Raiffeisen Bank


WKN: A0D9SU ISIN: AT0000606306
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
Raiffeisen Bank News

Weitere Meldungen
07.02.18 Raiffeisen Bank International zahlt erstmals se.
16.03.17 Raiffeisen Bank International-Anleihen mit 5,80.
23.09.16 ATX: Die größten Kursvernichter der letzten 5.
24.06.16 Raiffeisen Bank: Negative Entwicklung?
24.06.16 Raiffeisen Bank: Negative Entwicklung?
11.09.15 Raiffeisen Bank International-Aktie: Neue Tiefs.
01.07.15 Raiffeisen Bank International-Zertifikat mit 23%.
21.05.15 Raiffeisen Bank International Quartalszahlen Q1.
15.05.15 Raiffeisen Bank International-Anleihen mit 7,50.
31.01.15 Raiffeisen Bank International baut Risiko ab
05.12.14 Neue Call-Optionsscheine auf Raiffeisen Bank .
28.11.14 Raiffeisen Bank International erhält Auszeichnu.
20.11.14 Raiffeisen Bank International 9M-Zahlen: Schwi.
23.09.14 Raiffeisen Bank International: Risikokosten in d.
21.08.14 Raiffeisen Bank International H1-Halbjahreszahle.
14.08.14 Auslandsaktien: Sanktionen wirken
04.07.14 Raiffeisen Bank International: Rumänische Toch.
04.06.14 Raiffeisen Bank International: Hauptversammlung.
22.05.14 Quartalszahlen: Raiffeisen Bank International m.
27.03.14 Raiffeisen Bank International legt Jahreszahlen .


nächste Seite >>
 
Meldung
Wien (www.aktiencheck.de) - Nach den Mühen der vergangenen Jahre kann man in der Raiffeisen Bank International (RBI) (ISIN: AT0000606306, WKN: A0D9SU, Ticker-Symbol: RAW, Wien: RBI, Nasdaq OTC-Symbol: RAIFF) wieder durchatmen, so die Experten von "FONDS professionell".


Das Konzernergebnis sei 2017 von rund 520 Millionen auf rund 1,12 Milliarden Euro gestiegen. Die soeben veröffentlichten Zahlen seien vorläufig; der vollständige Geschäftsbericht solle am 14. März präsentiert werden.

Mit Spannung werde bei diesem Termin vor allem die Höhe der Dividende erwartet. In der Präsentation der vorläufigen Zahlen werde eine Ausschüttung ohne genauere Angaben angekündigt. Letztmalig habe die Aktionäre 2013 eine Dividende erhalten.

Die RBI habe Jahre mit Sparprogrammen hinter sich. Im Vorjahr habe die Bank mit ihrer Mutter RZB fusioniert. Dass die Wirtschaft in Osteuropa - wo ein Großteil des Geschäftes erwirtschaftet werde - derzeit brumme, helfe dem Konzern nun zusätzlich. Die Kundenkredite seien um rund zwei Prozent angestiegen - "trotz gegenläufiger Währungsentwicklungen", wie es heiße. "Da uns die Konjunktur auch heuer Rückenwind geben wird, gehen wir optimistisch in das Geschäftsjahr 2018", so Bankchef Johann Strobl.

Angeschoben habe das Ergebnis aber auch der Verkauf großer Pakete an faulen Krediten, der im Vorjahr massiv vorangetrieben worden sei. Darüber hinaus hätten nur 287 Millionen Euro an neuen Kreditrisikovorsorgen gebildet werden müssen; Ein hoher Rückgang zu 2016, wo es noch 758 Millionen gewesen seien.

Börsenplätze Raiffeisen Bank International-Aktie:

Xetra-Aktienkurs Raiffeisen Bank International-Aktie:
34,49 EUR +5,47% (07.02.2018, 14:01)

Wiener Börse Aktienkurs Raiffeisen Bank International-Aktie:
34,55 EUR +5,43% (07.02.2018, 14:04)

ISIN Raiffeisen Bank International-Aktie:
AT0000606306

WKN Raiffeisen Bank International-Aktie:
A0D9SU

Ticker-Symbol Raiffeisen Bank International-Aktie:
RAW

Wien Ticker-Symbol Raiffeisen Bank International-Aktie:
RBI

Nasdaq OTC Ticker-Symbol Raiffeisen Bank International-Aktie:
RAIFF

Kurzprofil Raiffeisen Bank International AG:

Die Raiffeisen Bank International AG (RBI) (ISIN: AT0000606306, WKN: A0D9SU, Ticker-Symbol: RAW, Wien: RBI, Nasdaq OTC-Symbol: RAIFF) betrachtet Österreich, wo sie als eine führende Kommerz- und Investmentbank tätig ist, sowie Zentral- und Osteuropa (CEE) als ihren Heimmarkt. 15 Märkte der Region werden durch Tochterbanken abgedeckt, darüber hinaus umfasst die Gruppe zahlreiche andere Finanzdienstleistungsunternehmen beispielsweise in den Bereichen Leasing, Vermögensverwaltung und Mergers and Acquisitions.

Insgesamt betreuen rund 53.200 Mitarbeiter 14,8 Millionen Kunden in rund 2.780 Geschäftsstellen, der überwiegende Teil davon in CEE.

Die RBI ist eine vollkonsolidierte Tochter der Raiffeisen Zentralbank Österreich AG (RZB). Die RZB hält indirekt rund 60,7 Prozent der Aktien, der Rest befindet sich im Streubesitz. Die RBI-Aktie notiert an der Wiener Börse. Die RZB ist Spitzeninstitut der Raiffeisen Bankengruppe Österreich, der größten Bankengruppe des Landes, und Konzernzentrale für die gesamte RZB-Gruppe einschließlich der RBI. (07.02.2018/ac/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyseeinsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Raiffeisen Bank

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Raiffeisen - einmalige ... (23.04.18)
die aktie ein chaos (29.01.15)
WKN 060630 raiffeisen ... (18.06.09)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Raiffeisen Bank International zahlt . (07.02.18)
Raiffeisen Bank International-Anleih. (16.03.17)
ATX: Die größten Kursvernichter . (23.09.16)
Raiffeisen Bank: Negative Entwick. (24.06.16)
Raiffeisen Bank: Negative Entwick. (24.06.16)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Raiffeisen Bank

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?