Carmignac Investissement A EUR acc


WKN: A0DP5W ISIN: FR0010148981
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Ranking
Kennzahlen
Forum

Weitere Meldungen
27.09.19 Carmignac-Duo: "Wir wollen das Vertrauen der.
22.02.19 Morningstar macht bei 20 Fondsflaggschiffen d.
07.02.19 Morningstar: Bei diesen Asset Managern gibt e.
19.12.18 Nachgehakt: Die Pläne der Fondshäuser für 20.
07.12.18 Was David Older bei Carmignac verändern will.
12.09.18 Edouard Carmignac tritt kürzer und gibt Fonds.
20.10.17 So kontert das Ethna-Aktiv-Team die Mornings.
13.09.17 Morningstar entzieht mehreren Dickschiffen das.
22.10.15 SJB FondsEcho. Positionierung. Defensiv. Carm.
09.07.15 Fluktuation: Morningstar stuft Carmignac-Flaggs.
18.11.14 Die besten Aktienfonds im Zehn-Jahresvergleic.
08.10.14 Carmignac Gestion reduziert Aktienquote von z.
07.07.14 Carmignac Gestion senkt Aktienquote bei Flagg.
12.09.13 Morningstar stuft Carmignac-Flaggschifffonds h.
14.01.13 Carmignac Gestion erweitert sein Team für Sc.
12.11.12 Carmignac Gestion teilt Anteilswerte des Patri.
12.11.12 Carmignac Top-Fonds bei comdirect ohne Ausg.
13.06.12 VDH erweitert Honorartarife um vermögensverw.
03.12.10 Citywire-Ranking Edouard Carmignac top
01.02.10 Carmignac Gestion erweitert Vertrieb auf Öste.


nächste Seite >>
 
Meldung
Wien (www.fondscheck.de) - Der FONDS professionell KONGRESS rückt in großen Schritten näher, so die Experten von "FONDS professionell".

Im Januar würden sich wieder 222 Aussteller in Mannheim präsentieren.
Die Redaktion habe die teilnehmenden Asset Manager nach ihren Plänen für das neue Jahr befragt.

Heftige Börsenbeben, ein eskalierender Handelskonflikt zwischen Europa, den USA und China sowie lähmende Brexit-Verhandlungen: Das Jahr 2018 habe einmal mehr spannende Themen und nervenaufreibende Ereignisse für Finanzprofis bereitgehalten. Umso interessanter sei die Frage, wie sich diverse Fondsgesellschaften auf das neue Jahr vorbereiten würden, was sie für 2019 geplant hätten und auf welche Produkte sie dabei setzen würden.

Die Redaktion habe daher jene Investmenthäuser, die am FONDS professionell KONGRESS in Mannheim teilnehmen würden, zu ihren Produkt- und Vertriebsplänen befragt. Dabei zeige sich, dass für das Gros der 140 befragten Fondshäuser neben nachhaltigen Investments vor allem Volatilitätsstrategien ganz oben auf der Favoritenliste stünden.

In diesem Teil der zweiwöchigen Reihe stelle FONDS professionell ONLINE die konkreten Vorhaben der Aussteller aus dem Asset-Management-Sektor vor.

Was würden die Investmentgesellschaften, die am FONDS professionell KONGRESS teilnehmen würden, für das Jahr 2019 planen? Die Redaktion habe die Fondshäuser mit dem Firmennamen C und D nachgefragt:

Candriam: Neue Themenfonds geplant
Produkte: Candriam habe sich auf thematische Fonds fokussiert. Die Fondspalette rund um die beiden Flaggschiffe Biotech und Robotics sollten daher im neuen Jahr Zuwachs bekommen. Auch bei jenen Lösungen die sich mit ESG (Umwelt, Gesellschaft und Unternehmensführung) und SRI (sozial verantwortliches Investieren) beschäftigen würden, seien Neuentwicklungen geplant.

Vertrieb/Service: Die Luxemburger Gesellschaft Candriam sei davon überzeugt, dass die Themen Nachhaltigkeit, ESG und SRI auch in Zukunft immer mehr Menschen bewegen würden. Vertriebspartnern wolle die 1996 gegründete Gesellschaft daher mehr Hintergrundwissen und die dazugehörigen Fachbegriffe vermitteln. Vertriebspartner sollten daher in Kürze die Möglichkeit haben, sich über die Candriam Academy zu informieren. Das Online-Programm werde modularer und leicht verständlich aufgebaut sein.

