Royal Dutch Shell A


WKN: A0D94M ISIN: GB00B03MLX29
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
Royal Dutch Shell A News

Weitere Meldungen
11.10.19 Royal Dutch Shell: Dividendenjäger können weit.
03.10.19 3 Top-Ölaktien, die du sofort kaufen kannst
23.09.19 Nel: Neue Giga-Fabrik soll es richten – Aktie d.
21.09.19 Auslandsaktien: Ölkonzerne haben noch nicht a.
19.09.19 Royal Dutch Shell: Deutliche Kurserholung - A.
18.09.19 Royal Dutch Shell: Aktien von Öl-Produzenten .
18.09.19 Diese 3 Dividendenperlen profitieren vom aktue.
17.09.19 Royal Dutch Shell: Lukrative Geldanlage - Akt.
17.09.19 Royal Dutch Shell (Wochenchart): Absolute Ke.
16.09.19 Rohöl-Roundup: Inferno sorgt für explosive Gew.
16.09.19 Royal Dutch Shell: Kräftiges Kursplus - warum.
12.09.19 Royal Dutch Shell: Kein Grund zur Panik - Ak.
12.09.19 Dividendenstarke Ölmultiaktien könnten jetzt ge.
10.09.19 Royal Dutch Shell: 34 oder 21,80 GBP? Kursz.
09.09.19 Royal Dutch Shell: Wichtige Änderung beim m.
02.09.19 3 Gründe, warum die Nel-Aktie trotz schwäche.
29.08.19 Royal Dutch Shell bleibt eine fundamental attra.
23.08.19 5 Toperdgasaktien, die du jetzt sofort kaufen .
09.08.19 Royal Dutch Shell: Trübe Aussichten? Aktiena.
02.08.19 Royal Dutch Shell: "Q2-Ergebnisschock", aber s.


nächste Seite >>
 
Meldung
Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Royal Dutch Shell-AktienAnalysevon "Der Aktionär":

Laut Thorsten Küfner vom Anlegermagazin "Der Aktionär" bleibt die A-Aktie des Mineralöl- und Erdgas-Konzerns Royal Dutch Shell (ISIN: GB00B03MLX29, WKN: A0D94M, Ticker-Symbol: R6C, London: RDSA, Nasdaq OTC-Symbol: RYDAF) für langfristig orientierte Dividendenjäger unverändert ein Kauf.


Saudi-Arabien sei zuversichtlich, dass die Ölförderung bereits bis Ende September wieder auf das Niveau von vor dem Angriff auf die größte Ölraffinerie des Landes zurückehren könne. Dementsprechend sei es gestern mit dem Ölpreis wieder bergab gegangen. Auch die Aktien von Produzenten wie etwa Royal Dutch Shell seien in Mitleidenschaft gezogen worden. Was sei nun zu tun?

Der staatliche Ölkonzern Saudi Aramco wolle bis Ende September bei der Ölproduktion in Abkaik das Niveau von vor dem Drohnen-Angriff vom Wochenende wieder erreichen. Derzeit liege die Produktion dort bei rund zwei Millionen Barrel pro Tag, habe Saudi-Aramco-Chef Amin Nasser am Dienstag gesagt. Vor den Angriffen habe diese bei 4,9 Millionen Barrel gelegen. Laut dem Energieminister des Landes, Prinz Abdulaziz bin Salman, könnte es aber bis November dauern, bis die volle Produktionskapazität des Landes wieder zur Verfügung stehe.

Die Drohnenangriffe hätten Saudi-Arabiens größte Produktionsanlage getroffen und am weltweiten Rohölmarkt zum Wochenstart zu stark steigenden Preisen geführt. Durch den Angriff seien Produktionskapazitäten von 5,7 Millionen Barrel je Tag oder fünf Prozent des weltweiten Angebots vom Markt genommen worden.

Derzeit seien alle Augen auf Einschätzungen zur möglichen Dauer der Reparaturarbeiten bis zur Rückkehr zu einer normalen Ölproduktion gerichtet. Nach Einschätzung von Experten sei dies entscheidend für die weitere Entwicklung der Ölpreise. "Die saudi-arabischen Rohölbestände würden theoretisch ausreichen, um den gegenwärtigen Ausfall für ungefähr einen Monat auszugleichen", habe Rohstoffexperte Carsten Fritsch von der Commerzbank gesagt.

Natürlich bestehe die Möglichkeit, dass es sich beim Ölpreisanstieg nur um ein Strohfeuer handeln werde. Doch Shell wäre dank der effizienten Kostenstruktur auch in der Lage, bei niedrigeren Ölpreisen weiterhin hochprofitabel zu wachsen.

Der günstig bewertete Blue Chip bleibt daher für langfristig orientierte Dividendenjäger unverändert ein Kauf (Stopp: 24,00 Euro), so Thorsten Küfner von "Der Aktionär". (Analyse vom 18.09.2019)

Mit Material von dpa-AFX

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Shell.

Hinweis auf Interessenkonflikte gemäß §34b WpHG: Der Autor hält Positionen an Royal Dutch Shell und BP, die von einer etwaigen aus der Publikation resultierenden Kursentwicklung profitieren.

Börsenplätze Royal Dutch Shell-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Royal Dutch Shell-Aktie:
26,34 EUR +0,11% (18.09.2019, 16:09)

Xetra-Aktienkurs Royal Dutch Shell-Aktie:
26,395 EUR +0,15% (18.09.2019, 15:52)

London Stock Exchange-Aktienkurs Royal Dutch Shell-Aktie:
23,36 GBP -1,08% (18.09.2019, 15:55)

ISIN Royal Dutch Shell-Aktie:
GB00B03MLX29

WKN Royal Dutch Shell-Aktie:
A0D94M

Ticker-Symbol Royal Dutch Shell-Aktie:
R6C

London Domestic Ticker-Symbol Royal Dutch Shell-Aktie:
RDSA

Nasdaq Other OTC Ticker-Symbol Royal Dutch Shell-Aktie:
RYDAF

Kurzprofil Royal Dutch Shell plc:

Royal Dutch Shell plc (ISIN: GB00B03MLX29, WKN: A0D94M, Ticker-Symbol: R6C, London: RDSA, Nasdaq OTC-Symbol: RYDAF) ist eines der weltweit größten Energieunternehmen. Shell ist an Explorations- und Förderprojekten in rund 70 Ländern beteiligt und einer der weltweit größten Vertreiber von Kraft- und Schmierstoffen. Die Förderoperationen werden zumeist über Joint Ventures mit internationalen und nationalen Öl- und Gasunternehmen ausgeführt und sind mit eigenen Infrastrukturen für den Transport versehen.

Die Endprodukte von Royal Dutch Shell umfassen Treib- und Schmierstoffe, Bitumen sowie Flüssiggas für den Hausgebrauch von Endkunden ebenso wie für die Industrie und das Transportwesen. Shell produziert außerdem Chemikalien und Petrochemikalien für Industriekunden, welche diese zu Plastik, Oberflächen und Reinigern weiterverarbeiten. (18.09.2019/ac/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Royal Dutch Shell A

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

JETZT aber (Royal Dutch) ... (13.10.19)
Dividenden (03.05.19)
Das Erdöl hat eine goldene ... (08.01.19)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Royal Dutch Shell: Dividendenjäger. (11.10.19)
3 Top-Ölaktien, die du sofort kauf. (03.10.19)
Nel: Neue Giga-Fabrik soll es richt. (23.09.19)
Auslandsaktien: Ölkonzerne haben . (21.09.19)
Royal Dutch Shell: Deutliche Kurse. (19.09.19)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Royal Dutch Shell A

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?