Deutsche Post


WKN: 555200 ISIN: DE0005552004
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
Deutsche Post News

Weitere Meldungen
23.09.20 Deutsche Post: Einigung im Tarifstreit erzielt -.
23.09.20 Die besten DAX-Aktien 2020 gesucht? Hier k.
21.09.20 Deutsche Post: Starke Kursentwicklung - Aktie.
18.09.20 Deutsche Post: Was kann da noch kommen?
18.09.20 Deutsche Post: Charttechnisch und fundamenta.
17.09.20 Deutsche Post: Ende der Fahnenstange noch n.
16.09.20 Deutsche Post: Wirklich lohnenswert?
16.09.20 Deutsche Post: Starke Zahlen des US-Konkurre.
16.09.20 Deutsche Post: Geschäftszahlen von FedEx so.
14.09.20 Deutsche Post: Das wird jetzt in der neuen W.
11.09.20 Deutsche Post: ver.di erhöht Druck - Aktienan.
09.09.20 Deutsche Post: Neue Warnstreiks - Aktienanal.
09.09.20 Deutsche Post: ver.di ruft zu vollschichtigen W.
08.09.20 Deutsche Post: Vorsicht - Trendbruch!
07.09.20 Deutsche Post: Sorgen über mögliche Streiks b.
03.09.20 Deutsche Post: Sowohl aus charttechnischer al.
03.09.20 Deutsche Post: Die Aktie hat derzeit einen La.
31.08.20 Tarifrunde bei der Deutschen Post: ver.di forde.
31.08.20 Deutsche Post: Wie auf Schienen!
31.08.20 Deutsche Post: Alles im Lot! Aktienanalyse


nächste Seite >>
 
Meldung
Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Deutsche Post-AktienAnalysevon "Der Aktionär":

Marion Schlegel vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des Logistik-Konzerns Deutsche Post AG (ISIN: DE0005552004, WKN: 555200, Ticker-Symbol: DPW, Nasdaq OTC-Symbol: DPSTF) unter die Lupe.


Im Tarifstreit der Deutschen Post hätten die betroffenen Parteien eine Einigung erzielt. Der neue Entgelttarifvertrag für die rund 140.000 Tarifbeschäftigten gelte nun bis zum 31. Dezember 2022. Die Einigung sehe vor, dass die Löhne und Gehälter zum 1. Januar 2021 um 3,0 Prozent und am 1. Januar 2022 noch einmal um 2,0 Prozent steigen würden. Dabei sei die erstmals 2018 eingeführte Möglichkeit der sogenannten Entlastungszeit bis 2022 fortgeschrieben worden, mit der für die vereinbarten Lohnerhöhungen zwischen einer Auszahlung oder deren Umwandlung in zusätzliche freie Zeit gewählt werden könne, heiße es vonseiten der Post. Zusätzlich zu den tariflichen Lohn- und Gehaltserhöhungen würden Vollzeitbeschäftigte im November 2020 eine Einmalzahlung in Höhe von 300 Euro erhalten.

"Ich freue mich, dass wir mit ver.di in einem herausfordernden Jahr eine gute Gesamteinigung für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und zugleich Planungssicherheit für unsere Kunden und das Unternehmen erreicht haben. Für uns war es wichtig, in einer sehr unsicheren wirtschaftlichen Gesamtsituation tragfähige Lohnsteigerungen zu vereinbaren, die einerseits eine Würdigung für die Leistungen unserer Beschäftigten darstellen, die es uns andererseits aber auch ermöglichen, weitere Investitionen in unser Geschäft zu tätigen, um langfristig Beschäftigung zu sichern. Dieses Ziel haben wir erreicht", erläutere Thomas Ogilvie, Konzernvorstand Personal und Arbeitsdirektor der Deutschen Post AG.

Beide Seiten seien zudem übereingekommen, den Fremdvergabeverzicht in der Brief- und Verbundzustellung und die bestehende Begrenzung der Fremdvergabe im Transport bis zum 31. Dezember 2021 sowie den Schutz vor betriebsbedingten Kündigungen bis zum 31. Dezember 2023 zu verlängern.

Die Aktie der Deutschen Post liege in einem allgemein freundlichen Börsenumfeld am heutigen Mittwoch gut 1,8 Prozent im Plus. Ende August habe die Aktie bei 40,12 Euro ein neues Zwei-Jahreshoch ausbilden können. Der nachhaltige Ausbruch über die 40-Euro-Marke sei bislang aber noch nicht gelungen. Gelinge dies, warte bei 41,36 Euro in Form des Allzeithochs die nächste wichtige Hürde.

"Der Aktionär" bleibt zuversichtlich, Anleger bleiben investiert, so Marion Schlegel von "Der Aktionär". (Analyse vom 23.09.2020)

Mit Material von dpa-AFX

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Deutsche Post.

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen/ genannt werden, befinden sich im "AKTIONÄR Depot" von DER AKTIONÄR.

Börsenplätze Deutsche Post-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Deutsche Post-Aktie:
38,71 EUR +1,31% (23.09.2020, 15:30)

Xetra-Aktienkurs Deutsche Post-Aktie:
38,73 EUR +1,87% (23.09.2020, 15:17)

ISIN Deutsche Post-Aktie:
DE0005552004

WKN Deutsche Post-Aktie:
555200

Eurex Optionskürzel Deutsche Post-Aktie:
DPW

Ticker-Symbol Deutsche Post-Aktie:
DPW

NASDAQ OTC Ticker-Symbol Deutsche Post-Aktie:
DPSTF

Kurzprofil Deutsche Post AG:

Deutsche Post DHL Group (ISIN: DE0005552004, WKN: 555200, Ticker-Symbol: DPW, Nasdaq OTC-Symbol: DPSTF) ist der weltweit führende Anbieter für Logistik und Briefkommunikation. Der Konzern verbindet Menschen und Märkte und ermöglicht den globalen Handel. Er verfolgt die strategischen Ziele, weltweit erste Wahl für Kunden, Arbeitnehmer und Investoren zu sein. Mit verantwortungsvollem unternehmerischen Handeln sowie dem Engagement für Gesellschaft und Umwelt leistet der Konzern einen positiven Beitrag für die Welt. Bis 2050 strebt Deutsche Post DHL Group die Null-Emissionen-Logistik an.

Der Konzern vereint zwei starke Marken: Deutsche Post ist Europas führender Postdienstleister, DHL bietet ein umfangreiches Serviceportfolio aus internationalem Expressversand, Frachttransport, Supply-Chain-Management und E-Commerce-Lösungen. Deutsche Post DHL Group beschäftigt rund 550.000 Mitarbeiter in über 220 Ländern und Territorien der Welt. Im Jahr 2019 erzielte der Konzern einen Umsatz von mehr als 63 Milliarden Euro. (23.09.2020/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Deutsche Post

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Deutsche Post (23.09.20)
Streetscooter (16.09.20)
Löschung (30.03.19)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Deutsche Post: Einigung im Tarifs. (23.09.20)
Die besten DAX-Aktien 2020 ges. (23.09.20)
Deutsche Post: Starke Kursentwick. (21.09.20)
Deutsche Post: Was kann da noch. (18.09.20)
Deutsche Post: Charttechnisch und. (18.09.20)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Deutsche Post

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?