Deutsche Post


WKN: 555200 ISIN: DE0005552004
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
Deutsche Post News

Kolumnen
18.05.16 Deutsche Post: S-K-S-Formation abgelehnt
16.05.16 Deutsche Post: Die Aktionäre dürften sich freu.
26.04.16 Deutsche Post DHL: Ein großer Umbruch steht.
01.04.16 Deutsche Post: Vorsicht! - Trendbruch!
31.03.16 Trends-Update: Deutsche Post
30.03.16 Deutsche Post: Die Lage spitzt sich zu!
23.03.16 Deutsche Post: Wie geht es weiter?
21.03.16 Deutsche Post: Licht und Schatten?
17.03.16 Deutsche Post: Massive Veränderung!
13.03.16 Deutsche Post: Hier fließt Bares!
13.03.16 Commerzbank, Deutsche Post und Vonovia leg.
10.03.16 Trends-Update: Deutsche Post
09.03.16 Deutsche Post: Aktienrückkauf und Kursanstieg.
03.03.16 Deutsche Post: Spielt hier jemand mit gezinkte.
18.02.16 100-Prozent-Chance mit Deutsche Post
03.02.16 Deutsche Post: Kursziel eingedampft!
02.02.16 Deutsche Post reagiert!
01.02.16 Deutsche Post: Profi senkt den DAUMEN!
28.01.16 Deutsche Post (Weekly) - Distributionsphase lä.
14.01.16 Deutsche Post schlägt unerwartet kräftig zu!


nächste Seite
 
Meldung
Die Aktie der Deutschen Post gehört zu den wenigen DAX®-Titeln, welche im bisherigen Jahresverlauf ein Kursplus realisieren konnten. Aus charttechnischer Sicht gibt es mehrere Gründe für das gute Abschneiden seit Jahresultimo. So ist der im Februar ausgeprägte „Hammer“ gleichzeitig Teil eines sog. „morning stars“ (siehe Chart). Hinter die beiden beschriebenen Candlestickumkehrmuster setzt der jüngst erfolgte Bruch des Korrekturtrends seit April 2015 (akt. bei 25,74 EUR) ein zusätzliches Ausrufezeichen. Als „Sahnehäubchen“ macht der Logistikkonzern auch gemessen an den objektiven Kriterien des „HSBC Trendkompasses“ eine gute Figur, denn sowohl die relative Stärke nach Levy als auch dem Momentum der letzten vier Wochen signalisieren für das Papier einen intakten Haussetrend. Die Hochs vom letzten Quartal 2015 bei knapp 28 EUR definieren nun den nächsten Widerstand, ehe sogar das bisherige Allzeithoch von vor gut einem Jahr bei 31,19 EUR wieder auf die Agenda rückt. Um der Gefahr eines Fehlausbruchs auf der Oberseite entgegenzuwirken, können Anleger die 38-Monats-Linie (akt. bei 25,41 EUR) als Absicherung heranziehen.





Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?