Deutsche Post


WKN: 555200 ISIN: DE0005552004
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
Deutsche Post News

Kolumnen
29.06.16 Deutsche Post wandelt auf ganz schmalem Gr.
28.06.16 Deutsche Post: Huch, was ist denn hier los?
26.06.16 Deutsche Post: Alle Szenarien bereits durchges.
20.06.16 Deutsche Post künftig im Elektrofieber?
09.06.16 85-Prozent-Chance mit Deutsche Post
06.06.16 Deutsche Post: Ist dies ein sinnvoller Schritt?
18.05.16 Deutsche Post: S-K-S-Formation abgelehnt
16.05.16 Deutsche Post: Die Aktionäre dürften sich freu.
26.04.16 Deutsche Post DHL: Ein großer Umbruch steht.
01.04.16 Deutsche Post: Vorsicht! - Trendbruch!
31.03.16 Trends-Update: Deutsche Post
30.03.16 Deutsche Post: Die Lage spitzt sich zu!
23.03.16 Deutsche Post: Wie geht es weiter?
21.03.16 Deutsche Post: Licht und Schatten?
17.03.16 Deutsche Post: Massive Veränderung!
13.03.16 Deutsche Post: Hier fließt Bares!
13.03.16 Commerzbank, Deutsche Post und Vonovia leg.
10.03.16 Trends-Update: Deutsche Post
09.03.16 Deutsche Post: Aktienrückkauf und Kursanstieg.
03.03.16 Deutsche Post: Spielt hier jemand mit gezinkte.


nächste Seite
 
Meldung

Lieber Leser,

wer keine Problem hat, schafft sich welche. Nach den Schwierigkeiten mit einer neuen Logistiksoftware im vergangenen Herbst gab es praktisch nur positive Nachrichten von den Bonnern zu lesen. Der Aktienkurs profitierte von dieser Entwicklung mit einem anhaltenden Aufwärtstrend. Doch am Montag war vorläufig Schluss damit, nachdem die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (FAZ) über ein Abmahnverfahren der Bundesnetzagentur gegen die Deutsche Post berichtet hatte.

Bundesnetzagentur mahnt Preisdumping ab

Die Bundesnetzagentur monierte angeblich ein neues Werbeangebot der Post, mit dem sie derzeit gezielt Einzel- und Versandhändler umgarnt. Diese Kunden zahlen lediglich ein Porto von 14 Cent für ihre Werbepost. Die klassische Postwurfsendung ist in Zeiten des Internets stark rückläufig. Die Deutsche Post musste sich also etwas einfallen lassen, um mit der neuen Konkurrenz mithalten zu können.

Aus Sicht der Netzagentur handelt es sich dabei jedoch um Preisdumping, weshalb die Deutsche Post laut der FAZ noch in dieser Woche ihrerseits einen blauen Brief in Form einer Abmahnung erhalten soll. Darin fordert die Behörde wohl die sofortige Einstellung der Aktion.

Weitere Ermittlungen gegen die Post

Die Anleger reagierten auf die Nachricht negativ, weil es nicht der einzige offene Streitpunkt zwischen Post und Bundesnetzagentur ist. Zum Beispiel unterläuft das ehemalige Staatsunternehmen bei den sogenannten E-Post-Briefen ebenfalls die Preisvorgaben der Behörde. Darüber hinaus erhalten Großkunden äußerst günstige Konditionen bei Werbekostenvergütungen. Die Bundesnetzagentur untersucht gerade, ob es sich dabei um versteckte Rabatte handelt.

Wie Sie sehen: Die Post ist zwar äußerst kreativ beim Entwickeln neuer Geschäftsfelder. Doch damit wandelt sie des Öfteren rechtlich gesehen auf einem ganz schmalen Grat.

Das wird Amazon ganz und gar nicht schmecken …

… denn heute können Sie den Bestseller: „Reich mit 1000 €: Kleines Investment, großer Gewinn!“ von Börsen-Guru Rolf Morrien kostenlos anfordern. Während bei Amazon für dieses Meisterwerk 29,90 Euro fällig werden, können Sie den Report über diesen Link tatsächlich vollkommen gratis anfordern. .

Herzliche Grüße

Ihr Robert Sasse




Virenfrei.


Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?