SAP


WKN: 716460 ISIN: DE0007164600
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
SAP News

Weitere Meldungen
18.12.19 SAP: Einmal zu oft am Rekordhoch abgeprallt.
12.12.19 DAX, SAP, Münchener Rück: 3 Fehler, die Inv.
10.12.19 Neues Smart-Mini Future Short-Zertifikat auf S.
05.12.19 SAP – geht die Rekordfahrt weiter?
05.12.19 SAP Konkurrent Salesforce mit Zahlen
04.12.19 SAP-Calls mit 68%-Chance bei Erreichen des .
04.12.19 SAP-Strategien für kurzfristig orientierte Anle.
03.12.19 SAP, Münchener Rück und RWE: 3 Aktien, d.
03.12.19 SAP: Müssen Sie sich jetzt Sorgen machen?
01.12.19 Wirecard, BASF, SAP: So viel Potenzial besit.
01.12.19 Top-Aktien für Dezember
26.11.19 SAP: Vom Kaufsignal noch nicht zu sehen
23.11.19 Gewaltige Insiderverkäufe bei der SAP-Aktie – .
23.11.19 Anlegergefahr mit drei Buchstaben: Richtig! ET.
22.11.19 SAP: Gründer Hasso Plattner verkaufte Aktien.
22.11.19 Wer führt in 10 Jahren den DAX an: SAP od.
21.11.19 SAP: Gute Nachrichten für die Aktionäre - A.
21.11.19 SAP sollte neue Hochs erreichen
21.11.19 Bonus Cap-Zertifikat auf SAP: Renditechance .
19.11.19 SAP: Tut sie es schon wieder?


<< vorherige Seite nächste Seite >>
 
Meldung
Es war bereits der vierte Versuch binnen fünf Wochen, den bisherigen Verlaufsrekord der SAP-Aktie von 125,00 Euro zu überwinden. Und wieder scheiterten die Käufer. Wie schon Anfang des Monats kam daraufhin kräftiger Abgabedruck auf. Und je öfter ein Versuch, sich nach oben abzusetzen, daneben geht, desto besser steht die Chance, dass der Kurs auch einmal kräftiger korrigiert. Das offeriert die Chance eines spekulativen Trades auf der Short-Seite, für den wir Ihnen hier einen Open End Turbo Put-Optionsschein vorstellen.

Was das Umsatz- und Gewinnwachstum angeht, läuft beim Softwarekonzern SAP mit Blick auf die Bilanz des 3. Quartals alles nach Plan. Doch das heißt nicht, dass die Aktie permanent steigen müsste. Und mit den bislang zu Buche stehenden ca. 40 Prozent Kursanstieg seit dem Jahresultimo 2018 hat der Kurs den DAX deutlich geschlagen. Das führt dazu, dass SAP einfach nicht am bisherigen Verlaufsrekord von 125,00 Euro vorbeikommt. Und je öfter eine Aktie an einer wichtigen Charthürde scheitert, desto geringer wird die Zahl derer, die es gleich noch einmal versuchen wollen mit dem Ausbruch.

Wenn dann wie am Dienstag noch ein unerfreuliches Analysten-Statement hinzukommt, kann das leicht die Basis einer nennenswerten Korrektur sein. Die Bank of America stufte die SAP-Aktie von zuvor "neutral" auf "underperform" ab, d.h. man erwartet dort, dass sich der Kurs vorerst schlechter als der Gesamtmarkt entwickeln wird. Das sorgte dafür, dass das Papier am Dienstag deutlich zurücksetzte. Was besonders schwer wiegt, weil die Aktie, wie Sie im Chart sehen können, noch am Montag zum Sprung über das Hoch angesetzt hatte, dieser "magischen Marke" von 125,00 Euro im Tageshoch bis auf sechs Cent nahe gekommen war.