Carmignac: 30-jähriges Firmenjubiläum
Produkte: Edouard Carmignac habe bereits im September 2018 David Older zum Fondsmanager von Carmignac Investissement (ISIN FR0010148981 / WKN A0DP5W ) ernannt. Damit wolle Carmignac seine Erfolge bei der Neugestaltung und Prozessoptimierung im Team sowie im Bereich Aktien würdigen. Darüber hinaus sei er neben Edouard Carmignac und Rose Ouahba zum Co-Fondsmanager des Carmignac Patrimoine (ISIN FR0010135103 / WKN A0DPW0 ) berufen worden. Ursprünglich sei Older als Experte für globale Technologie, Telekommunikation und Medien im Jahr 2015 als Senior-Fondsmanager zu Carmignac gekommen. Anfang 2017 sei er der Leiter des Aktienteams geworden.

Vertrieb/Service: Im Jahr 2019 feiere Carmignac sein 30-jähriges Firmenjubiläum. Im neuen Jahr sollten die persönliche Präsenz und die Servicedienstleistungen verbessert werden. Auch den Reportingansprüchen von Kunden, die unter Mifid II gewachsen seien, solle Rechnung getragen werden. Daneben würden weiterhin Onlinekonferenzen abgehalten.

Columbia Threadneedle: Team werde ausgebaut
Produkte: Columbia Threadneedle werde 2019 den Threadneedle (Lux) Global Multi Asset Income Fund (ISIN LU0640488994 / WKN A1J9G5 ) in den Fokus rücken. Aktienseitig bleibe man dem Threadneedle European Select (ISIN GB0002771169 / WKN 987663 ) und dem Threadneedle (Lux) Global Focus (ISIN LU0198728585 / WKN A0DPBA ) treu. Außerdem werde im Bereich Small Caps der Threadneedle (Lux) Global Smaller Companies (ISIN LU0570870567 / WKN A1JJHG ) im Vordergrund stehen. Der Fonds sei jüngst von Morningstar mit fünf Sternen ausgezeichnet worden.

Vertrieb/Service: Columbia Threadneedle habe seine Präsenz am Retailmarkt bereits erhöht und wolle auch weiterhin in die Zusammenarbeit mit seinen Geschäftspartnern investieren. Geplant seien zahlreiche Roadshows und Schulungen sowie eigene und Partner-Events. Besonders im Banken- und Sparkassenvertrieb sollten die Aktivitäten intensiviert werden. Der weitere Ausbau des Teams gehe einher mit einem Umzug der deutschen Niederlassung innerhalb Frankfurts.

Comgest: Mit Qualitätswachstum durch die Krise
Produkte: Viele Investoren würden sich jährliche Erträge aus ihren Anlagen wünschen, ohne Anteile verkaufen zu müssen. Comgest lege daher im Frühjahr 2019 drei neue Anteilsklassen auf, die diesen Mehrwert bieten würden: Die bekannten Fonds Comgest Growth Europe (ISIN IE0004766675 / WKN 631025 ) und Comgest Growth Emerging Markets (ISIN IE0033535182 / WKN A0BK3L ) sollten um Anteilsklassen mit einer fixen Ausschüttung ergänzt werden. Geplant sei eine jährliche Ausschüttung von etwa vier Prozent.

Vertrieb/Service: Geschäftsführer Thorben Pollitaras werde sich besonders im institutionellen Segment dafür einsetzen, dass langfristig orientierte Investoren mit Comgest kooperieren könnten. Das Fondshaus werde darüber hinaus auch 2019 seine Investment-Meetings der vergangenen Jahre an verschiedenen Standorten Deutschlands durchführen. Zu marktrelevanten Themen veröffentliche Comgest wie gewohnt Fondsmanagerkommentare und informative Strategiepapiere.

Commerzbank AM: Fokussierung werde wichtiger
Produkte: Commerzbank Asset Management plane die Ressourcen für die bestehenden Investmentstrategien zu erhöhen. Es solle sowohl in personelle Agenden als auch in Technologien investiert werden. Das Team konzentriere sich weiterhin auf fünf Investmentthemen, mit denen aktiver Mehrwert für Investoren erzielt werden solle. Das seien Aktienstrategien mit Dividendenfokus, die Selektion deutscher Aktien auf der Grundlage von technischer Analyse, Rohstoffe ohne Agrar, FX-Carry-Strategien und das aktiv quantitative Rentenmanagement. Nach erheblichen Rücksetzern bei Emerging-Markets-Währungen und Rohstoffen könnten beide Themen nach Ansicht des Asset Manager 2019 positiv überraschen. Zudem solle eine institutionelle Rentenstrategie erstmals für Privatkunden geöffnet werden.

Vertrieb/Service: Vertriebspartner sollten wieder über alle gängigen Formate geschult und unterstützt werden.

