Paion


WKN: A0B65S ISIN: DE000A0B65S3
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
Paion News

Weitere Meldungen
10.04.18 PAION-Aktie: Nur für sehr risikobereite Anlege.
10.04.18 PAION-Aktie: Einreichung des Remimazolam-Zu.
10.04.18 First Berlin - PAION AG Research Update
23.03.18 PAION-Aktie: Jahreszahlen 2017 im Rahmen d.
22.03.18 PAION gibt klinische Entwicklungsfortschritte s.
22.03.18 PAION: Finanzergebnisse 2017 im Rahmen der.
18.01.18 FinTech Group, Helma und Paion: Auf die Linie.
16.01.18 Paion: Geduldprobe!
04.01.18 Paion: Darauf lässt sich aufbauen!
30.12.17 Paion: Es beibt spannend!
27.12.17 PAION: Die nächsten Tage und Wochen versp.
18.12.17 PAION-Aktie: 200-Tage-Linie überwunden! Akt.
18.12.17 PAION vergibt Lizenzrechte für Entwicklung u.
14.12.17 PAION-Aktie: Kleine deutsche Biotechfirma ste.
05.12.17 Paion: Geduldsprobe für Buy-and-hold-Investoren.
17.11.17 Paion: Das sieht gut aus – kommt es jetzt zur.
14.11.17 PAION-Aktie: FDA betrachtet Programm zum .
12.11.17 3 deutsche Biotech-Aktien für die nächsten 20.
19.10.17 Ist eine sichere Geldanlage in boomende Biotec.
13.10.17 PAION-Aktie: Japanisches Patentamt erteilt Do.


nächste Seite >>
 
Meldung
Kulmbach (www.aktiencheck.de) - PAION-AktienAnalysevon Michel Doepke vom Online-Anlegermagazin "Der Aktionär":

Michel Doepke von "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des Aachener biopharmazeutischen Unternehmens PAION AG (ISIN: DE000A0B65S3, WKN: A0B65S, Ticker-Symbol: PA8, NASDAQ OTC-Symbol: PAIOF) unter die Lupe.


Über drei Jahre sei es inzwischen her, dass Ono Pharmaceuticals die Lizenzrechte für Remimazolam in Japan an PAION zurückgegeben habe. Seitdem habe die deutsche Biotechfirma vergeblich nach einem passenden Partner gesucht - bis jetzt. Mit Mundipharma könne die Aachener Biotech-Schmiede künftig auf einen erfahrenen Player in Asien setzen.

Im Rahmen der Vergabe der Lizenzrechte würden dem Aachener Specialty-Pharma-Unternehmen eine Million Euro als Upfront-Zahlung zufließen, on top könnten weitere kommerzielle und regulatorische Meilensteinzahlungen von bis zu 25 Millionen Euro fällig werden. Wie bei solchen Lizenzvergaben üblich erhalte PAION eine entsprechende Umsatzbeteiligung am Verkauf der Leitsubstanz Remimazolam. Diese belaufe sich bis auf über 20%, je nach Absatzniveau und Absatzpreis in Japan.

Im vorbörslichen Handel gewinne die PAION-Aktie gut sechs Prozent und knacke somit die 200-Tage-Linie. Gelinge der Anstieg über den horizontalen Widerstand im Bereich von 2,80 Euro, dürfte dies schnelle Anschlussgewinne bis zur psychologisch wichtigen 3,00-Euro-Hürde zur Folge haben.

Kann PAION die klinische Entwicklung von Remimazolam plangemäß vorantreiben und Zulassungen für das Narkosemittel erhalten, verfügt der Titel langfristig über kräftiges Aufwärtspotenzial, so Michel Doepke von "Der Aktionär". (Analyse vom 18.12.2017)

Börsenplätze PAION-Aktie:

Xetra-Aktienkurs PAION-Aktie:
2,677 EUR +3,16% (18.12.2017, 13:32)

Tradegate-Aktienkurs PAION-Aktie:
2,66 EUR +2,43% (18.12.2017, 13:59)

ISIN PAION-Aktie:
DE000A0B65S3

WKN PAION-Aktie:
A0B65S

Ticker-Symbol PAION-Aktie:
PA8

Kurzprofil PAION AG:

Die PAION AG (ISIN: DE000A0B65S3, WKN: A0B65S, Ticker-Symbol: PA8) ist ein börsennotiertes Specialty-Pharma-Unternehmen, das innovative Wirkstoffe zur Anwendung bei ambulanter und im Krankenhaus durchgeführter Sedierung, Anästhesie sowie in der Intensivmedizin mit dem Ziel einer späteren Vermarktung entwickelt. PAIONs Leitsubstanz ist Remimazolam, ein intravenös verabreichtes, ultrakurz wirkendes und gut steuerbares Benzodiazepin-Sedativum und -Anästhetikum, welches sich am Ende der klinischen Entwicklung für Kurzsedierungen in den USA befindet.

Aktuell fokussiert PAION die operativen und finanziellen Ressourcen hauptsächlich auf den erfolgreichen Abschluss des klinischen US-Entwicklungsprogramms für Kurzsedierungen. Außerhalb der USA hat sich PAION bis dato auf die Entwicklung von Remimazolam in der Indikation Allgemeinanästhesie konzentriert. Ein vollständiges klinisches Entwicklungsprogramm in der Allgemeinanästhesie wurde in Japan abgeschlossen und PAION bereitet derzeit einen Zulassungsantrag für Japan vor. In der EU plant PAION aktuell die Fortführung des klinischen Entwicklungsprogramms. Die Entwicklung für die Sedierung auf der Intensivstation ist Teil des längerfristigen Entwicklungsplans für Remimazolam.

PAION hat seinen Hauptsitz in Aachen und einen weiteren Standort in Cambridge (Vereinigtes Königreich).

PAIONs Vision ist es, ein anerkannter "PAIONeer" in der Sedierung und Anästhesie zu werden. (18.12.2017/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Paion

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

PAION Eine Fledermaus lernt ... (25.04.18)
PAION Die Fledermaus im ... (08.04.18)
Paion: Daten / Fakten / ... (02.11.17)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

PAION-Aktie: Nur für sehr risikob. (10.04.18)
PAION-Aktie: Einreichung des Rem. (10.04.18)
First Berlin - PAION AG Researc. (10.04.18)
PAION-Aktie: Jahreszahlen 2017 i. (23.03.18)
PAION gibt klinische Entwicklungs. (22.03.18)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Paion

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?