1&1 Drillisch


WKN: 554550 ISIN: DE0005545503
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
1&1 Drillisch News

Weitere Meldungen
30.06.20 1&1 Drillisch: Kommt jetzt der Hammer?
19.06.20 1&1 Drillisch: Daran scheiden sich die Geister
29.05.20 1&1 Drillisch: Das kann einfach nicht wahr sei.
28.05.20 1&1 Drillisch: Langfristig hängt alles von der E.
22.05.20 1&1 Drillisch: Konkretisierter Ausblick für Mitt.
15.05.20 1&1 Drillisch: Short-Position von Balyasny Euro.
15.05.20 Bleibt 1&1 Drillisch beim 5G-Mobilfunk außen .
13.05.20 1&1 Drillisch: Q1-Gewinn nicht so stark zurück.
07.05.20 1&1 Drillisch (Monatschart): Leidenszeit beende.
04.05.20 1&1 Drillisch: Shortseller Balyasny Europe zieh.
30.04.20 1&1 Drillisch: Chance/Risiko-Verhältnis spricht .
29.04.20 1&1 Drillisch gibt auf - Fortschritt beim Aufb.
25.04.20 1&1 Drillisch: Bitte nicht vergessen!
20.04.20 1&1 Drillisch: Sollten Sie jetzt etwas tun?
16.04.20 1&1 Drillisch: Balyasny Europe setzt Leerverka.
14.04.20 1&1 Drillisch: Ein Risiko?
10.04.20 1&1 Drillisch: Wirklich?
08.04.20 1&1 Drillisch: Leider nicht so günstig wie man.
01.04.20 1&1 Drillisch: Große Risiken sind weiter da - .
31.03.20 1&1 Drillisch: Stabile Geschäftsentwicklung für.


nächste Seite >>
 
Meldung
Kulmbach (www.aktiencheck.de) - 1&1 Drillisch-AktienAnalysevon "Der Aktionär":

Maximilian Völkl vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des Telekommunikationsunternehmens 1&1 Drillisch AG (ISIN: DE0005545503, WKN: 554550, Ticker-Symbol: DRI) unter die Lupe.


Seit Anfang April habe sich die 1&1 Drillisch-Aktie deutlich von ihren Corona-Tiefs gelöst. Rund 50 Prozent habe der SDAX-Wert bereits zugelegt. Doch am Mittwoch müssten Aktionäre des Mobilfunkanbieters einen Rückschlag verkraften. Hintergrund: Der Konzern gebe im Rechtsstreit mit dem Rivalen Telefónica Deutschland teilweise auf.

1&1 Drillisch lasse zwei Preisanpassungsverfahren gegen den Wettbewerber fallen. Dabei gehe es um ein im Januar 2019 und ein im Juli 2019 eingeleitetes Verfahren zur Preissenkung für die Netzmiete, habe Telefónica Deutschland am Mittwoch im München mitgeteilt. In einem ersten Verfahren seien ab September 2017 geltende Vorleistungspreise von Telefónica Deutschland bereits von einem unabhängigen Experten bestätigt worden.

Nun seien laut Telefónica Deutschland noch zwei weitere Verfahren zu jeweils anderen Zeiträumen anhängig. Diese dürften in den kommenden Monaten entschieden werden, so die O2-Mutter.

Die Erfolgsaussichten von Drillisch seien gering gewesen. Sonderlich überraschend komme die Nachricht deshalb nicht. Dennoch komme die Aktie wieder etwas unter Druck. Wichtiger sei für den Konzern aber der Fortschritt beim Aufbau eines eigenen 5G-Netzes. Hier bleibe weiter das Risiko, dass sich Drillisch finanziell übernehme.

Anleger sollten das Risiko weiter meiden und beim Corona-Comeback auf andere Werte setzen, so Maximilian Völkl von "Der Aktionär" zu der 1&1 Drillisch-Aktie. (Analyse vom 29.04.2020)

Mit Material von dpa-AFX

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze 1&1 Drillisch-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs 1&1 Drillisch-Aktie:
20,29 EUR +1,73% (29.04.2020, 10:54)

Xetra-Aktienkurs 1&1 Drillisch-Aktie:
20,26 EUR +0,75% (29.04.2020, 10:40)

ISIN 1&1 Drillisch-Aktie:
DE0005545503

WKN 1&1 Drillisch-Aktie:
554550

Ticker-Symbol 1&1 Drillisch-Aktie:
DRI

Kurzprofil 1&1 Drillisch AG:

Die 1&1 Drillisch AG (ISIN: DE0005545503, WKN: 554550, Ticker-Symbol: DRI) ist eine börsennotierte AG und einer der großen netzunabhängigen Telekommunikationsanbieter in Deutschland. Der Konzern bietet seinen Kunden ein umfassendes Portfolio an Dienstleistungen und Produkten aus den Bereichen Breitband und Mobilfunk. Das Kerngeschäft des 1&1 Drillisch-Konzerns ist im Wesentlichen bei den hundertprozentigen Tochtergesellschaften Drillisch Online GmbH ("Drillisch Online"), Maintal, und 1&1 Telecommunication SE ("1&1"), Montabaur, angesiedelt.

Drillisch vermarktet im Wesentlichen Postpaid- und Prepaid-Produkte in den Netzen von Telefónica und Vodafone sowie Breitband-Produkte inklusive der damit verbundenen Anwendungen (wie Heimvernetzung, Online-Storage, Telefonie, Video-on-Demand oder IPTV). (29.04.2020/ac/a/t)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

1&1 Drillisch

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Drillisch AG (07.07.20)
Drillisch (23.03.20)
Drillisch: 555 % Anstieg sind ... (18.07.19)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

1&1 Drillisch: Kommt jetzt der Ha. (30.06.20)
1&1 Drillisch: Daran scheiden sich . (19.06.20)
1&1 Drillisch: Das kann einfach ni. (29.05.20)
1&1 Drillisch: Langfristig hängt all. (28.05.20)
1&1 Drillisch: Konkretisierter Ausb. (22.05.20)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

1&1 Drillisch

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?