Commodity Capital: Next-Generation-Rohstoffe
Produkte: 2019 feiere der Commodity Capital Global Mining Fund (ISIN LU0901047646 / WKN A1J9GP ) sein zehnjähriges Bestehen. Seit Januar 2009 investiere das Team von Commodity Capital rund um Tobias Tretter weltweit in aussichtsreiche Rohstoffminen. 2019 lege das Team einen starken Fokus auf Next-Generation-Rohstoffe, in die auch im Structured Solutions Next Generation Resources Fonds (ISIN LU0470205575 / WKN HAFX4V ) investiert werde. Es gebe spannende Entwicklungen in verschiedenen Rohstoffen, erzähle die Gesellschaft. Diese Trends würden sich immer wieder frühzeitig abzeichnen und durch Minenbesuche vor Ort verifiziert. Der Trend zu nachhaltigen Investments gehe auch am Miningsektor nicht vorbei und werde 2019 ein zentrales Thema im Portfoliomanagement sein. Alle Fonds würden in Rohstoffprojekte investieren, die die ESG-Kriterien einhalten würden.

Vertrieb/Service: Die Vertriebsunterstützung werde im neuen Jahr in gewohnter Weise fortgeführt.

Comstage ETFs: Das Jahr der Herausforderungen
Produkte: Ende 2018 scheine im Euroraum das Wirtschaftswachstum zurückzugehen, wenn auch zunächst nur geringfügig. Jenseits des Atlantiks sei die Verbraucherstimmung dagegen nach wie vor ausgesprochen gut. Die Konsumenten sollten dort auch in absehbarer Zukunft keine nennenswerte Abschwächung erwarten, resümiere Comstage. Der ETF-Anbieter denke deshalb, dass das Interesse an ETFs auf US-Aktienindices auch 2019 weiter anhalten werde und dass die Entwicklung der amerikanischen und europäischen Kapitalmärkte erneut auseinanderdriften dürfte. Daher sollte 2019 eine ausgeprägte Nachfrage nach ETFs auf Standardindices bestehen. Daneben dürften auch Multi-Asset-Strategien wie die Comstage Vermögensstrategie Portfolio ETFs nachgefragt werden.

Vertrieb/Service: Die Vertriebsunterstützung werde auch im neuen Jahr in gewohnter Form fortgeführt.

Danske Invest: Nebenwerte im Blick
Produkte: Im neuen Jahr werde Danske Invest, einer der ältesten und größten Vermögensverwalter in Skandinavien, dessen Wurzeln bis ins Jahr 1928 zurückreichen würden, die Produktpalette mit einem Multi-Asset-Inflation-Ansatz ergänzen. Der Vertriebsfokus werde auf die im Jahr 2004 aufgelegte Small-Cap-­Europa-Strategie gelegt, die als Publikumsfonds seit 2010 einen Track Record aufweisen könne. Ebenso konzentriere sich die Fondsgesellschaft auf ihre Emerging-Markets-Debt-Hard-Currency-Strategie, die sich durch konstante Outperformance seit ihrer Auflage vor fünf Jahren auszeichne.

Vertrieb/Service: Danske Invest berichte von einem steigenden Geschäftsvolumen im deutschsprachigen Raum. Die Dänen hätten darauf mit der Verstärkung ihres Teams vor Ort von vier auf sieben Personen reagiert, um so die Servicequalität kontinuierlich zu verbessern.

Degroof Petercam AM: Nachhaltigkeit forcieren
Produkte: Die im Jahr 2003 gegründete Degroof Petercam Asset Management aus Brüssel wolle im neuen Jahr seine langjährige Expertise im Bereich ESG (Environment Social Governance) in den Vordergrund stellen. Neben den bereits schon bestehenden Aktien- und Anleihenportfolios solle nun auch der Bereich Multi-Asset forciert werden. Darüber hinaus solle das Thema Wandelanleihen neu dazukommen.

Vertrieb/Service: Die Erweiterung des Vertriebsteams in Deutschland sei 2018 abgeschlossen worden. Die ebenfalls neu gestaltete Internetseite sei nun auch auf Deutsch verfügbar. Damit wolle Degroof Petercam Asset Management eine weitere Verbesserung der Betreuung erreichen. Die Kombination aus direktem Kontakt und der Nutzung digitaler Medien solle einen Beitrag zur Nachhaltigkeit leisten und die Vertriebspartner im täglichen Geschäft unterstützen.

Deka Bank: ETFs made in Germany
Produkte: Mit dem aktuellen ETF-Angebot von 44 ETFs, die ihr Domizil alle in Deutschland hätten, wolle die Deka Bank den Investoren umfassende Möglichkeiten zur Umsetzung ihrer Anlagestrategien ermöglichen. Vor dem Hintergrund anstehender gesetzlicher Anforderungen und den damit verbundenen Kundenbedarfen sollten selektiv weitere ETFs lanciert werden.

