primion Technology


WKN: 511700 ISIN: DE0005117006
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
primion Technology News

Weitere Meldungen
18.05.15 DGAP-News: primion Technology AG (deutsch.
26.02.15 primion Technology: Vorläufige Jahreszahlen: E.
02.01.15 primion Technology: 0,476 Mio. EUR Umsatz b.
17.09.14 primion Technology: Antrag auf Widerruf der .
17.02.14 primion Technology: Vorläufige Konzernzahlen .
11.10.13 primion Technology: Programm "FIT 2013²" be.
27.03.12 primion Technology-Aktie: Mehrheitsaktionärin e.
26.03.12 primion Technology-Aktie: Großaktionär stockt .
02.03.12 primion Technology-Aktie: vorläufige Zahlen zu.
01.03.12 primion Technology-Aktie nach vorläufigen Zah.
16.01.12 primion Technology neuer Vorstandsvorsitzende.
23.09.11 primion Technology Ausscheiden von Herrn He.
22.09.11 primion Technology: Firmengründer scheidet aus.
07.06.11 primion Technology neuer Vorstandsvorsitzende.
06.06.11 primion Technology mit neuem Vorstandsvorsit.
17.05.11 primion Technology Ausscheiden des Vorstand.
16.05.11 primion Technology: Ausscheiden des Vorstand.
28.01.11 primion Technology nach starken Zahlen deutlic.
28.01.11 primion Technology meldet gutes Jahresendges.
28.07.10 primion Technology rückläufige Ergebnisse im .


nächste Seite >>
 
Meldung

primion Technology AG: Zwischenmitteilung zum 31.03.2015

primion Technology AG / Veröffentlichung einer Mitteilung nach § 37x WpHG

18.05.2015 15:24

Zwischenmitteilung nach § 37x WpHG, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

primion Technology AG

ZWISCHENMITTEILUNG zum 31. März 2015

Vorbemerkung

Die nachfolgende Berichterstattung gibt die Entwicklung im laufenden Geschäftsjahr für den Drei-Monats-Zeitraum vom 1. Januar 2015 bis 31. März 2015 (nachfolgend Berichtszeitraum bzw. -quartal genannt) wieder. Als Vergleichsbasis werden die Zahlen für den Drei-Monatszeitraum vom 1. Januar 2014 bis 31. März 2014 (Vergleichszeitraum bzw. -quartal) berichtet.

Zum Stichtag 31. März 2015 hält der Hauptaktionär, die Azkoyen S.A., 5.106.744 = 92,01 % (31. Dezember 2014: 5.074.557 = 91,43 %) der Aktien der primion Technology AG.

Die primion Technology AG ist abhängige Gesellschaft im Sinne des §17 AktG.

Besondere Ereignisse nach dem Stichtag haben sich nicht ergeben.

Bericht zur Ertrags-, Vermögens- und Finanzlage

Ertragslage

Die Ertragslage des primion-Konzerns im Berichtszeitraum hat sich gegenüber dem Vergleichszeitraum deutlich verbessert. Die Entwicklung stellt sich im Einzelnen wie nachfolgend beschrieben dar.

Zum Beginn des Berichtsquartals lag der Auftragsbestand bei Mio. EUR 26,8, zum 31. März 2015 bei Mio. EUR 26,0.

Entwicklung der Erträge (Gesamtleistung und sonstige betriebliche Erträge)

Die Erträge des primion-Konzerns haben sich im Berichtszeitraum wie folgt entwickelt:

^

Berichtsquartal 01.01. - 01.01. - Delta Delta 31.03.15 31.03.14 in TEUR in TEUR absolut relativ Umsatzerlöse 11.527 11.460 67 0,6% Bestandsveränderung 90 -73 163 n. a. Andere aktivierte 375 447 -72 -16,1% Eigenleistungen Gesamtleistung 11.992 11.834 158 1,3% Sonstige betriebliche 219 301 -82 -27,2% Erträge

°

Die Gesamtleistung hat sich gegenüber dem Vergleichszeitraum um Mio. EUR 0,2 verbessert. Die Steigerung der Leistung betrifft die belgische Tochtergesellschaft GET mit Mio. EUR 0,4, die französischen Tochtergesellschaft primion SAS mit Mio. EUR 0,2 sowie die spanische Tochter Digitek mit Mio. EUR 0,1 im Vergleich zum Vorjahresquartal. Dagegen hat sich die Leistung der primion Technology AG nach Konsolidierung um Mio. EUR 0,5 vermindert.

