Mineralbrunnen Überkingen VZ


WKN: 661403 ISIN: DE0006614035
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
Mineralbrunnen Überkingen VZ News

Weitere Meldungen
17.08.18 Mineralbrunnen Überkingen-Teinach: Ein Investm.
17.06.11 Mineralbrunnen Überkingen-Teinach verkauft Toc.
17.06.11 Mineralbrunnen Überkingen-Teinach Beteiligungsv.
27.05.11 Mineralbrunnen Überkingen-Teinach Vorschläge .
28.03.11 Mineralbrunnen Überkingen-Teinach Wechsel des.
23.02.11 Mineralbrunnen Überkingen-Teinach Schließung d.
14.12.10 Mineralbrunnen Überkingen-Teinach Beteiligungsv.
16.09.10 Mineralbrunnen Überkingen mit neuem Vorstand.
25.08.10 Mineralbrunnen Überkingen unterbreitet öffentlic.
10.08.10 Mineralbrunnen Überkingen Einziehung eigener A.
29.07.10 Mineralbrunnen Überkingen Hauptversammlung s.
14.04.10 Mineralbrunnen Überkingen konzerninterne Umst.
23.02.10 Mineralbrunnen Überkingen Aktienrückkaufprogra.
11.12.09 Mineralbrunnen Überkingen öffentliches Aktienrü.
10.06.09 Mineralbrunnen Überkingen HV beschließt Kapit.
15.04.09 Mineralbrunnen Überkingen Vorschläge zur Hau.
27.02.09 Mineralbrunnen Überkingen gibt vorläufiges Jahr.


 
Meldung
München (www.aktiencheck.de) - Mineralbrunnen Überkingen-Teinach-AktienAnalysevon "AnlegerPlus News":

"Sind wir nicht alle ein bisschen Bluna?", so lautete ein Werbespruch der Mineralbrunnen Überkingen-Teinach GmbH & Co.
KGaA (ISIN: DE0006614035, WKN: 661403, Ticker-Symbol: MUT3), die unter anderem die Marke Bluna ihr Eigen nennt, so die Redaktion der "AnlegerPlus News" in der aktuellen Veröffentlichung.

Gerade in Zeiten immer heißerer Sommermonate dürfte ein Blick auf das Geschäft des Getränkekonzerns lohnen. Die im baden-württembergischen beheimatete Gesellschaft dürfte ein Profiteur der jüngsten Hitzewelle sein. Dafür würden bekannte Mineralwassermarken wie "Krumbach" oder "Hirschquelle" sorgen sowie Säfte und Limonaden, die unter dem Label "Bluna" oder "Afri Cola" in den Einkaufsmärkten stünden.

Insgesamt biete der Konzern als klassischer Markenanbieter im gehobenen Preissegment ein umfassendes Marken- und Produktportfolio in den Bereichen Mineralwasser, Heilwasser, Erfrischungsgetränke und Fruchtsäfte an. Produziert würden die alkoholfreien Erfrischungsgetränke an vier Standorten. Darüber hinaus verfüge der Konzern über Bürogebäude, Lager- und Distributionsanlagen, Entwicklungs- und Laboreinrichtungen sowie über regionale und nationale Vertriebseinheiten.

Das Unternehmen habe im Geschäftsjahr 2017 das dritte Jahr in Folge ein Umsatzwachstum vermelden können. Insbesondere die positive Entwicklung der strategischen Kernmarken Krumbach, Teinacher und Niehoffs Vaihinger habe zu einer Umsatzsteigerung im Konzern um 2,3 Mio. Euro auf 142,1 Mio. Euro geführt. Die positive Ertragsentwicklung der Vorjahre sei ebenfalls fortgeführt und das Ergebnis 2017 nochmals deutlich verbessert worden. Die operativen Konzernergebniskennzahlen EBITDA und EBIT hätten sich auf 20 Mio. Euro (Vj. 16,5 Mio. Euro) respektive 8,6 Mio. Euro (Vj. 4,6 Mio. Euro) erhöht. Der Konzernjahresüberschuss sei von 4,4 Mio. Euro auf 9,7 Mio. Euro gestiegen.

Aufgrund der positiven Geschäftsentwicklung hätten sich die Anteilseigener über eine Dividendenerhöhung um 0,04 Euro je Aktie auf 0,25 Euro je Stammaktie und 0,43 Euro je Vorzugsaktie freuen können. Hauptprofiteur der Ausschüttung sei die Karlsberg-Gruppe, die 74,81% der ausstehenden 5,92 Mio. Stammaktien und 1,74% der ausstehenden 2,19 Mio. Vorzugsaktien halte.

