unlimited Turbo Bear-Zertifikate a.
10.07.14 Neue Turbo Bear-Zertifikate auf NASDAQ 100.
03.07.14 Neue Unlimited Turbo Bull-Zertifikate auf NAS.
27.06.14 Neues Unlimited Turbo-Zertifikat auf NASDAQ.
10.06.14 Neues Unlimited Turbo Bull-Zertifikat auf NAS.
09.06.14 Neue Unlimited Turbo Bull-Zertifikate auf NAS.
29.05.14 Neues Unlimited Turbo Bull-Zertifikat auf NAS.


nächste Seite >>
 
Meldung

NEW YORK (dpa-AFX) - Nach dem Kursrutsch vom Vortag hat die Wall Street am Mittwoch wieder deutlich zugelegt. Der Dow Jones Industrial erholte sich letztlich um 1,82 Prozent auf 16 351,38 Punkte. Tags zuvor war er belastet von globalen Wachstumssorgen noch zeitweise unter die Marke von 16 000 Punkten zurückgefallen.

Kaum Überraschungen bot das Protokoll der jüngsten Sitzung der US-Notenbank. Das Gesamtbild eines anhaltend moderaten Wachstums decke sich weitgehend mit dem des vorherigen Berichts von Mitte Juli, hieß es. Auch aktuelle ADP-Daten vom US-Arbeitsmarkt gaben kaum Aufschlüsse im Rätselraten um die künftige Geldpolitik der Fed. Der Stellenaufbau im Privatsektor war im August schwächer ausgefallen als erwartet, Experten werteten ihn aber als insgesamt robust. Am Freitag folgen offizielle Zahlen zum US-Arbeitsmarkt.

TECHNOLOGIE-WERTE BESONDERS GEFRAGT

Insgesamt müssen die Anleger am US-Akienmarkt weiter mit starken Schwankungen leben. Nach Kurscrash, Erholungsrally und neuerlichem Rückschlag folgte nun wieder ein Stabilisierungsversuch. Auch dem S&P-500-Index und dem Nasdaq 100 gelangen am Mittwoch Gegenbewegungen: Der marktbreite S&P stieg um 1,83 Prozent auf 1948,86 Punkte und der technologielastige Auswahlindex sprang um 2,74 Prozent auf 4256,23 Punkte an.

Auch im Dow spielten Tech-Werte wie Apple und Microsoft die erste Geige. Sie gewannen 4,29 beziehungsweise 3,68 Prozent. Intel stiegen um 2,80 Prozent. Der Konzern setzt auf eine neue Chip-Generation, die helfen soll, die seit langem schwächelnden PC-Verkäufe anzukurbeln. Das neue Design soll mehr Leistung bei niedrigerem Stromverbrauch bringen, wie Intel ankündigte.

CHEVRON EINZIGER DOW-VERLIERER

Chevron waren mit minus 0,17 Prozent einziger Dow-Verlierer. Der Ölpreis bleibt trotz dynamischer Erholung nach monatelangem Abschwung auf sehr niedrigem Niveau. Aktuelle Daten zeigten überraschend große US-Lagerbestände. Aktien von Fluggesellschaften waren stark gefragt, allen voran American Airlines mit plus 5,89 Prozent. Die Deutsche Bank hatte erst am Vortag eine Kaufempfehlung ausgesprochen - unter anderem wegen des positiven Einflusses fallender Energiepreise auf die Gewinnaussichten.

Favorit im S&P waren Papiere von H&R Block mit einem Sprung um 7,50 Prozent. Die Steuerberatungsgesellschaft kündigte ein Aktienrückkaufprogramm mit einem Volumen von 1,5 Milliarden Dollar an. Um 3,28 Prozent stiegen die Papiere von Amgen . Der schweizerische Pharmakonzern Novartis hatte eine Kooperation mit dem US-Wettbewerber im Bereich der Neurowissenschaften angekündigt.

EUROKURS UNTER 1,13 US-DOLLAR

Der Eurokurs fiel im US-Handel wieder unter die Marke von 1,13 US-Dollar zurück. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,1255 (Dienstag: 1,1236) US-Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8885 (0,8900) Euro. Richtungweisende zehnjährige Anleihen verloren 10/32 Punkte auf 98 8/32 Punkte und rentierten mit 2,19 Prozent./ag/he

--- Von Alex Gibson, dpa-AFX ---



 

Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

S&P 500

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Der USA Bären-Thread (03.09.15)
Habe bei 2092,50... (01.09.15)
Ökonomische Aspekte der US-... (27.08.15)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

ROUNDUP/Aktien New York Schlu. (02.09.15)
4% EURO STOXX 50/S&P 500 B. (25.02.15)
Neues Unlimited Turbo-Zertifikat au. (14.01.15)
Neues Unlimited Turbo-Zertifikat au. (09.01.15)
Neues Unlimited Turbo Bear-Zertifi. (06.01.15)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

S&P 500

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?