TecDAX (Performance)


WKN: 720327 ISIN: DE0007203275
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Kursliste
52 Wochen-Hoch-Tief
Performance
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum

Weitere Meldungen
17.07.14 Discount-Zertifikat auf TecDAX: Gewinnwarnun.
14.03.14 Wave XXL-Optionsscheine auf TecDAX: Raus .
03.03.14 iShares-ETF auf TecDAX: Die deutsche Techn.
07.02.14 RBS-Zertifikate auf TecDAX: Ersehntes Comeb.
22.07.13 Turbo Bull-Zertifikat: Kurzfristige 100 Prozent .
15.07.13 Turbo Bull-Zertifikat: Kurzfristige 100 Prozent .
05.07.13 Telefónica Deutschland-Aktie floppt - Druck be.
27.05.13 Open End Turbo Short auf TecDAX: 75% Ren.
08.02.13 Software AG-Aktie: Aktienrückkauf geplant
10.01.13 Long-Zertifikat auf TecDAX: Einstieg per Limi.
27.12.12 SMA Solar Technology-Aktie: kräftiger Kurssp.
21.12.12 Erneuerbare Energien-Sektor: Noch keine Trend.
11.12.12 EquityStory-Aktie: Unternehmen kann auf gute.
30.11.12 CompuGroup-Aktie: typischer hidden champion
29.11.12 TecDAX: Ausbruch über die 830er Marke ges.
19.11.12 Wirecard-Aktie: Branchenspezifisches Umfeld w.
15.11.12 Mini-Short auf den TecDAX: Raum für Konsol.
29.10.12 CompuGroup Medical-Aktie: eignet sich für eine.
15.10.12 SMA Solar Technology-Aktie: Konzern trotzt u.
05.10.12 SINGULUS-Aktie: Beobachten reicht aktuell völl.


nächste Seite >>
 
Meldung
Schwarzach am Main (www.zertifikatecheck.de) - Die Experten vom "ZertifikateJournal" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe ein Discount-Zertifikat (ISIN DE000CR0HV35 / WKN CR0HV3 ) der Commerzbank auf den TecDAX-Index (ISIN DE0007203275 / WKN 720327 ) vor.


Ein Unglück kommeselten allein: Neben Drägerwerk habe auch die Software AG die Anleger mit einer Umsatz- und Gewinnwarnung schockiert. Wegen Verzögerungen bei Großprojekten rechne der Konzern in der Wachstumssparte mit Software für Prozessoptimierung (BPE) nun auf das Jahr gesehen nur noch mit Umsätzen auf Vorjahresniveau. Zuvor sei ein Plus von 12 Prozent bis 18 Prozent veranschlagt gewesen. Im Anschluss sei die Aktie um satte 19 Prozent auf den tiefsten Stand seit fast fünf Jahren nach unten gerauscht. Damit sei sogar noch der 16-prozentige Ausverkauf bei Dräger übertroffen worden.

Die Kurstürze seien nicht ohne Folgen für den TecDAX geblieben, in dem die beiden Aktien zuletzt mit 6,5 Prozent gewichtet gewesen seien. Am Tag der Hiobsbotschaften sei der Index um 1,7 Prozent eingebrochen. Nun könnte eine längere Konsolidierung anstehen. Mit Discount-Zertifikaten, deren Konditionen sich im Zuge der jüngsten Turbulenzen und der damit einhergehend gestiegenen Volatilität verbessert hätten, könnten Anleger dieser Phase gelassen entgegensehen. Ein Rabatt-Papier von der Commerzbank gestatte im Juni 2015 eine Rendite von 7,5 Prozent. Um diese zu erzielen, reiche es aus, wenn der TecDAX am Ende bei 1.250 Punkten stehe - aktuell notiere der Index bei 1.260 Zählern. (Ausgabe 28/2014) (17.07.2014/zc/a/a)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyseeinsehen.


 

Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

TecDAX (Performance)

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Stratec Biomedical System ... (25.07.14)
Hyundai Motor - billigste ... (24.07.14)
Qiagen - Kursziel 22 Euro (24.07.14)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

WDH/Aktien Frankfurt Schluss:Ern. (18:10)
Neues BEST Unlimited Turbo-Zerti. (24.07.14)
Neues BEST Unlimited Turbo-Zerti. (16.07.14)
Neues Turbo Bull-Zertifikat auf Te. (07.07.14)
Neues Turbo Bull-Zertifikat auf Te. (01.07.14)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

TecDAX (Performance)

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?