Die anderen aktivierten Eigenleistungen entfallen - wie im Vergleichszeitraum des Vorjahres - ausschließlich auf die Aktivierung von Entwicklungsaufwendungen für neue Soft- und Hardware.

Der Rückgang der sonstigen betrieblichen Erträge um Mio. EUR 0,1 resultiert im Wesentlichen aus der Verminderung der Erträge aus Versicherungserstattungen bei der primion Technology AG. Aufwendungen

Die Entwicklung der Aufwendungen im Berichtszeitraum stellt sich wie folgt dar:

^

Berichtsquartal 01.01. - 01.01. - Delta Delta 31.03.15 31.03.14 in TEUR in TEUR absolut relativ Materialaufwand 3.180 2.994 186 6,2% Personalaufwand 6.210 6.232 -22 -0,4% Abschreibungen 560 753 -193 -25,6% Sonstige betriebliche 2.083 2.596 -513 -19,8% Aufwendungen

°

Die Materialaufwandsquote (Materialaufwand/Gesamtleistung) ist mit 26,5 % gegenüber dem Vergleichsquartal mit 25,3 % im Berichtszeitraum hauptsächlich aufgrund materialintensiverer Projekte leicht angestiegen.

Die Personalaufwandsquote (Personalaufwand/Gesamtleistung) ist im Berichtsquartal auf 51,8 % gegenüber 52,7% im Vergleichsquartal gesunken. Absolut liegen die Personalkosten mit Mio. EUR 6,2 auf dem Niveau des Vergleichsquartals.. Während bei der primion Digitek S. L. U. aufgrund von Abfindungen ein höherer Personalaufwand anfiel, ist dieser bei der primion SAS und bei GET aufgrund des geringeren Personalbestands zurückgegangen. Der Personalaufwand bei der AG liegt auf dem Niveau des Vergleichsquartals.

Der absolute und der relative Rückgang der Abschreibungen (Abschreibungsquote 4,7 % im Berichtsquartal gegenüber 6,4 % im Vergleichsquartal) betrifft hauptsächlich das Auslaufen akquisitionsbedingter Abschreibungen.

Die sonstigen betrieblichen Aufwendungen im Verhältnis zur Gesamtleistung haben sich bei gestiegener Gesamtleistung von 21,9 % im Vergleichsquartal auf 17,4 % im Berichtsquartal vermindert. Absolut gesehen betrug der Rückgang der sonstigen betrieblichen Aufwendungen Mio. EUR 0,5. Wesentliche Ursachen hierfür sind die verminderten Aufwendungen bei der primion Technology AG im Zusammenhang mit dem Kosteneinsparungs- und Effizienzsteigerungsprogramm FIT² sowie geringere externe Entwicklungsaufwendungen.

EBITDA und EBIT

Die zur Steuerung der Aktivitäten des primion-Konzerns u. a. eingesetzten Kennzahlen EBITDA und EBIT beliefen sich im primion-Konzern im Berichtsquartal auf:

^

Berichtsquartal 01.01. - 31.03.15 01.01. - 31.03.14 Delta Delta in TEUR in TEUR absolut relativ EBITDA 738 313 425 > 100,0 %

EBIT 178 -440 618 n. a

°

EBITDA und EBIT liegen im Berichtsquartal deutlich über dem Niveau des Vergleichsquartals. Dies ist vor allem auf die Verminderungen bei den sonstigen betrieblichen Aufwendungen und bei den Abschreibungen zurückzuführen, während gleichzeitig die Gesamtleistung leicht gesteigert werden konnte.

Im Berichtsquartal ergab sich hinsichtlich der Margen das nachfolgende Bild:

^

Berichtsquartal 01.01. - 31.03.15 01.01. - 31.03.14

EBITDA-Marge 6,2% 2,6%

EBIT-Marge 1,5% -3,7%

°

Ergebnis vor Ertragsteuern (EBT)

Das Ergebnis vor Ertragsteuern hat sich im Vergleich zum Vorjahresquartal deutlich verbessert. Aufgrund der gesunkenen Finanzaufwendungen im Berichtsquartal fällt die Verbesserung des Ergebnisses vor Ertragssteuern (EBT) stärker aus als beim EBIT.

