SAP


WKN: 716460 ISIN: DE0007164600
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
SAP News

Kolumnen
12:04 SAP Aktie: Steht die nächste Hausse schon v.
26.11.20 SAP: Geduld gefragt
17.11.20 SAP-Aktie: Nichts für schwache Nerven!
13.11.20 SAP Aktie – Fantastisch!
09.11.20 SAP-Aktie: Noch immer kein Grund zur Entwa.
05.11.20 Tradingchance mit Calls auf die SAP-Aktie
03.11.20 SAP – Kommt nun der Rebound?
03.11.20 SAP, Deutsche Börse und Fresenius mit 35% .
02.11.20 SAP im Abwärtssog
02.11.20 SAP, Daimler und Linde mit 25% Sicherheitspu.
29.10.20 SAP – Revidierte Gewinnprognosen wegen Coro.
28.10.20 SAP – Renditechancen nach dem Schock?
28.10.20 SAP Aktie: Sehen wir das 2018er-Tief? CHA.
28.10.20 SAP: Kaufgelegenheit nach Kurseinbruch?
28.10.20 Tagesausblick für 28.10.: DAX schwächelt we.
27.10.20 SAP-Aktie: Böses Erwachen!
27.10.20 Erholung nach dem SAP-Crash?
27.10.20 SAP-Discount-Calls mit 59%-Chance oberhalb v.
27.10.20 Tagesausblick für 27.10.: DAX bricht ein. SA.
26.10.20 Euwax-Trends: SAP schockt die Anleger


nächste Seite
 
Meldung

Die vergangene Handelswoche schloss die SAP Aktie mit ± 0 Prozent ab. Der Wertzuwachs im November fällt zwar mit rund 11 Prozent auch nicht sonderlich hoch aus. Doch ein Umstand macht Hoffnung auf eine mögliche Jahresendrally.

Parallelen beim Chartbild

Der Oktober war für SAP-Aktionäre ein Monat zum Vergessen. So sank der Kurs im vergangenen Monat um rund 31 Prozent. Das war insbesondere das Ergebnis des rasanten Abverkaufs gegen Ende des Monats. Innerhalb einer Handelswoche verlor die Aktie 27 Prozent. Zu allem Überfluss war durch den Abverkauf die Aktie deutlich unter die 38-Tage-Linie (GD38) gefallen.

Doch zur Freude der Anleger hat sich der Kurs im November wieder gefangen. So hat die Aktie einen charttechnisch-wichtigen Unterstützungsbereich bei 88-90 EUR gefunden. Denn nach dem Corona-Crash prallte die Aktie Anfang November erneut an dieser Zone ab. Und so wie im Frühjahr scheint die SAP Aktie auch diesmal einen Aufwärtstrend einzuleiten. Nach dem Corona-Crash stieg der Kurs in der Spitze um 63 Prozent und erreichte mit 142,34 EUR (Börse Frankfurt) ein neues Allzeithoch.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch 

Sollte die Aufwärtsbewegung bis zum Jahresende hin andauern, steht als nächstes Etappenziel der Widerstandsbereich bei rund 120 EUR. Kommt der Break zu Stande steigen die Chancen, dass Anleger die sich zu Jahresbeginn mit Aktien eingedeckt haben, das Jahr noch mit einem leichten Plus abschließen. Denn momentan weist die Aktie mit -18 Prozent noch eine negative Jahresperformance vor.

Votum der Analysten zur SAP Aktie

Gestärkt wird unsere Annahme erfreulicherweise auch durch das Votum der Analysten. Von den aktuell vorliegenden 19 Analysteneinschätzungen erhält die Aktie 14-mal ein ‘Buy’-Rating! Darüber hinaus sind 4 ‘Hold’-Ratings und lediglich 1 ‘Sell’-Rating vorhanden. Das durchschnittliche Kursziel beträgt obendrein 122,11 EUR. Daraus resultiert bezogen auf den derzeitigen Kurs (100,10 EUR) ein Aufwärtspotenzial von 22 Prozent. Insbesondere das Festhalten einiger Analysten an ihren ‘Buy’-Ratings nach dem Abverkauf und die neuesten Analysten-Updates sprechen für die SAP Aktie.


Vergessen Sie alles bisher Dagewesene!

Diese unscheinbare deutsche Aktie wird in Zukunft nur noch steigen … deshalb sollten Sie auf gar keinen Fall zögern und sofort investieren. Denn dieses eine Unternehmen besitzt jetzt die Schlüsseltechnologie, die das Internet der Zukunft benötigt.



Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?