HSBC Holdings


WKN: 923893 ISIN: GB0005405286
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
HSBC Holdings News

Weitere Meldungen
07.10.19 HSBC spürt immer stärkeren Gegenwind - Akt.
24.09.19 Banken als solide Dividendenzahler? Aber natür.
10.09.19 Derzeit stehen die Ampeln auf Grün: Wirecard.
06.08.19 HSBC: Quartalszahlen überzeugen - CEO tritt .
05.07.19 Nur ein Strohfeuer oder der Beginn einer Aufw.
02.07.19 Adidas und SAP waren im ersten Halbjahr die.
06.05.19 HSBC: Starkes erstes Quartal führt zu einem .
24.04.19 Hsbc: Was sagt man dazu?
23.04.19 Hsbc: Ist das wirklich normal?
13.04.19 Hsbc: Kaufen, verkaufen oder halten?
07.04.19 Hsbc: Wirklich lohnenswert?
31.03.19 Hsbc: Es hat sich bereits abgezeichnet …
30.03.19 Hsbc: Man muss es einfach mal gesagt haben
20.03.19 Hsbc: Damit hat das Unternehmen nicht gerech.
09.03.19 Hsbc: Nach so langer Zeit …
02.03.19 Hsbc: Wer hätte das für möglich gehalten?
25.02.19 Hsbc: Geht es jetzt um die Wurst?
20.02.19 HSBC: Zweifel an Zielen! - Aktienanalyse
20.02.19 HSBC: 2018er-Zielsetzung nicht erreicht - Kurs.
20.02.19 HSBC-Aktie: Momentum verabschiedet sich! - A.


nächste Seite >>
 
Meldung
Kulmbach (www.aktiencheck.de) - HSBC-AktienAnalysevom Online-Anlegermagazin "Der Aktionär":

Nikolas Kessler von "Der Aktionär" nimmt die Aktie der britischen Großbank HSBC Holdings plc (ISIN: GB0005405286, WKN: 923893, Ticker-Symbol: HBC1, London: HSBA, Nasdaq OTC-Symbol: HBCYF) in einer aktuellen Aktienanalyse unter die Lupe.


Deutsche Bank und Commerzbank hätten in den vergangenen Monaten teils grundlegende Umbaupläne verkündet. Im Zuge dessen sollten auch Tausende Vollzeitstellen gestrichen werden. Ähnliches drohe nun offenbar auch beim britischen Rivalen HSBC.

Laut einem Bericht der "Financial Times" wolle der neue HSBC-Chef Noel Quinn weltweit bis zu 10.000 Stellen streichen. Das entspräche über vier Prozent der gesamten Belegschaft, wobei vor allem gutbezahlte Jobs weit oben auf der Streichliste stünden. Dadurch sollten die Kosten der britischen Großbank weiter gesenkt werden.

Bereits im August sei der Abbau von 4.000 Arbeitsplätzen im laufenden Jahr verkündet worden. Zudem habe damals Vorstandschef John Flint nach nur 18 Monaten im Amt seinen Hut nehmen müssen. Er habe auf die Eintrübung der Geschäftsaussichten zu langsam reagiert, so der Vorwurf.

HSBC habe zwar den Hauptsitz in London, der Großteil des Geschäfts finde jedoch in Asien statt. Damit sei das Unternehmen sowohl vom Brexit als auch vom Handelsstreit zwischen den USA und China sowie den Unruhen in der Finanzmetropole Hongkong unmittelbar betroffen. Das Niedrigzinsumfeld in vielen Ländern stelle für die Bank einen zusätzlichen Belastungsfaktor dar.

Quinn wolle nun mit einem Ausbau des Geschäfts in den USA sowie weiteren Kostensenkungen gegensteuern. Zwar habe HSBC die angeblichen Stellenstreichungen nicht kommentieren wollen. Laut FT dürften diese jedoch spätestens bei der Vorlage der Q3-Zahlen am 28. Oktober offiziell werden.

Im Gegensatz zu Deutscher Bank und Commerzbank schreibe HSBC zwar immer noch Milliardengewinne, doch auch der britische Platzhirsch spüre immer stärkeren Gegenwind.

Angesichts der zahlreichen Herausforderungen in der Branche rät Nikolas Kessler von "Der Aktionär" vom Einstieg ab. (Analyse vom 07.10.2019)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze HSBC-Aktie:

Xetra-Aktienkurs HSBC-Aktie:
6,779 EUR +0,13% (07.10.2019, 14:26)

London Stock Exchange-Aktienkurs HSBC-Aktie:
6,04 GBP +0,60% (07.10.2019, 14:36)

ISIN HSBC-Aktie:
GB0005405286

WKN HSBC-Aktie:
923893

Ticker-Symbol HSBC-Aktie:
HBC1

London Domestic Ticker-Symbol HSBC-Aktie:
HSBA

Nasdaq OTC Ticker-Symbol HSBC-Aktie:
HBCYF

Kurzprofil HSBC Holdings plc:

HSBC Holdings plc (ISIN: GB0005405286, WKN: 923893, Ticker-Symbol: HBC1, London: HSBA, Nasdaq OTC-Symbol: HBCYF) ist eine der größten Banken und einer der größten Finanzdienstleister weltweit. Mit Hauptsitz in London ist das Unternehmen weltweit in 87 Ländern in Europa, Asien, Amerika, dem Mittleren Osten und Afrika aktiv. Die HSBC Holdings bietet eine umfassende Reihe von Finanzdiensten an, darunter personal financial services (inklusive consumer finance), commercial banking, global banking and markets sowie private banking. Benannt wurde die Gruppe nach ihrem Gründungsmitglied, der Hongkong und Shanghai Banking Corporation Limited, die 1865 ins Leben gerufen wurde. (07.10.2019/ac/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

HSBC Holdings

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Chartchancen - HSBC (07.09.19)
British Banking Deathmatch (22.07.16)
HSBC Holdings:Money laundering ... (27.08.12)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

HSBC spürt immer stärkeren Gege. (07.10.19)
Banken als solide Dividendenzahler?. (24.09.19)
Derzeit stehen die Ampeln auf Gr. (10.09.19)
HSBC: Quartalszahlen überzeugen . (06.08.19)
Nur ein Strohfeuer oder der Begin. (05.07.19)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

HSBC Holdings

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?