Fraport


WKN: 577330 ISIN: DE0005773303
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
Fraport News

Weitere Meldungen
29.01.15 Münchner Flughafen-Chef widerspricht Kritikern.
27.01.15 Fraport-Aktie: Bewertungsabschlag auf Wettbe.
15.01.15 Fraport-Aktie: Wachstumsausblick ermutigend -.
22.12.14 Fraport-Aktie: Kaufempfehlung - Medienberichte.
17.12.14 Fraport-Aktie: Aktuelles Kursniveau unterm Dre.
11.12.14 Fraport-Aktie: Aussichten weiterhin negativ - V.
10.12.14 Fraport-Aktie: Solide Passagierzahlen für Novem.
10.12.14 Fraport: Positive Verkehrsentwicklung im Novem.
01.12.14 Fraport-Aktie: 9M-Ergebniszahlen verfehlen Mar.
27.11.14 Fraport-Aktie: Unattraktive Bewertung - Goldm.
26.11.14 Fraport-Aktie: Finanzierung des Griechenland-Pr.
26.11.14 Fraport-Aktie: Commerzbank rät zum Kauf - A.
26.11.14 Fraport-Aktie: Vielversprechendes Engagement .
19.11.14 Fraport-Aktie: Kurzfristige Risiken durch Pilote.
12.11.14 Fraport: Verkehrszahlen im Oktober 2014 - we.
09.11.14 Fraport-Aktie: Positive Free Cashflow-Dynamik .
06.11.14 Fraport-Aktie: Anhaltender Rückgang beim Einz.
06.11.14 Fraport 9M-Zahlen: Gute Finanzkennzahlen aufg.
28.10.14 Fraport-Aktie: Attraktive Einstiegsmöglichkeit! A.
21.10.14 Fraport-Aktie: Viele Risiken - Kepler Cheuvreu.


nächste Seite >>
 
Meldung

MÜNCHEN (dpa-AFX) - Münchens Flughafen-Chef Michael Kerkloh beharrt auf der 3. Startbahn für den Airport im Erdinger Moos. "Sie ist auf jeden Fall dringend notwendig, denn wir brauchen Infrastruktur für die nächsten 30 Jahre", sagte Kerkloh der "Bild"-Zeitung (Donnerstag) und verwies darauf, dass der Bayerische Verwaltungsgerichtshof grünes Licht gegeben hat: "Wir haben Baurecht." Jetzt müsse das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig über die Beschwerde gegen die Nichtzulassung einer Revision entscheiden, die von Ausbaugegnern eingereicht wurde. Danach würden sich die Flughafen-Gesellschafter wieder mit dem Thema befassen.

Den Bürgerentscheid, mit dem die Stadt München als Flughafen-Anteilseigner "Nein" zum Bau der Startbahn gesagt hatte, sieht Kerkloh nicht unbedingt als Hinderungsgrund: Damit müssten sich alle Gesellschafter, also Freistaat, Bund und Landeshauptstadt befassen. Im übrigen sei die rechtliche Bindungswirkung des Bürgerentscheids erloschen.

Kerkloh verteidigte den Plan zum Bau der Startbahn auch vor dem Hintergrund der Zahlen zu Starts und Landungen. Kritiker sagen, wegen der zurückgehenden Zahlen sei die Bahn nicht nötig. Dazu Kerkloh: "Die Trendwende zu mehr Starts und Landungen merken wir schon jetzt. Im Januar haben wir aktuell 1% mehr Flugbewegungen und 4% mehr Passagiere." Er zeigte sich überzeugt, dass die Mehrheit der Bürger nicht gegen eine 3. Bahn ist: "Auch in der Stadt macht sich langsam der Gedanke breit, dass man nicht alle Zukunftsfragen vertagen kann." Die "schweigende Mehrheit und die Unentschlossenen" müssten überzeugt werden./ukm/DP/zb



 

Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Fraport

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Gut fliegen mit Fraport,ohne ... (07.11.14)
Luftfracht bricht um 22.6% ein (14.05.12)
Fraport AG: Fehlinvestition in ... (01.03.12)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Münchner Flughafen-Chef widerspri. (29.01.15)
Fraport-Aktie: Bewertungsabschlag . (27.01.15)
Fraport-Aktie: Wachstumsausblick . (15.01.15)
Fraport-Aktie: Kaufempfehlung - M. (22.12.14)
Fraport-Aktie: Aktuelles Kursniveau. (17.12.14)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Fraport

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?