Man dürfe gespannt sein, welche Einblicke die für den 20. August angesetzten Halbjahreszahlen bringen würden. Wobei darin die eigentliche Hitzewelle ja noch gar nicht enthalten sei. Bislang stelle das Management für das Gesamtjahr 2018 eine Umsatzsteigerung im niedrigen einstelligen Prozentbereich gegenüber dem Vorjahreswert von 142 Mio. Euro in Aussicht. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) sowie das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) sollten auf Höhe des 2017er Niveaus verharren. Vielleicht bringe der heiße Sommer mit dem sicherlich guten Wasserabsatz aber eine positive Überraschung?

Wer einsteigen möchte, für den stelle sich die Frage: Besser die Stämme kaufen oder eher die Vorzüge? Aus unserer Sicht bieten sich eher die Vorzugsaktien an, die aktuell bei etwa 13 Euro notieren und damit wesentlich günstiger sind als die Stämme mit 17,50 Euro, so die Experten von "AnlegerPlus News". Gehe man davon aus, dass die Dividende im kommenden Jahr ebenso hoch ausfalle wie dieses Jahr, errechne sich eine ansehnliche Dividendenrendite von 3,3%. Die Experten würden aber Chancen sehen, dass das Ergebnis gesteigert werden könne. Das mittelfristige Kursziel erwarten wir bei 18 Euro, ein Stopp-Loss-Limit sollte bei 10 Euro platziert werden, so die Experten von "AnlegerPlus News". (Ausgabe 8/2018)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze Mineralbrunnen Überkingen-Teinach-Aktie:

Frankfurt-Aktienkurs Mineralbrunnen Überkingen-Teinach-Aktie:
13,85 EUR -3,43% (17.08.2018, 11:27)

ISIN Mineralbrunnen Überkingen-Teinach-Aktie:
DE0006614035

WKN Mineralbrunnen Überkingen-Teinach-Aktie:
661403

Ticker-Symbol Mineralbrunnen Überkingen-Teinach-Aktie:
MUT3

Kurzprofil Mineralbrunnen Überkingen-Teinach GmbH & Co. KGaA:

Die Mineralbrunnen Überkingen-Teinach GmbH & Co. KGaA (ISIN: DE0006614035, WKN: 661403, Ticker-Symbol: MUT3), gegründet 1923 in der Rechtsform der Aktiengesellschaft, ist ein börsennotiertes Markenunternehmen im alkoholfreien Getränkemarkt mit Sitz in Bad Teinach-Zavelstein/Baden-Württemberg. Aufbauend auf starken Regionalmarken in Süddeutschland (Teinacher, Krumbach, Hirschquelle, u.a.) und nationalen Gastronomie- und Spezialitätenmarken (afri, Bluna, Niehoffs Vaihinger, Klindworth, u.a.) bietet der Konzern als klassischer Markenanbieter im gehobenen Preissegment ein umfassendes Marken- und Produktportfolio in den Bereichen Mineralwasser, Heilwasser, Erfrischungsgetränke und Fruchtsäfte an. Der Konzern umfasst die Mineralbrunnen Überkingen-Teinach GmbH & Co. KGaA als Holdinggesellschaft, eine 45-prozentige Beteiligung an der Karlsberg Service GmbH, Homburg (Saarpfalz) und die Mineralbrunnen Überkingen-Teinach Beteiligungs GmbH, in der die operativen Tochtergesellschaften Mineralbrunnen Teinach GmbH, Mineralbrunnen Krumbach GmbH, Niehoffs Vaihinger Fruchtsaft GmbH und KAMPOS Vertriebs GmbH gebündelt sind. (17.08.2018/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Mineralbrunnen Überkingen VZ

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Keine Aktien mehr am Markt? (03.09.18)
MUT3 morgen andienen und ... (27.03.07)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Mineralbrunnen Überkingen-Teinach: . (17.08.18)
Mineralbrunnen Überkingen-Teinach . (17.06.11)
Mineralbrunnen Überkingen-Teinach . (17.06.11)
Mineralbrunnen Überkingen-Teinach . (27.05.11)
Mineralbrunnen Überkingen-Teinach . (28.03.11)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Mineralbrunnen Überkingen VZ

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?