Vertrieb/Service: Die ETF-Sparte der Deka Bank biete nicht nur zu Produkt- und Indexfragen Vertriebsunterstützung an. Auch Reporting wie Cashflow, Zinsschockszenarien, GroMIKV, CRR sowie Service, etwa Schulungen, NPP Begleitung, und laufende Datenversorgung seien wichtige Erfolgskriterien im ETF-Markt. Hier sehe sich die ETF-Sparte der Deka Bank beim Umfang und der Qualität vertriebsunterstützender Angebote für institutionelle Investoren gut aufgestellt.

DJE Kapital AG: ESG- und Wholesale-Fokus
Produkte: Für das erste Quartal 2019 würden DJE und DWS die gemeinsame Auflage eines Nachhaltigkeitsfonds planen. Zudem stelle DJE ihre Fonds nach und nach auf ESG-Kriterien um und arbeite dafür mit MSCI zusammen. Der erste Fonds, der den Nachhaltigkeitsprinzipien folge, sei der DJE - Equity Market Neutral Europe (ISIN LU1681425366 / WKN A2DW7D ).

Vertrieb/Service: 2019 teile DJE den Vertrieb in die Bereiche Institutioneller Vertrieb, Retail und Wholesale auf. Für Wholesale-Kunden, die bisher aus dem institutionellen Vertrieb heraus betreut worden seien, bilde DJE nun ein eigenes Team unter einem neuen Leiter. Zugleich werde auch das Retail-Team erweitert. Durch Roadshows und Veranstaltungen solle die Präsenz vor Ort ausgebaut werden. Parallel dazu weite DJE seine Marketingaktivitäten online und offline aus. Dazu würden etwa ein stärkeres Content-Marketing, mehr Social-Media-Präsenz und ein neues Literaturkonzept zählen.

DNB AM: Produktausbau geplant
Produkte: Die norwegische Bank DNB werde sich auch im Jahr 2019 auf ihre Fonds im Themenbereich globale Technologie konzentrieren. Hier stelle der Asset Manager einen Long-only- sowie einen marktneutralen Long/Short-Ansatz zur Verfügung. Zudem plane DNB das skandinavische Angebot wie etwa Nordic Equities, Investment Grade sowie High Yield, aber auch das Angebot an marktneutralen Produkten zu erweitern.

Vertrieb/Service: Vor Ort wolle DNB Investoren mit dem gewohnten Niveau beraten. Die Präsenz solle durch zahlreiche Einzelgespräche, Konferenzen, Messebesuche und Roadshows unterstrichen und durch Onlineformate unterstützt werden. Flache Hierarchien sollten Investoren zudem den direkten Zugang zu Entscheidungsträgern ermöglichen. Die Vertriebsunterstützung solle verdeutlichen, dass Deutschland neben Österreich und der Schweiz eine tragende Säule der Vertriebsausrichtung von DNB bleibe.

DWS: Multi-Asset und künstliche Intelligenz
Produkte: Da die DWS mit anhaltend höherer Volatilität an den Kapitalmärkten rechne, stünden dort weiter Multi-Asset-Lösungen wie der DWS Concept Kaldemorgen (ISIN LU0599946893 / WKN DWSK00 ) im Fokus. Das gelte umso mehr, als sich der Fonds als defensives Basisinvestment bewährt und seit seiner Auflage 2011 noch kein volles Jahr mit einem Verlust abgeschlossen habe. Mit dem DWS Invest Artificial Intelligence (ISIN LU1863263346 / WKN DWS2W9 ) könnten Anleger zudem in Unternehmen investieren, die von der wachsenden Bedeutung künstlicher Intelligenz profitieren würden.

Vertrieb/Service: Informations- und Schulungsformate wie "DWS live vor Ort" und das "DWS Fondsdiplom" sollten um digitale und zielgruppenspezifische Angebote ergänzt und unter einem Dach gebündelt werden. Dabei setze die DWS neben der hauseigenen Expertise auch auf übergreifende Bildungsangebote. Darüber hinaus solle der Ausbau der DWS-Fondsplattform zur digitalen Investmentplattform vorangetrieben werden. (News vom 18.12.2018) (19.12.2018/fc/n/s)


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Threadneedle European Select Fund 1 EUR (thes)

Aktuelle Diskussionen zum Thema:


Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Nachgehakt: Die Pläne der Fondshä. (18.12.19)
Nachgehakt: Die Pläne der Fondshä. (19.12.18)
Exklusive Studie: Das sind die zeh. (15.10.18)
Nachgehakt: Die Pläne der Fondshä. (21.12.17)
Threadneedle-Starmanager David D. (07.12.12)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Threadneedle European Select Fund 1 EUR (thes)

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?