1&1 Drillisch


WKN: 554550 ISIN: DE0005545503
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
1&1 Drillisch News

Weitere Meldungen
29.04.19 Open End Turbo Short auf 1&1 Drillisch: 5G-K.
04.04.19 1&1 Drillisch-Calls mit 57%-Chance bei Fortset.
28.03.19 Unlimited Turbo Long-Zertifikat auf 1&1 Drillis.
23.03.18 Unlimited Turbo Short-Zertifikat auf 1&1 Drillis.
22.02.18 MINI-Future Long auf 1&1 Drillisch: 115-Prozen.
23.11.17 Drillisch-Calls mit 96%-Chance bei Erreichen de.
20.06.17 Drillisch-Calls mit 59%-Chance bei Kursanstieg .
11.05.17 Drillisch-Calls mit 88%-Chance bei Erreichen de.
15.10.15 Discount Call-Optionsschein auf Drillisch: Schna.
13.08.15 Discount-Zertifikat auf Drillisch: Gewagte Expa.
01.12.14 Discount-Zertifikat auf Drillisch: Mobilfunker mit.
24.07.14 Turbo Long-Zertifikat auf Drillisch: Der lachend.
13.12.12 Drillisch-Aktie: starke Dividendenrendite
11.12.12 Drillisch-Aktie: weiter dabeibleiben
14.11.12 Drillisch-Aktie: Transformation zum virtuellen N.
13.11.12 Drillisch-Aktie: Gewinnwachstum ist intakt
09.11.12 Drillisch-Aktie: "buy"
01.10.12 Drillisch-Aktie: Aktienverkauf von Marc Bruche.
03.08.12 Drillisch-Aktie: starker Q2-Bericht
01.08.12 Drillisch-Aktie: Bestes erstes Halbjahr überhaup.


nächste Seite >>
 
Meldung
Lauda-Königshofen (www.zertifikatecheck.de) - Maciej Gaj von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung ein Unlimited Turbo Long-Zertifikat (ISIN DE000PZ54X42 / WKN PZ54X4 ) von BNP Paribas auf die 1&1 Drillisch-Aktie (ISIN DE0005545503 / WKN 554550 ) vor.


Der Mobilfunkanbieter und Mitbieter bei der aktuellen 5G-Auktion stehe heute massiv unter Druck, nachdem der Telekommunikationsanbieter Zahlen für das abgelaufene Jahr und seinen Ausblick präsentiert habe. Die Aktie werde zur Stunde mit einem Kursabschlag von über 12 Prozent gehandelt.

Fundamental: Die 1&1 Drillisch AG blicke auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2018 zurück. Erneut hätten die Zahl der Kundenverträge sowie der Umsatz gesteigert und die Ergebniszahlen gesteigert werden können. Der Umsatz habe auf 3,66 Mrd. Euro zugelegt (Vorjahr: 2,81 Mrd. Euro). Der bereinigte Gewinn vor Steuern (EBITDA) belaufe sich in 2018 auf 721,0 Mio. Euro, dass einer Marge von 19,7 Prozent entspreche und damit fast 2 Prozent höher liege, als noch im Vorjahreszeitraum. Das Ergebnis je Anteilsschein habe auf 2,30 Euro verbessert werden können.

Drillisch schütte eine Dividende von 1,80 Euro je Aktie (Vorjahr: 1,60 Euro) für den Fall aus, wenn der Mobilfunkanbieter im Rahmen der 5G-Frequenzauktion bis zum 20. Mai 2019 keine Frequenzen ersteigere. Ausgehend von 176,2 Mio. dividendenberechtigten Aktien ergäbe sich für das Geschäftsjahr 2018 damit eine Ausschüttungssumme von 317,3 Mio. Euro.

Ausblick: Die Gesellschaft erwarte für 2019 ein weiterhin starkes Kundenwachstum, der Umsatz solle um etwa 4 Prozent zulegen und das EBITDA um geschätzt 10 Prozent. Konkrete Zahlen plane der Vorstand erst nach Abschluss des Gutachterverfahrens zur laufenden Preisanpassungsrunde mit einem Vorleistungslieferanten zur Jahresmitte herauszubringen.

Trotz der zuversichtlichen Zahlen und eines hoffnungsvollen Ausblicks für das Geschäftsjahr 2019 werde das Wertpapier im heutigen Handelsverlauf massiv unter Druck gesetzt. Die Aktie liege zur Stunde auf ihren Jahrestiefs auf und könnte sogar noch einmal auf die Verlaufstiefs aus 2014 bei 31,76 Euro zurückfallen. Spätestens von dieser Stelle aus müsse jedoch eine signifikante Gegenbewegung einsetzen, damit das Wertpapier nicht noch tiefer durchrutsche und ein größeres Verkaufssignal etabliere. Kursgewinne von den Jahreshochs aus 2014 bis in den Bereich von grob 39 Euro wären durchaus realistisch, allerdings erst nach einer nachhaltigen Stabilisierung. Für diesen Fall könnten sich Investoren beispielsweise das Unlimited Turbo Long-Zertifikat etwas näher anschauen.

Komme es auf Wochenschlusskursbasis zu einem Kursrutsch unter das Niveau von 31,76 Euro, wären weitere Verluste in den Bereich von zunächst 25 Euro und somit der langfristigen Aufwärtstrendlinie einzuplanen. Dieses Szenario würde jedoch mit der Gefahr einer größeren Korrektur sogar bis auf 18,25 Euro hergehen. Offenbar würden Investoren die Vorherrschaft von Vodafone bei der aktuellen 5G-Auktion als sehr nachteilig sehen.

Für den Fall eines tragfähigen Bodens im Bereich der Jahreshochs 2014 bei 31,76 Euro könnten sich Investoren beispielsweise über das Unlimited Turbo Long-Zertifikat an einem potenziellen Lauf der Aktie bis rund 39 Euro beteiligen und dabei eine Rendite von grob 200 Prozent (je nach Einstiegsniveau) erzielen. Allerdings bleibe ein Investment noch hoch spekulativ, eine Verlustbegrenzung sollte merklich unter den zu erwartenden Tiefs angesetzt werden. Vorzugsweise seien noch kleinere Handelsgrößen gemessen am Depot einzugehen. (28.03.2019/zc/a/a)


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

1&1 Drillisch

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Drillisch AG (27.05.19)
Drillisch: 555 % Anstieg sind ... (19.05.19)
Drillisch (13.05.19)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

3 Dividendenaktien für die nächste. (23.05.19)
1&1 Drillisch: Langjährige Dividend. (22.05.19)
Wie viel ist die Wirecard-Aktie w. (22.05.19)
Vodafone, Telefónica und 1&1 Dri. (22.05.19)
1&1 Drillisch: Dividende soll drastis. (22.05.19)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

1&1 Drillisch

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?