Lanxess


WKN: 547040 ISIN: DE0005470405
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
Lanxess News

Weitere Meldungen
18.11.20 Turbo Long auf LANXESS: 37%-Chance - Opt.
10.09.20 Discounter auf LANXESS: Mit Rabatt - Zertifi.
18.06.20 Express Plus-Zertifikat auf LANXESS: Gebrau.
19.09.19 Express-Zertifikat Relax auf LANXESS: Gebra.
16.07.19 Faktor Zertifikat Long auf LANXESS: Kaufsig.
11.07.19 Bonus Cap-Zertifikat auf LANXESS: Positive Ü.
11.04.19 Bonus Cap-Zertifikat auf LANXESS: Aktie unt.
04.04.19 LANXESS-Calls: 165% Gewinn mit Chance auf.
28.03.19 LANXESS-Calls mit 135%-Chance bei Erreiche.
25.03.19 Turbo Short auf LANXESS: 66-Prozent-Chance.
14.03.19 Mini Future Long Zertifikat auf LANXESS: Za.
19.02.19 Mini Future Long Zertifikat auf LANXESS: Ab.
14.02.19 Bonus Cap-Zertifikat auf LANXESS: Zu Unrec.
23.01.19 LANXESS-Calls mit 100%-Chance bei Kursans.
17.01.19 Express-Zertifikat auf LANXESS: Gebraucht, a.
22.11.18 Mini Future Short: 130-Prozent-Chance mit LA.
19.09.18 LANXESS-Puts mit 94%-Chance bei Erreichen .
09.08.18 Bonus Cap-Zertifikat auf LANXESS: Idealer Ba.
10.05.18 Discount Call-Optionsschein auf LANXESS: Ren.
22.03.18 Bonus-Zertifikat auf LANXESS: Bonus ist Trum.


nächste Seite >>
 
Meldung
Lauda-Königshofen (www.zertifikatecheck.de) - Maciej Gaj von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung ein Mini Future Long Zertifikat (ISIN DE000VF108X2 / WKN VF108X ) von Vontobel auf die Aktie von LANXESS (ISIN DE0005470405 / WKN 547040 ) vor.


Der Spezialchemiekonzern LANXESS komme nicht vom Fleck, bereits seit Jahresanfang beiße sich die Aktie an 50 Euro die Zähne aus. Daran hätten auch die heute vorgelegten Zahlen nichts geändert.

Zu den Zahlen: Der Spezialchemiekonzern LANXESS habe im vergangenen Jahr ein gutes Geschäft gemacht. Der Umsatz sei in 2018 um 10,2 Prozent auf 7,2 Mrd. Euro gestiegen. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) habe sogar um 9,8 Prozent auf knapp 1,02 Mrd. Euro zugelegt, wie LANXESS am Donnerstag in Köln mitgeteilt habe. Das Nettoergebnis habe dank Übernahmen von 87 Mio. Euro auf 431 Mio. Euro zugelegt. Erfreulich für Investoren dürfte die Nachricht über eine Erhöhung der Dividende um 10 Cent auf jetzt 0,90 Euro je Anteilschein sein.

Charttechnisch herrsche bei LANXESS praktisch seit etwa Jahresanfang Stillstand. Trotz mehrerer Anläufe scheitere die Aktie regelmäßig mit einem Ausbruch über das runde Niveau von 50 Euro, der heutige Abschlag nach Vorlage der Zahlen ändere daran auch nichts. Positiv anzumerken bleibe allerdings, dass die Ausschläge in der LANXESS-Aktie auf der Unterseite immer kleiner würden und hierdurch eine bullische Kompression andeuten würden. Long-Chancen seien aber weiter vorhanden, auch wenn noch einige Wochen Wartezeit eingeplant werden müssten.

Greifbare Kaufsignale würden erst bei einem nachhaltigen Tagesschlusskurs über dem Niveau von 50 Euro eintreten. Erst dann sollte sich das Papier des Chemiespezialisten in Bewegung setzen und zunächst in den Bereich von 52 Euro vordringen. Darüber bestünde schließlich die Möglichkeit eines Kursanstiegs bis an 54,00 Euro. Mittelfristig könnten dann Kursgewinne sogar bis an die größere Widerstandszone von 58,85 abgeleitet werden. Für alle diese Abschnitte könnten Investoren ab einem Kursstand von rund 50 Euro ein Long-Investment beispielshalber über das Mini Future Long Zertifikat wagen und selbst bei dem ersten Abschnitt bereits eine Rendite von 80 Prozent erzielen.

Solange jedoch die aktuelle Seitwärtsphase anhalte, seien noch einmal Rücksetzer bis rund 45 Euro durchaus legitim. Erst darunter dürfte sich das Chartbild wieder sukzessive eintrüben und Abgaben auf das Unterstützungsniveau um 42,60 Euro hervorrufen. Sollte diese Marke von Verkäufern überrannt werden, müssten weitere Abgaben auf die Jahrestiefs aus Ende 2018 bei 39,47 Euro zwingend angenommen werden.

Über das vorgestellte Mini Future Long Zertifikat könnten Investoren bei einem Lauf der LANXESS-Aktie bis in den Bereich von 54 Euro bereits eine Rendite von 80 Prozent erzielen. Der vorgestellte Schein dürfte orientierungshalber dann im Bereich von 1,11 Euro notieren. Selbiger Ausbruch würde ebenso mittelfristiges Kurspotenzial bis 58,85 Euro freisetzen können, allerdings sei der Anlagehorizont hierbei auf bis zu einige Monate anzusetzen. Eine Verlustbegrenzung sollte bei einem nachhaltigen Ausbruch das Niveau von zunächst 47,80 Euro nicht überschreiten, da im weiteren Verlauf mit einem wiederkehrenden Pullback zwingend gerechnet werden müsse. (14.03.2019/zc/a/a)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyseeinsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Lanxess

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Bayer AG (17.01.21)
Lanxess AG (10.08.20)
Lanxess - Neue Möglichkeiten ? (11.12.17)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Lanxess: Die Vorzeichen waren sc. (14.01.21)
LANXESS in exklusiven Verhandlu. (12.01.21)
Lanxess: Wer jetzt nicht handelt, . (06.01.21)
Spotlight Update: Lanxess (30.12.20)
Lanxess: Alles im Griff? (17.12.20)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Lanxess

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?