^

Berichtsquartal 01.01. - 01.01. - Delta Delta 31.03.15 31.03.14 in TEUR in TEUR absolut relativ EBIT 178 -440 618 n. a.

Finanzerträge 0 1 -1 n. a. Finanzaufwendungen -165 -216 51 23,6% Finanzergebnis -165 -215 50 23,3%

Ergebnis vor 13 -655 668 n. a. Ertragsteuern (EBT)

°

Durch planmäßige Tilgungen von Bankdarlehen und eines Darlehens des Hauptgesellschafters und der damit im Berichtszeitraum reduzierten Zinslast hat sich das Finanzergebnis gegenüber dem Vergleichszeitraum um 23,3% verbessert.

Vermögenslage

Die Vermögenslage zum Berichtsstichtag 31. März 2015 hat sich gegenüber dem 31. Dezember 2014 wie folgt verändert:

Die Bilanzsumme ist von Mio. EUR 47,8 auf Mio. EUR 47,3 zum 31. März 2015 zurückgegangen. Die langfristigen Vermögenswerte haben sich dabei von Mio. EUR 20,8 auf Mio. EUR 20,6 verringert. Dies resultiert aus planmäßigen Abschreibungen auf immaterielle Vermögenswerte und auf Sachanlagen. Die immateriellen Vermögenswerte belaufen sich zum 31. März 2015 auf 34,8 % der Bilanzsumme gegenüber 34,5 % zum 31. Dezember 2014. Von den immateriellen Vermögenswerten entfallen unverändert Mio. EUR 12,2 auf Geschäfts- oder Firmenwerte. Die kurzfristigen Vermögenswerte haben sich von Mio. EUR 27,0 zum 31. Dezember 2014 auf Mio. EUR 26,7 zum 31. März 2015 leicht vermindert. Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente erhöhten sich von Mio. EUR 4,2 zum 31. Dezember 2014 um Mio. EUR 1,2 auf Mio. EUR 5,4 zum 31. März 2015. Die Forderungen aus Lieferungen und Leistungen haben sich um Mio. EUR 0,6 vermindert; ebenso gingen die Forderungen aus Fertigungsaufträgen um Mio. EUR 1,1 zurück. Kurzfristige sonstige finanzielle Vermögenswerte in Höhe von Mio. EUR 0,1 wurden veräußert.

Die langfristigen Finanzverbindlichkeiten haben sich durch planmäßige Tilgungen sowie durch Veränderungen in der Restlaufzeit von Darlehen von Mio. EUR 6,9 zum 31. Dezember 2014 auf Mio. EUR 6,3 zum 31. März 2015 verringert. Die kurzfristigen Finanzverbindlichkeiten haben sich ebenso aufgrund der fälligen Tilgungen von Mio. EUR 4,4 auf Mio. EUR 3,8 vermindert. Die Nettoverschuldung (Finanzverbindlichkeiten abzüglich Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente) hat sich von Mio. EUR 7,1 zum 31. Dezember 2014 auf Mio. EUR 4,7 zum 31. März 2015 vermindert.

Die Eigenkapitalquote im Konzern hat sich von 47,4% zum 31. Dezember 2014 auf 47,8% zum 31. März 2015 erhöht.

Finanzlage

Der am 10. März 2010 abgeschlossene Konsortialdarlehensvertrag mit der Commerzbank AG und der Baden-Württembergischen Bank wurde durch mehrere Änderungs- und Ergänzungsvereinbarungen (datiert auf 8. März 2013, 27. Februar 2014 und 28. Mai 2014) bis zum 31. Juli 2014 verlängert. Der Abschluss einer neuen Konsortialfinanzierung zwischen den Darlehensgebern Commerzbank AG und Baden-Württembergische Bank und der primion Technology AG über ein Kontokorrentdarlehen in Höhe von bis zu Mio. EUR 2,0 und einem Rahmen für Avale in Höhe von Mio. EUR 6,0 wurde im Juli 2014 finalisiert. Der neue Konsortialdarlehensvertrag wurde am 29. Juli 2014 unterzeichnet und sieht eine Laufzeit des Vertrages von drei Jahren bis August 2017 vor. Es existieren für das Konsortialdarlehen drei einzuhaltende Finanzkennzahlen (Covenants), die einer regelmäßigen Überprüfung unterliegen.

