Deutsche Post


WKN: 555200 ISIN: DE0005552004
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
Deutsche Post News

Kolumnen
08.07.20 DAX taumelt – Deutsche Post überzeugt
08.07.20 Deutsche Post-Aktie – Dividende gut, starke Za.
06.07.20 Deutsche Post-Calls mit 86%-Chance bei Forts.
15.06.20 Deutsche Post Aktie: Kommen die Bullen direk.
01.06.20 Deutsche Post: Das sind jetzt die nächsten Ma.
29.05.20 Deutsche Post begibt zwei neue Euro-Anleihen
18.05.20 Deutsche Post Aktie: Bullen zeigen Stärke!
15.05.20 Kaufempfehlungen für Deutsche Post: Calls mi.
12.05.20 Deutsche Post: Richtiggehend billig!
06.05.20 Deutsche Post: Das ist Wahnsinn!
04.05.20 Deutsche Post: Dieser Test muss jetzt bestan.
04.05.20 Deutsche Post Aktie – Ich hoffe Sie haben DA.
28.04.20 Deutsche Post Aktie: War es das schon? CHA.
20.04.20 VW Vzg. und Deutsche Post mit 40% Sicher.
16.04.20 Deutsche Post - Wird bald ein Kauf für uns!
09.04.20 Deutsche Post: Bullishe Tradingchance mit Call.
09.04.20 Deutsche Post: reger Handel!
08.04.20 Deutsche Post Aktie: Prognose aufgehoben!
30.03.20 Deutsche Post: Kommen die Bullen noch einma.
30.03.20 Deutsche Post: Reaktion auf Corona-Pandemie!


nächste Seite
 
Meldung

Zur Wochenmitte geht’s am deutschen Aktienmarkt hin und her: Gab der DAX am Morgen bis auf knapp über 12.500 Punkte ab, drehte er bei zwischenzeitlich 12.670 Punkten ins Plus. Am Mittag notiert er wieder 0,4% im Minus. Zu groß scheint angesichts ständig neuer Rekordinfektionszahlen in den USA und unvermeidlicher Lockdowns in Australien die Furcht vor einer langwierigeren Erholung der weltweiten Wirtschaft.

Kaufempfehlung für Deutsche Post nach Zahlen
Als Umsatzspitzenreiter in Stuttgart legt die Deutsche Post zur Wochenmitte 0,4% zu. Den vorläufigen Zahlen zum zweiten Quartal zufolge konnte der DAX-Konzern sein operatives Ergebnis vor Steuern und Zinsen um 16% auf 890 Millionen Euro steigern. Damit übertraf die Deutsche Post die Markterwartungen laut den Analysten von Jefferies um 30%. Sie erhöhten daraufhin ihr Kursziel von 36 auf 38 Euro und bekräftigten ihre Kaufempfehlung. Meistgehandelte Aktie ist am Mittwoch in Stuttgart mit einem Minus von 10% Wirecard. Nach Angaben des vorläufigen Insolvenzverwalters haben sich bis dato mehr als 100 Investoren gemeldet, die Interesse am Kerngeschäft sowie den unabhängigen Geschäftsbereichen signalisierten. So erwägt wohl auch die Deutsche Bank Zukäufe von Teilen Wirecards. Allerdings müssten die neuen Bereiche beispielsweise im technologischen Bereich besser sein als das bestehende Angebot.

Unter den meistgehandelten Aktien der Stuttgarter Anleger findet sich heute auch Nikola: Die Aktie des US-Hybrid-Truck-Unternehmens legt 9,2% zu. Schwung verleiht eine positive Analystenstimme: JPMorgan stuft Nikola von „Neutral“ auf „Overweight“ hoch und gibt als Kursziel 45 US-Dollar an. Nach dem jüngsten Kurssturz seien die Papiere für langfristig orientierte Anleger nun wieder interessant.

Disclaimer
Der vorliegende Newsletter dient lediglich der Information. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit übernimmt die Boerse Stuttgart GmbH keine Gewähr. Insbesondere wird keine Haftung für die in diesem Newsletter enthaltenen Informationen im Zusammenhang mit einem Wertpapierinvestment übernommen. Hiervon ausgenommen ist die Haftung für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.



Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?