Fraport


WKN: 577330 ISIN: DE0005773303
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
Fraport News

Weitere Meldungen
27.07.16 ROUNDUP: Gewerkschaften fürchten nach Stre.
26.07.16 Fraport-Aktie: Rückläufiges Q2-EBITDA erwart.
26.07.16 Fraport-Aktie: Schwache Q2-Zahlen erwartet - .
25.07.16 Fraport-Aktie: Negative Verkehrstrends bereits .
22.07.16 Fraport-Aktie: Kursverluste überzogen! Equinet .
19.07.16 Fraport-Aktie: Leerverkäufer Marshall Wace nim.
19.07.16 Fraport-Aktie: Jahresausblick sollte im Anleger.
15.07.16 Fraport-Aktie: Großer Unsicherheitsfaktor könnt.
12.07.16 Fraport-Aktie: Schwache Verkehrszahlen für Ju.
12.07.16 Fraport: Passagierzahl in Frankfurt bleibt hinter.
09.07.16 Fraport-Aktie: Deutlich unterbewertet! Independe.
07.07.16 Fraport-Aktie: Leerverkäufer GLG Partners set.
06.07.16 Fraport: Das Abenteuer in Griechenland kann b.
01.07.16 Fraport-Aktie: Rückzug von Leerverkäufer Blac.
01.07.16 Fraport-Aktie unter Beschuss von Leerverkäufe.
30.06.16 Fraport-Aktie: Rückzug von Leerverkäufer GLG.
29.06.16 Fraport-Aktie weiter unter Beschuss von Leerv.
23.06.16 Fraport-Aktie: Etwas mehr Vorsicht ist angebr.
16.06.16 Fraport-Aktie: Flughafenbetreiber hinkt der Bran.
15.06.16 Fraport: das kommt nicht aus heiterem Himmel


nächste Seite >>
 
Meldung

ERFURT (dpa-AFX) - Spartengewerkschaften sehen in dem Urteil des Bundesarbeitsgerichts zum Lotsenstreik eine Gefahr für zukünftige Arbeitsniederlegungen. Nach der Entscheidung der Bundesrichter reiche bei einem Arbeitskampf "ein fauler Apfel im Korb", um Streiks für rechtswidrig zu erklären, sagte der Vorsitzende der Industriegewerkschaft Luftverkehr (IGL) Nicoley Baublies. Auch die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) fürchtet, dass durch Schadenersatzklagen unliebsame Gewerkschaften in die Knie gezwungen werden können. Doch es gibt auch beschwichtigende Stimmen.

Am Dienstag wertete das Bundesarbeitsgericht den Arbeitskampf der Vorfeldlotsen im Februar 2012 als rechtswidrig. Die Gewerkschaft der Flugsicherung muss nun für einen mehrtägigen Streik am Frankfurter Flughafen Schadenersatz zahlen. Einzelne Forderungen der Gewerkschaft in dem Arbeitskampf hätten noch der Friedenspflicht unterlegen, urteilten die Richter. Fraport verlangt Schadenersatz von rund 5,2 Millionen Euro von der Gewerkschaft. Die genaue Höhe der Zahlungen muss nun das Hessische Landesarbeitsgericht festlegen.

Der IGL-Vorsitzende Baublies rechnet damit, dass die Berufsgewerkschaften nach dem Urteil "zusammenrücken werden". Die Entscheidung habe schockiert. Markus Wahl von der VC kritisierte, dass Konflikte nicht mehr in Verhandlungen ausgetragen werden, sondern vor Gerichten. "Das kann nicht im Sinne der Sozialpartnerschaft sein." Allerdings müsse nun die Urteilsbegründung des Gerichts abgewartet werden.

Die Ärztevereinigung Marburger Bund sieht in der Entscheidung des Gerichts hingegen keine neue Situation. "Ein Streik ist für uns immer das letzte Mittel in Tarifauseinandersetzungen, von dem wir bisher sehr verantwortungsbewusst Gebrauch gemacht haben", erklärte der Vorsitzende Rudolf Henke./nau/DP/fbr



 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Lufthansa

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Lufthansa 2012-2015: wohin geht ... (29.07.16)
Lufthansa (18.04.16)
Schweinegrippe Pandemie droht, ... (22.09.15)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Lufthansa-Aktie: Leerverkäufer Ma. (29.07.16)
Lufthansa-Aktie: Turbulente Zeiten. (29.07.16)
GESAMT-ROUNDUP 2: Terrorangs. (28.07.16)
Lufthansa: Gewinnwarnung wegen . (28.07.16)
Lufthansa: das Jahresziel wird kas. (28.07.16)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Lufthansa

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?