Zusätzlich hat die primion Technology AG mit der Commerzbank AG und der Banco Bilbao Vizcaya Argentaria, S.A. zwei Darlehen für Innovationen in Höhe von jeweils Mio. EUR 1,2 wie folgt abgeschlossen.

1: Am 1. August 2014 wurde mit der Commerzbank AG ein Vertrag über ein Ratentilgungsdarlehen in Höhe von Mio. EUR 1,2 abgeschlossen. Der Vertrag sieht eine tilgungsfreie Zeit von 27 Monaten nach Vertragsunterzeichnung vor. Die erste Rate in Höhe von Mio. EUR 0,1 ist am 30. Oktober 2016 fällig; die folgenden Raten von jeweils Mio. EUR 0,1 jeweils vierteljährlich zum Ultimo. Die letzte Rate ist am 31. Juli 2019 fällig. Für dieses Darlehen bürgt der Hauptgesellschafter Azkoyen S.A. mit einer harten Patronatserklärung ('binding letter of comfort') und es beinhaltet dieselben Covenants wie der oben beschriebene neu unterzeichnete Konsortialdarlehensvertrag.

2: Darüber hinaus hat die primion Technology AG mit der Banco Bilbao Vizcaya Argentaria, S.A. am 28. Juli 2014 einen Vertrag über ein Ratentilgungsdarlehen in Höhe von ebenfalls Mio. EUR 1,2 abgeschlossen. Der Vertrag sieht eine tilgungsfreie Zeit von 27 Monaten nach Vertragsunterzeichnung vor. Die erste Rate in Höhe von Mio. EUR 0,1 ist am 28. Oktober 2016 fällig; die folgenden Raten von jeweils Mio. EUR 0,1 jeweils vierteljährlich zum 28. des Monats. Die letzte Rate ist am 28. Juli 2019 fällig. Für dieses Darlehen bürgt der Hauptgesellschafter Azkoyen S.A. mit einer Bürgschaft nach spanischem Recht.

Mit Datum vom 16. Januar 2012 wurde zwischen der Azkoyen S.A. und der primion Technology AG ein Darlehensvertrag hinsichtlich des bestehenden Darlehens in Höhe von ursprünglich Mio. EUR 8,0 geschlossen. In diesem Vertrag wurde eine Rückzahlung des Darlehens in 2015 mit monatlichen Tilgungen in Höhe von TEUR 165 vereinbart. Zum 31. März 2015 valutiert das Darlehen mit Mio. EUR 4,0. Die monatlichen Rückzahlungen setzen sich in 2015 bis zur endgültigen Tilgung Ende 2016 mit steigenden monatlichen Tilgungsraten fort.

Gesamtaussage zur Ertrags-, Vermögens- und Finanzlage

Die Entwicklung der Ertragslage des primion-Konzerns ist im Berichtsquartal trotz einer deutlichen Verbesserung zum Vergleichsquartal 2014 leicht hinter den Erwartungen zurück geblieben. Im Vergleich zum 1. Quartal 2014 unterscheidet sich die Ertragslage im Berichtsquartal im Wesentlichen durch die Einflüsse des eingeleiteten Effizienzsteigerungsprogramms FIT 2013², das zu einer deutlichen Verbesserung von EBIT und EBITDA geführt hat. Die Bilanzstruktur ist mit einer Eigenkapitalquote von 47,8 % zum 31. März 2015 weiterhin solide. Die Liquidität des primion-Konzerns ist auf Basis der aktuellen Planung sowie der oben beschriebenen Finanzierungsstruktur gesichert.

Stetten am kalten Markt, 15. Mai 2015

Der Vorstand

Horst Eckenberger Jorge Pons Vorberg Vorstandsvorsitzender Vorstand Finanzen

18.05.2015 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------



 

Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

primion Technology

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Beste Aktien in den nächsten 12 ... (26.02.15)
Primion - Gewinnsprung (10.10.14)
Akt. €aS,interessante und ... (14.02.07)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

DGAP-News: primion Technology A. (18.05.15)
primion Technology: Vorläufige Jah. (26.02.15)
primion Technology: 0,476 Mio. EU. (02.01.15)
primion Technology: Antrag auf W. (17.09.14)
primion Technology: Vorläufige Ko. (17.02.14)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

primion Technology

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?