Bovespa (Performance)


WKN: A0JZEM ISIN: BRIBOVINDM18
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Kursliste
52 Wochen-Hoch-Tief
Performance
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum

Weitere Meldungen
07.03.16 Bovespa Open End-Zertifikat: Der Schein trügt.
10.12.15 Bovespa Open End-Zertifikat: Brasilien hat nich.
19.06.14 RBS-Tracker-Zertifikat auf BOVESPA: Brasilie.
08.01.13 Brasilien: BIP-Prognosen für 2013 auf 3,26% .
02.01.13 MSCI Emerging Markets - technische Analyse
12.11.12 Brasilianische Volkswirtschaft kämpft weiter m.
09.10.12 Brasilianische Konjunktur stabilisiert sich, Ausb.
13.09.12 Long-Zertifikat auf Bovespa: auf die zweite W.
11.09.12 Brasilianische Konjunktur zieht wieder etwas a.
17.08.12 Brasilianische Einzelhandelsumsätze konnten pos.
09.08.12 Brasilien: Maßnahmen zur Ankurbelung der Kon.
09.08.12 Long-Zertifikat auf Bovespa-Index: per Limit ei.
27.07.12 Brasiliens Banken hielten die Kreditvergabe im .
11.07.12 Brasilien: Privater Konsum wächst weiterhin ro.
22.06.12 Brasiliens Inflationsrate weiter im Abwärtstrend
13.06.12 Bovespa deutlich im Plus
11.05.12 Bovespa Mini-Long: mit Schnäppchenlimit positio.
23.04.12 Bovespa MINI Long-Zertifikat: Brasiliens bedroh.
11.04.12 Bovespa neuerlich unter Verkaufsdruck gekomm.
29.03.12 Brasilien: Kreditsektor weiterhin schwach


nächste Seite >>
 
Meldung
Paris (www.zertifikatecheck.de) - Die Analysten der BNP Paribas stellen in ihrer aktuellen Ausgabe von "Märkte & Zertifikate weekly" das Open End-Zertifikat (ISIN NL0000194769 / WKN ABN2MJ ) auf den Bovespa-Index (ISIN BRIBOVINDM18 / WKN A0JZEM ) vor.


Fünf Monate vor den Olympischen Sommerspielen in Rio de Janeiro stecke Brasilien in einer veritablen Wirtschaftskrise. Das Land besitze alle Zutaten, die es für eine waschechte Rezession brauche. Der Industriesektor sei mit einem Minus von 8,3 Prozent so stark geschrumpft wie seit 1990 nicht mehr, die Inflation habe im Januar bei sage und schreibe 10,7 Prozent gelegen und wichtige Reformen würden weiterhin auf sich warten lassen. Mittlerweile hätten die drei Ratingagenturen Moody's, S&P und Fitch die Kreditwürdigkeit des Landes auf Ramschniveau herabgestuft. Eigentlich könnte die Ausgangslage für die brasilianische Börse kaum schlimmer sein. Dennoch habe der Bovespa im Februar um rund 6 Prozent zugelegt.

Für Auftrieb habe vor allem die Entspannung der Rohstoffmärkte in Bereichen gesorgt, in denen große brasilianische Unternehmen aktiv seien. So hätten die Aktien des Ölkonzerns Petrobras rund 12 Prozent zugelegt, nachdem sich die Ölpreise im Februar um etwa 3 Prozent erholt hätten. Noch mehr Aufwind habe der Bovespa von Stahlkonzernen wie Vale und SID Nacional erhalten. Der um rund 12 Prozent gestiegene Preis für Eisenerz, das in der Stahlproduktion verwendet werde, habe SID Nacional auf Monatssicht um etwa 46 Prozent und Vale um fast 30 Prozent steigen lassen.

Solange die Rohstoffpreise steigen würden, könnte es auch mit dem Bovespa nach oben gehen. Eine dauerhafte Trendwende hingegen scheine unwahrscheinlich. Denn die Erholung an den Rohstoffmärkten dürfte wohl nicht von Dauer sein. Brasiliens konjunkturelle Strukturprobleme hingegen schon. (Ausgabe vom 04.03.2016) (07.03.2016/zc/a/a)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyseeinsehen.


 

Aktuell


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Open-End Zertifikat auf BOVESPA TR [BNP Paribas Arbitrage Issuance B.V.]

Aktuelle Diskussionen zum Thema:


Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Keine Pause für Brasilien (15.08.14)
RBS-Open-End-Zertifikat auf Boves. (31.03.14)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Open-End Zertifikat auf BOVESPA TR [BNP Paribas Arbitrage Issuance B.V.]

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?