Der Fokus liegt auf der Kreuzunterstützung um 112 Euro

Mit Blick auf die grundsätzlich positive Entwicklung der Umsätze und Gewinne würden wir hier derzeit zwar nicht vor einer dauerhaften Abwärtswende ausgehen. Aber eine Korrektur, die an mittelfristig wichtige Unterstützungen führt, um dort ggf. neue Kraft und neue Käufer zu sammeln, um diese Marke von 125 Euro in einem erneuten Anlauf zu nehmen, ist jetzt wahrscheinlicher geworden. Im Fokus steht dabei eine Kreuzunterstützung, die sich aus dem markanten Zwischenhoch vom September und der 200-Tage-Linie bei 112,06/112,12 Euro zusammensetzt.

Zwei Aspekte sprächen darüber hinaus für einen Rücksetzer: Zum einen der im Bereich der Jahreshochs nervöser werdende Gesamtmarkt, der von Phase I-Deal und der Wahl in Großbritannien nicht so profitieren kann, wie sich das viele wohl vorgestellt hatten. Zum anderen der Trendfolgeindikator MACD, der bei der SAP-Aktie ausgerechnet unmittelbar vor einem neuen Kaufsignal an seiner Signallinie wieder nach unten abgedreht hat und damit bärisch bleibt (im Chart unten mit eingeblendet). Insgesamt besteht damit eine gute Chance, dass SAP diese Zone um 112 Euro im Zuge einer kurz- bis mittelfristigen Korrektur ansteuert.

Fazit

Risikofreudige Anleger könnten die Erwartung einer Korrektur mit erstem Kursziel an der 200-Tage-Linie mit einem Open End Turbo Put-Optionsschein (WKN UY394R) umsetzen, mit dem sie durch dessen Hebel von derzeit 6,15 überproportional profitieren würden. Würde die SAP-Aktie die aktuell knapp über 112 Euro verlaufende 200-Tage-Linie touchieren, würde der Schein einen Kurs um 2,79 Euro erreichen, was einem Kursgewinn von 42 Prozent entsprechen würde. Zur Absicherung der Position wäre ein Stoppkurs um 126 Euro in der Aktie zu überlegen. Dieses Niveau würde etwa einem Kurs von ca. 1,41 Euro im Turbo Put-Optionsschein entsprechen, woraus sich ein Chance/Risiko-Verhältnis von ca. 1,5:1 ergibt.

SAP Aktie (in Euro)

Tendenz:
Chart Aktien Merck

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 125,00 Euro
Unterstützungen: 112,12 Euro (200-Tage-Linie) // 112,06 Euro // 103,06 Euro

Open End Turbo Put Optionsschein auf SAP (Stand 17.12.2019 17:30 Uhr)

Strategie für fallende Kurse
WKN: UY394R
Typ: Open End Turbo Short
akt. Kurs: 1,95 / 1,96 Euro
Emittent: UBS
Basispreis: 140,093856 Euro
Basiswert: SAP Aktie (in Euro)
KO-Schwelle: 140,093856 Euro
akt. Kurs Basiswert: 120,56 Euro
Laufzeit: endlos
Kursziel: 2,79 Euro
Hebel: 6,15
Kurschance: + 42 Prozent
Quelle: UBS



Urheberrecht / Bildmaterial:

Wir verwenden Bildmaterial von folgenden Anbietern:

www.fotolia.de
www.istockphoto.de

Wir verwenden Charts von folgenden Anbietern:

www.tradesignalonline.de
www.market-maker.de

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Deutschen Bank Aktiengesellschaft eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analysebezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.




 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

SAP

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

SAP ein Kauf wann fängt sie ... (23.01.20)
Oracle vs SAP (03.08.18)
SAP ist die Luft raus? (17.01.18)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Bei diesen 3 Aktien machen die In. (23.01.20)
SAP: Neues Allzeithoch - Aktiena. (22.01.20)
SAP: Gute Nachrichten von IBM d. (22.01.20)
SAP Aktie: Springt der Kurs wied. (21.01.20)
Dividendeneinkommen: Wie erreicht. (21.01.20)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

SAP

•

•

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?