1&1 Drillisch


WKN: 554550 ISIN: DE0005545503
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
1&1 Drillisch News

Weitere Meldungen
24.02.21 1&1 Drillisch (Monatschart): Stabilisierung nimm.
20.02.21 1&1 Drillisch: Kann die was?
18.02.21 1&1 Drillisch: Roaming-Vereinbarung macht We.
17.02.21 1&1 Drillisch-Calls mit 100%-Chance bei Erreic.
17.02.21 United Internet: Roaming-Vereinbarung macht W.
15.02.21 Deutsche Telekom: Die Telekommunikationsbran.
15.02.21 1&1 Drillisch: Einigung mit Telefónica Deutschl.
14.02.21 1&1 DrillischGeht es endlich los, ?
08.02.21 1&1 Drillisch nach dem Kurssprung: Aussichts.
08.02.21 1&1 Drillisch: Wichtiger Schritt - Aktienanalys.
27.01.21 1&1 Drillisch: Geht es jetzt um die Wurst?
19.01.21 1&1 Drillisch: So schnell kann es gehen
15.01.21 1&1 Drillisch: Kann die was?
07.01.21 1&1 DrillischSollten Anleger sich freuen, ?
24.12.20 1&1 Drillisch: Muss man sich damit wirklich be.
18.12.20 1&1 Drillisch: Schiedsgutachten als Kurstreiber .
15.12.20 1&1 Drillisch: Das muss man erstmal verdauen.
30.11.20 1&1 Drillisch: Was Sie wissen sollten?
14.11.20 1&1 DrillischEndlich geschafft, ?
12.11.20 1&1 Drillisch: Schwache Ergebnisentwicklung in.


nächste Seite >>
 
Meldung
Düsseldorf (www.aktiencheck.de) - 1&1 Drillisch-ChartAnalysevon HSBC Trinkaus & Burkhardt:

Die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt nehmen in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des Mobilfunk-Anbieters 1&1 Drillisch AG (ISIN: DE0005545503, WKN: 554550, Ticker-Symbol: DRI) charttechnisch unter die Lupe.


Die letzten drei Jahre seien für 1&1 Drillisch-Aktionäre keine leichte Zeit geween. Von dem Rekordhoch bei über 72 EUR sei der Titel bis auf gut 13 EUR zurückgefallen. Doch nun würden sich die charttechnischen Anzeichen für eine nachhaltige Wende zum Besseren mehren. So zeichne sich eine Stabilisierung auf Basis des Fibonacci-Clusters aus zwei unterschiedlichen Retracements (19,56/17,73 EUR) ab. Diverse Indikatoren seien da bereits einen Schritt weiter: So liege im Verlauf des RSI bereits eine abgeschlossene Bodenbildung vor und auch der trendfolgende MACD sei wieder "long" positioniert. Das entsprechende Kaufsignal sei dabei auf historisch niedrigem Niveau entstanden. Selbst in der höheren Zeitebene des Quartalscharts würden die letzten vier Quartalskerzen den auslaufenden Verkaufsdruck und die oben beschriebene Stabilisierung signalisieren. Ein erstes Erholungsziel definiere nun das Hoch vom Sommer 2020 bei 27,03 EUR, dessen Überwinden die untere Umkehr auch charttechnisch abschließen würde. Gelinge dieser Befreiungsschlag, dann rücke langfristig sogar die Kumulationswiderstandszone bei 36/37 EUR (diverse Hochs und Tiefs, dreifaches Fibonacci-Level) ins Blickfeld, so die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt in einer aktuellen Chartanalyse. (Analyse vom 24.02.2021)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze 1&1 Drillisch-Aktie:

Xetra-Aktienkurs 1&1 Drillisch-Aktie:
24,29 EUR +2,06% (24.02.2021, 09:42)

Tradegate-Aktienkurs 1&1 Drillisch-Aktie:
24,15 EUR +1,17% (24.02.2021, 09:58)

ISIN 1&1 Drillisch-Aktie:
DE0005545503

WKN 1&1 Drillisch-Aktie:
554550

Ticker-Symbol 1&1 Drillisch-Aktie:
DRI

Kurzprofil 1&1 Drillisch AG:

Als deutschlandweit einziger virtueller Netzbetreiber hat 1&1 Drillisch (ISIN: DE0005545503, WKN: 554550, Ticker-Symbol: DRI) über einen MBA MVNO Vertrag langfristig gesicherten Zugang zu bis zu 30 Prozent des Mobilfunknetzes von Telefónica Deutschland und kann dieses mit eigenen Produkten und Diensten nutzen. Damit hat 1&1 Drillisch eine Sonderstellung im deutschen Markt.

Mit rund 4,3 Mio. Breitband-Anschlüssen ist 1&1 Drillisch der größte alternative DSL-Anbieter in Deutschland. Die Qualität seiner Festnetz-Produkte wurde bereits mehrfach im Test des renommierten Fachmagazins connect ausgezeichnet. (Testsieg 2015/2017, 2. Platz 2016/2018).

Bei Festnetz-Anschlüssen greift 1&1 Drillisch auf Vorleister wie die Deutsche Telekom zurück und hat Zugriff auf das Glasfasernetz von 1&1 Versatel. So wird die so genannte "letzte Meile" bei VDSL/Vectoring (FTTC) primär über die Layer 2-Infrastruktur der Deutschen Telekom realisiert. Glasfaser-Anschlüsse bis in die Wohnung (FTTH) können durch die Kooperation mit City Carriern angeboten werden.

1&1 Drillisch deckt mit seinen unterschiedlichen Marken alle wichtigen Kundensegmente ab. Neben reinen Mobilfunk- und Breitband-Produkten bietet das Unternehmen seinen Kunden auch attraktive Bundle-Produkte aus Mobilfunk und Festnetz - ergänzt um Produkte wie Heimvernetzung, Online-Storage, Video-on-Demand oder IPTV.

Im Juni 2019 hat 1&1 Drillisch erfolgreich an der 5G-Auktion der Bundesnetzagentur teilgenommen und die notwendigen Frequenzen für den Aufbau eines leistungsfähigen Mobilfunknetzes ersteigert. (24.02.2021/ac/a/t)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

1&1 Drillisch

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Drillisch AG (02.03.21)
Drillisch (23.03.20)
Drillisch: 555 % Anstieg sind ... (18.07.19)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

1&1 Drillisch (Monatschart): Stabili. (24.02.21)
1&1 Drillisch: Kann die was? (20.02.21)
1&1 Drillisch: Roaming-Vereinbarun. (18.02.21)
1&1 Drillisch-Calls mit 100%-Chan. (17.02.21)
United Internet: Roaming-Vereinbar. (17.02.21)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

1&1 Drillisch

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?