Nel ASA


WKN: A0B733 ISIN: NO0010081235
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
Nel ASA News

Weitere Meldungen
04.12.19 Nel: Neuer Auftrag - 200-Tage-Linie im Fokus.
03.12.19 Nel: Das gibt zu denken! Aktienanalyse
03.12.19 Nel: Partnerschaft mit Nikola Motor intakt - A.
02.12.19 BOSCHs milliardenschwere Brennstoffzellen-Off.
28.11.19 Nel: Viel Unsicherheit - Aktienanalyse
28.11.19 Schlechte Nachrichten für NEL ASA, Ballard u.
26.11.19 Batteriedurchbruch bei Nikola Motor: Haben Wa.
25.11.19 Nel: Nikola-Motor-Schock verdaut - Aktienanaly.
22.11.19 Ist die Plug-Power-Aktie der nächste Wassers.
21.11.19 Nel: Keine guten Nachrichten - Aktienanalyse
19.11.19 Nel: Schock für Aktionäre! - Aktienanalyse
17.11.19 Angst vor dem nächsten Crash? Dann könnten.
16.11.19 Wasserstoffinvestoren, aufgepasst! Der Niederg.
15.11.19 Nel: Aktie unmittelbar vor frischem Kaufsignal .
15.11.19 Wasserstofftechnik: Warum BMW noch abwar.
12.11.19 Wasserstoff könnte sich durchsetzen! Doch wa.
10.11.19 Eine wichtige Sache, die Wasserstoffinvestoren.
09.11.19 Nel-Aktie: Allein diese Kennzahl im Q3-Bericht.
07.11.19 Nel: Gute Zahlen, alles gut? Aktienanalyse
07.11.19 Nel: Weitere lukrative Aufträge müssen her! A.


nächste Seite >>
 
Meldung
Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Nel-AktienAnalysevon "Der Aktionär":

Martin Mrowka vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt die Aktie des Elektrolyse-Spezialisten Nel ASA (ISIN: NO0010081235, WKN: A0B733, Ticker-Symbol: D7G) in einer aktuellen Aktienanalyse unter die Lupe.


Schock für Aktionäre der norwegischen Wasserstoff-Perle Nel Asa: Am Nachmittag sacke der Kurs plötzlich wie ein Stein um gut zehn Prozent nach unten. Partner Nikola habe am Nachmittag wichtige Neuigkeiten bekannt gegeben, die für die Batterie-Branche revolutionär sein sollten. Nel sei dabei zunächst nicht erwähnt worden. Die Enttäuschung sei groß - vorübergehend.

Seit Wochen würden die User auf News vom wichtigen Nel-Partner Nikola Motor warten. Heute Nachmittag seien sie gekommen: Nikola habe eine neue Batterie entwickelt, die vor allem die Lithium-Ionen-Batterietechnik revolutionieren dürfte. Die neue Batterie solle eine Rekord-Energiedichte von 1.100 Wattstunden pro Kilogramm auf Materialebene und von 500 Wattstunden pro Kilogramm auf Produktionszellen-Ebene aufweisen. Die Nikola-Prototypzelle werde deutlich mehr Energiespeicher in der Zelle ermöglichen.

Die Reichweite aktueller Elektroautos dürfte von 300 Meilen auf 600 Meilen erhöht werden, wobei Batteriegröße und -gewicht kaum oder gar nicht zunehmen würden. Die Technologie sei auch für den Betrieb unter vorhandenen Fahrzeugbedingungen ausgelegt, heiße es in der Mitteilung von Nikola Motor. Vorgeführt werden solle das Ganze auf der nächsten Nikola World, die im Herbst 2020 stattfinden solle.

So schön die Meldung für die batterieelektrisch betriebenen Fahrzeuge sei, so enttäuschend sei sie für Nel. Der Elektrolyseur-Hersteller aus Norwegen warte seit Wochen auf News, wie es mit dem wichtigen Kunden Nikola weitergehe. Nun sei Nel noch nicht einmal erwähnt worden.

Es gebe keine Änderung der Pläne für Wasserstoff-Brennstoffzellen. Die neue Batterie-Technik werde auch Wasserstoff-Fahrzeugen helfen. Es verdopple auch die Reichweite von Wasserstoff-Trucks. Und: "NEL ist ein großer Teil unseres Wachstums", heiße es in dem Tweet. Die Brummi-Brauche brauche schnelle und leichte Lkws - Wasserstoff habe diesen Vorteil.

Die Nel-Aktie habe sich daraufhin von den Tagestiefen erholt, die in Oslo bei 7,45 Kronen markiert worden seien, auf 8,20 Kronen. Damit seien sie jedoch weiter unter dem Tageshoch bei 8,90 Euro geblieben. Im deutschen Handel sei der Nel-Kurs von 0,88 Euro auf zuletzt 0,80 Euro abgesackt.

Nel brauche vor allem Aufträge. Es brauche verbindliche Zusagen für Wasserstoff-Stationen oder Elektrolyseure vom Start-up, um die recht hohe Bewertung zu rechtfertigen. Weil sich der wichtigste Partner von Nel nun offenbar zunächst Batterien widme, schwinde die Hoffnung auf neue Großaufträge ein wenig.

Die Nel-Aktie bleibe trotz der aktuellen Enttäuschung längerfristig eine spannende Möglichkeit, um am potenziellen sektorübergreifenden Wasserstoff-Boom zu partizipieren.

Investierte Anleger halten an den Papieren vorerst fest, so Martin Mrowka von "Der Aktionär". Der Stopp liege bei 0,60 Euro. (Analyse vom 19.11.2019)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze Nel-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Nel-Aktie:
0,8095 EUR -6,52% (19.11.2019, 16:50)

Oslo Stock Exchange-Aktienkurs Nel-Aktie:
8,62 NOK +1,83% (18.11.2019)

ISIN Nel-Aktie:
NO0010081235

WKN Nel-Aktie:
A0B733

Ticker-Symbol Nel-Aktie:
D7G

Kurzprofil Nel-Aktie:

Nel ASA (ISIN: NO0010081235, WKN: A0B733, Ticker-Symbol: D7G) ist ein Elektrolyse-Spezialist aus Norwegen. (19.11.2019/ac/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Nel ASA

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

NEL, der Wasserstoffplayer aus ... (06.12.19)
Nel ASA mit neuen Aufträgen ... (29.11.19)
Nel ASA Das Forum für Realisten (09.11.19)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Nel: Neuer Auftrag - 200-Tage-Lin. (04.12.19)
Nel: Das gibt zu denken! Aktienan. (03.12.19)
Nel: Partnerschaft mit Nikola Moto. (03.12.19)
BOSCHs milliardenschwere Brennst. (02.12.19)
Nel: Viel Unsicherheit - Aktienanal. (28.11.19)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Nel ASA

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?