Deutsche Post


WKN: 555200 ISIN: DE0005552004
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
Deutsche Post News

Weitere Meldungen
11.12.20 Deep-Express-Zertifikat auf Deutsche Post: Ge.
10.12.20 Bonus Cap-Zertifikat 32,5 2021/12 auf Deutsc.
27.11.20 Investmentidee: Vontobel-Zertifikate auf Alibaba.
12.11.20 Deutsche Post-Calls mit hohem Potenzial bei E.
06.11.20 Call-Optionsschein auf Deutsche Post: 71 Proz.
05.11.20 Seitwärtsstrategien für den Renditelieferant De.
09.10.20 Trendsignal bei Deutscher Post - Call-Optionss.
08.10.20 Deutsche Post-Calls nach Kurssprung mit weit.
06.10.20 Deutsche Post: Calls mit hohen Chancen bei E.
25.09.20 Deutsche Post mit 35% Sicherheitspuffer und .
24.09.20 Deutsche Post-Calls mit 60%-Chance bei Kursa.
31.08.20 Deutsche Post: Gewinnmitnahmen vor dem Ans.
28.08.20 Deutsche Post: Schwäche mit Calls zum Einst.
20.08.20 Deutsche Post: Calls mit hohen Chancen bei E.
13.08.20 Memory Express-Zertifikat auf Deutsche Post: .
13.08.20 Mini Future Long auf Deutsche Post: 20 Proze.
05.08.20 Deutsche Post nach Zahlen fest: Aussichtsreic.
28.07.20 Faktor Zertifikat Long auf Deutsche Post: Und.
24.07.20 Deutsche Post-Discount-Call mit 19%-Chance in.
06.07.20 Deutsche Post-Calls mit 86%-Chance bei Forts.


nächste Seite >>
 
Meldung
Schwarzach am Main (www.zertifikatecheck.de) - Die Experten vom "ZertifikateJournal" präsentieren in ihrer aktuellen Ausgabe ein Deep-Express-Zertifikat (ISIN DE000LB2JE11 / WKN LB2JE1 ) von der Landesbank Baden-Württemberg auf die Deutsche Post-Aktie (ISIN DE0005552004 / WKN 555200 ).


Der Online-Handel habe durch die Pandemie einen zusätzlichen Schub erhalten. Immer mehr Menschen würden in Corona-Zeiten lieber im Internet als im Geschäft shoppen. Für die Deutsche Post heiße das: Arbeit bis zum Abwinken. Bereits fünf Wochen vor Jahresende habe die Tochter DHL mehr Pakete zugestellt als im ganzen Vorjahr, wie der DAX-Konzern mitgeteilt habe. In Deutschland seien den Angaben zufolge 2020 bisher 1,6 Mrd. Pakete transportiert worden. 2019 seien es 1,59 Mrd. gewesen - und Weihnachten komme erst noch. Bis zum Jahresende rechne die Post mit rund 1,8 Mrd. beförderten Paketen, das wäre ein Plus von etwa 15 Prozent.

Eigentlich gute Nachrichten. Dennoch tue sich die Aktie nach dem starken Lauf in den vergangenen Monaten schwer, noch einen oben drauf zu setzen. Denn die Paketflut führe natürlich auch zu steigenden Kosten. Die Post schicke mehr als 13.000 zusätzliche Fahrzeuge und 600 weitere Elektrodreiräder auf die Straßen - und habe angekündigt, auch abends Pakete zustellen zu wollen. Zudem würden die Bonner das Tempo beim Ausbau der Packstationen beschleunigen wollen. Einige Analysten würden überdies davon ausgehen, dass sich die Wachstumsdynamik im Pakethandel nach dem Ende der Corona-Pandemie abschwächen und der Auftrieb durch interne Optimierungsmaßnahmen nachlassen dürfte. Nicht zu vergessen gelte das schwierige Briefgeschäft. Daher: Jetzt besser auf Seitwärtsinvestments umstellen. (Ausgabe 49/2020) (11.12.2020/zc/a/a)


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Deutsche Post

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Deutsche Post (15.01.21)
Geschäftsausblick Q4 2020 Q1 ... (13.11.20)
Streetscooter (16.09.20)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Deutsche Post: Hat die Aktie noch. (14.01.21)
Deutsche Post: Aktie peilt wieder . (13.01.21)
Deutsche Post: Starke Eckdaten f. (13.01.21)
Deutsche Post: Gute Geschäfte ge. (13.01.21)
Deutsche Post: Kräftiger Anstieg . (07.01.21)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Deutsche Post

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?