Infineon


WKN: 623100 ISIN: DE0006231004
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
Infineon News

Weitere Meldungen
19.11.19 Infineon: Wird die Übernahme von Cypress bis .
18.11.19 Infineon: Wachstum dank Zukunftstrends - Ak.
18.11.19 Infineon: Analysten uneins - Aktienanalyse
18.11.19 Infineon: Anleger dürfen gespannt sein!
15.11.19 Lufthansa-Aktie auf Höhenflug
15.11.19 Infineon: Charttechnisches Bild wieder aufgehell.
14.11.19 Trends-Update: Infineon
14.11.19 Infineon: Zurückhaltender Ausblick - Aktienanal.
13.11.19 Infineon mit versöhnlichem Jahresabschluss - A.
13.11.19 Infineon-Calls mit 138%-Chance bei Fortsetzung.
13.11.19 Infineon Aktie: Diesem Luftschloss geht die Pu.
13.11.19 Infineon: Langfristige Wachstumstreiber intakt .
13.11.19 Infineon-Aktie: Aktuelle Quartalszahlen!
13.11.19 Tagesausblick für 13.11.: DAX steigt weiter. .
13.11.19 Infineon im Aufwärtstrend!
12.11.19 Infineon: Allzeithoch bald wieder möglich? Akti.
12.11.19 Infineon: Belastungen durch schwache Automob.
12.11.19 Infineon: Quartalszahlen etwas besser als erwa.
11.11.19 Infineon: Im Vorfeld der Q4-Zahlen - Worauf .
11.11.19 Infineon: 23,50 oder 14,50 Euro? Kursziele und.


nächste Seite >>
 
Meldung
Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Infineon-AktienAnalysevon "Der Aktionär":

Michael Schröder vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des Chipherstellers Infineon Technologies AG (ISIN: DE0006231004, WKN: 623100, Ticker-Symbol: IFX, Nasdaq OTC-Symbol: IFNNF) unter die Lupe.


Im Juni habe Infineon angekündigt, für neun Milliarden Euro den US-Konkurrenten Cypress Semiconductor übernehmen zu wollen. Ende August habe die überwiegende Mehrheit der Aktionäre des US-Konkurrenten dem geplanten Deal zugestimmt. Vor vier Wochen habe auch die EU-Wettbewerbskommission grünes Licht für die Übernahme gegeben. Nun müssten noch die US-Behörden ihren Segen geben. Vorstand Reinhard Ploss wolle den Zukauf spätestens bis Anfang 2020 abgeschlossen haben.

"Die geplante Übernahme von Cypress ist ein großer und richtungsweisender Schritt bei der strategischen Weiterentwicklung von Infineon", habe Vorstand Reinhard Ploss gesagt. Dem Vernehmen nach habe es nur wenig geeignete Objekte gegeben. Den Deal wolle sich Infineon insgesamt neun Milliarden Euro kosten lassen - und damit die Basis für eine erfolgreiche Zukunft legen.

Durch den Zukauf würde der DAX-Konzern weltweit zur Nummer acht unter den Chip-Herstellern aufsteigen - und die Nummer eins bei Chips für den Automobilmarkt werden. Außerdem erhoffe sich Infineon über die US-Amerikaner einen besseren Zugang zum Geschäft mit der Vernetzung und Steuerung von Haushaltstechnik wie Heizungen, Beleuchtung oder Kühlschränken. "Mit der Transaktion können wir unseren Kunden das umfassendste Portfolio für die Verbindung der realen mit der digitalen Welt anbieten. Damit erschließen wir große zusätzliche Wachstumspotenziale in den Bereichen Automobil, Industrie und Internet der Dinge", so Ploss bei der Ankündigung im Sommer.

Dank Cypress würden die Münchner Zugriff auf wichtige Kommunikationschips für die vernetzte Welt und auf stark gefragte Mikrocontroller erhalten - und sich damit die Kosten und die Zeit sparen, diese selber zu entwickeln. Am Ende dürfte der Konzernchef seinem Ziel näherkommen, komplette Systeme aus einer Hand anzubieten, statt nur einzelne Produkte im Programm zu haben. Damit mache diese Transaktion das Geschäftsmodell noch robuster.

Wie gehe es weiter? Die letzte noch ausstehende Voraussetzung für den Vollzug der Übernahme sei die Zustimmung der US-Wettbewerbsbehörden. In der Vergangenheit sei die angedachte Übernahme des US-Halbleiterspezialisten Wolfspeed am Veto der Kartellwächter gescheitert. Der Konzernchef gebe sich aber zuversichtlich, dass es diesmal klappen werde. Gut möglich, dass Infineon das grüne Licht noch vor Weihnachten erhalte. Experten würden spätestens Anfang 2020 damit rechnen.

Die Technologieportfolios beider Gesellschaften hätten sich ergänzt und würden großes Potenzial in wachstumsstarken Zielmärkten Automotive, Industrie und Internet der Dinge eröffnen. Würden die US-Behörden den Deal durchwinken und gehe der Übernahmeplan vom Vorstand auf, dürfte der Konzern mittelfristig operativ profitieren - und die Aktie deutlich höher notieren.

Charttechnisch habe sich Bild rund um die Präsentation der Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr wieder aufgehellt. Der kurzfristige Aufwärtstrend sei intakt. Erweise sich der jüngste Kurssprung über die 19-Euro-Marke als nachhaltig, würde ein frisches Kaufsignal mit Ziel 20/21 Euro generiert. Anleger sollten sich dabei aber auch auf den einen oder anderen Rücksetzer einstellen. Denn neben der eigenen operativen Entwicklung und frischen Analystenstimmen dürften auch Neuigkeiten im Handelsstreit die kurzfristige Kursentwicklung der Aktie beeinflussen, so Michael Schröder von "Der Aktionär". (Analyse vom 19.11.2019)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze Infineon-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Infineon-Aktie:
19,314 EUR +0,12% (19.11.2019, 09:14)

Xetra-Aktienkurs Infineon-Aktie:
19,454 EUR (18.11.2019)

ISIN Infineon-Aktie:
DE0006231004

WKN Infineon-Aktie:
623100

Ticker-Symbol Infineon-Aktie:
IFX

Nasdaq OTC Ticker-Symbol Infineon-Aktie:
IFNNF

Kurzprofil Infineon Technologies AG:

Die Infineon Technologies AG (ISIN: DE0006231004, WKN: 623100, Ticker-Symbol: IFX, Nasdaq OTC-Symbol: IFNNF) ist ein weltweit führender Anbieter von Halbleiterlösungen, die das Leben einfacher, sicherer und umweltfreundlicher machen. Mikroelektronik von Infineon ist der Schlüssel für eine lebenswerte Zukunft. Mit weltweit rund 40.100 Beschäftigten erzielte das Unternehmen im Geschäftsjahr 2018 (Ende September) einen Umsatz von 7,6 Milliarden Euro. Infineon ist in Frankfurt unter dem Symbol "IFX" und in den USA im Freiverkehrsmarkt OTCQX International Premier unter dem Symbol "IFNNY" notiert. (19.11.2019/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Infineon

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Zukunft: Infineon (18.11.19)
Infineon (moderiert) (13.11.19)
Renesas Electronics - Chips aus ... (05.09.19)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Infineon: Wird die Übernahme von . (19.11.19)
Infineon: Wachstum dank Zukunfts. (18.11.19)
Infineon: Analysten uneins - Aktie. (18.11.19)
Infineon: Anleger dürfen gespannt . (18.11.19)
Lufthansa-Aktie auf Höhenflug (15.11.19)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Infineon

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?