primion Technology


WKN: 511700 ISIN: DE0005117006
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
primion Technology News

Weitere Meldungen
15.06.10 primion Technology halten
15.09.09 primion Technology halten
04.09.09 primion Technology kaufen
15.06.09 primion Technology kaufen
04.06.09 primion Technology halten
25.02.09 primion Technology kaufen
18.02.09 primion Technology halten
02.12.08 primion Technology verkaufen
12.09.08 primion Technology halten
22.08.08 primion Technology kaufen
21.08.08 primion Technology kaufen
01.08.08 primion Technology Depotaufnahme empfohlen
15.07.08 primion Technology kaufen
16.05.08 primion Technology kaufen
16.05.08 primion Technology kaufen
07.02.08 primion Technology kaufen
18.01.08 primion Technology halten
02.11.07 primion Technology halten
29.08.07 primion Technology halten
24.08.07 primion Technology halten


nächste Seite >>
 
Meldung
Hamburg (aktiencheck.de AG) - Finn Henning Breiter, Analyst von SES Research, stuft die Aktie von primion Technology (ISIN DE0005117006 / WKN 511700 ) von "halten" auf "kaufen" hoch.


Die von primion vorgelegten vorläufigen Zahlen zu Q1 würden wie erwartet, einen ersten positiven Trend gegenüber dem von Umstrukturierungen belasteten Vorjahr zeigen. Die Gesamtleistung habe im saisonal stärksten Q1 (Kalender Q4) mit EUR 15,7 Mio. (Vorjahr EUR 15,1 Mio.) leicht über den Erwartungen (EUR 15,5 Mio.) gelegen. Das vorläufig gemeldete EBIT von EUR 1,9 Mio. (Vorjahr EUR 2,1 Mio.) sei hingegen knapp hinter den erwarteten EUR 2,0 Mio. zurückgeblieben.

Unter Annahme einer konstanten Höhe der aktivierten Eigenleistungen (EUR 0,7 Mio.) dürfte das Umsatzwachstum bei ca. EUR 0,7 Mio. (+4,3%) gelegen haben. Darin sollte ein Umsatzbeitrag der erst seit Mai 2007 konsolidierten Jans Sicherheitssysteme GmbH von deutlich über EUR 1 Mio. enthalten sein. Organisch sei die Umsatzentwicklung gegenüber dem sehr starken Vorjahresquartal somit wie erwartet leicht rückläufig.

Bedeutender sei mit Blick auf den Margeneinbruch in Q2 und Q3 2006/07 jedoch die Entwicklung des EBIT. primion habe mit den vorgelegten Zahlen nun zum zweiten Mal in Folge wieder eine zweistellige EBIT Marge erzielen können. Dies deute darauf hin, dass die Umstrukturierungen, die im vergangenen Jahr zu erhöhten Personal- und sonstigen betrieblichen Aufwendungen geführt hätten, erfolgreich abgeschlossen sein sollten. Gleichwohl sei bei einem erheblichen operating Leverage (Rohmarge 75%) - durch die im Projektgeschäft unvermeidbare Volatilität der Top-Line - weiterhin mit deutlichen Schwankungen der EBIT Marge auf Quartalsbasis zu rechnen. Das abgelaufene Q1 dürfte das stärkste im Jahresverlauf gewesen sein.

Mit der akquirierten Jans Sicherheitssysteme GmbH könne primion ein breiteres Spektrum an integrierter Sicherheitstechnik für umfangreiche Projekte anbieten (z.B. Neubau der RTL Zentrale in Köln, Volumen aktuell EUR 3,5 Mio.). Die Positionierung im Wachstumsmarkt integrierte Sicherheitstechnik sollte das Umsatzwachstum stimulieren, so dass die Umsatzprognosen leicht angehoben würden.

Andererseits werde in den relevanten Projekten in größerem Umfang fremdbezogene Hardware verwendet, so dass die Rohmarge niedriger sei, als in den klassischen primion Projekten mit selbst produzierter Hardware. Da die Materialaufwandsquote weniger stark rückläufig sein sollte, als bislang erwartet, würden die bisherigen Annahmen zur Entwicklung der EBIT-Marge zu aggressiv erscheinen. Zudem habe primion in erheblichem Umfang Vertriebspersonal aufgebaut, so dass die bislang erwarteten Personalaufwendungen zu niedrig erscheinen würden. Insgesamt werde die EBIT Prognose für das laufende Geschäftsjahr somit von EUR 5,2 Mio. auf EUR 4,3 Mio. (EBIT-Marge 7,8%) gesenkt.

Der Newsflow sollte sich über die kommenden Monate graduell verbessern. primion sollte in der Lage sein, die schwachen Vorjahresquartale deutlich zu übertreffen. Zudem sollten die wesentlich defensivere Kommunikation von Unternehmensseite sowie die niedrigen Erwartungen im Markt positive Überraschungen ermöglichen. Gleichwohl bleibe die Visibilität der zukünftigen Erlöse eher gering.

Aufgrund der in der Vergangenheit stark schwankenden Ergebnisse werde das neue Kursziel von EUR 5,90 (alt EUR 6,70) mit einem sehr kurzen Zeithorizont auf Basis des FCFY 2007/08e gesetzt. Das DCF Modell indiziere einen fairen Wert von EUR 6,30 je Aktie.

Da die kurzfristigen Prognosen, die zum Kursziel führen belastbar sein sollten, ändern die Analysten von SES Research das Rating für die Aktie von primion Technology trotz der geringen Visibilität der zukünftigen Entwicklung auf "kaufen". (Analysevom 07.02.2008) (07.02.2008/ac/a/nw)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.


 

Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

primion Technology

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Primion - Gewinnsprung (10.10.14)
Beste Aktien in den nächsten 12 ... (04.05.07)
Akt. €aS,interessante und ... (14.02.07)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

DGAP-News: primion Technology A. (09.10.14)
primion Technology: Antrag auf W. (17.09.14)
primion Technology: Vorläufige Ko. (17.02.14)
primion Technology: Programm "FIT. (11.10.13)
primion Technology-Aktie: Mehrheit. (27.03.12)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

primion Technology

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?