S Immo


WKN: 902388 ISIN: AT0000652250
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
S Immo News

Weitere Meldungen
12.07.20 S Immo: Verständliche Reaktion?
01.07.20 S Immo: Wer mitreden will, sollte DIES wissen.
27.05.20 S IMMO: Gutes erstes Quartal - Kaufvotum be.
16.05.20 S Immo: Wieso ist diese Entwicklung SO wich.
13.05.20 S IMMO: Was für ein Jahr! Aktienanalyse
25.04.20 S Immo: Wer mitreden will, sollte DIES wissen.
17.04.20 S Immo: Was man jetzt noch wissen sollte!
10.04.20 S Immo: Endlich?
01.04.20 S Immo: Lohnt sich die Aufruhr?
23.03.20 S IMMO: Immobilienkonzern vertraut in die eige.
16.03.20 S Immo: Unmöglich!
10.03.20 S Immo: Ist theoretisch jetzt alles möglich?
03.03.20 S Immo: War das hier wirklich zuzutrauen?
16.02.20 S Immo: Ja, es ist wahr!
30.01.20 S Immo: Jetzt geht’s los!
15.01.20 S Immo: Ein unsicheres Investment?
13.01.20 S Immo: Der Hammer!
28.12.19 S Immo: Genau das was haben wir angekündig.
19.12.19 S Immo: Das gibt’s ja gar nicht!
07.12.19 S Immo: Anleger aufgepasst!


nächste Seite >>
 
Meldung
Frankfurt (www.aktiencheck.de) - S IMMO-AktienAnalysevon Analyst Stefan Scharff von SRC Research:

Stefan Scharff, Analyst von SRC Research, rät in einer aktuellen Aktienanalyse weiterhin zum Kauf der Aktie des Immobilienkonzerns S IMMO AG (ISIN: AT0000652250, WKN: 902388, Ticker-Symbol: T1L, Bloomberg: SPI:AV, Reuters: SIAG.VI).


Das Unternehmen habe am 26.05. den Bericht zum 1. Quartal 2020 veröffentlicht. Auf operativer Ebene hätten sich erfreuliche Steigerungen bei den Gesamterlösen von fast 6% auf knapp 51 Mio. Euro sowie bei den Mieteinnahmen um 10%, von 28 Mio. Euro auf über 31 Mio. Euro ergeben. Beim cash getriebenen operativen Ergebnis auf EBITDA Basis habe sich ein Anstieg um 9,4% auf 21,4 Mio. Euro ergeben. Der FFO I habe sogar um 28% zugelegt, von 11 Mio. Euro im Vorjahresquartal auf nunmehr fast 14 Mio. Euro.

Auf der Bewertungsseite habe das Unternehmen eine vorsichtigere Herangehensweise gewählt und sei damit einigen Marktexperten gefolgt, die einen Anstieg der Prime Yields in einigen wichtigen Märkten, vor allen in CEE, zum gegenwärtigen Zeitpunkt vermuten würden. Dazu habe das Unternehmen bereits am 11. Mai eine Unternehmensmeldung veröffentlicht, die Scharff am 12. Mai kommentiert habe. Es habe sich ein negatives Bewertungsergebnis von 31,5 Mio. Euro ergeben, das sich zu knapp 23 Mio. Euro aus der Region CEE und zu rund 8,6 Mio. Euro aus Österreich speise. Der Analyst vermute, dass bei den Abwertungen die Länder Ungarn und Tschechien mit jeweils rund 7 Mio. Euro eine wesentliche Rolle gespielt hätten. Bei Tschechien sei dies mit den zwei Hotels am Prager Wenzelsplatz nachzuvollziehen. Bei Ungarn gehe es um Büros in Budapest, die zumeist zu 94% oder darüber vermietet seien und es keine Mietausfälle gebe. Ob hier ein Anstieg der Yields vermutet werden sollte, erscheine Scharff zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht klar. Weitere Abwertungen würden die Bukarester Sun Offices sowie das Sun Plaza Einkaufszentrum betreffen, wo der Analyst etwa 3 Mio. Euro veranschlagen würde.

Zur Thematik, ob und in welchem Umfang ein Anstieg der Yields für einzelne Märkte oder Assetklassen vermutet werden sollte, habe Scharff bereits in seinem jüngsten Update vom 12. Mai Stellung genommen. Nach Vorlage des Quartalsberichts sehe er die S IMMO jedenfalls gut gerüstet für die kommenden Quartale und den wirtschaftlichen Abschwung. Das Eigenkapital sei leicht angestiegen, ebenso die Eigenkapitalquote auf nunmehr 44%. Zudem hätten sich die liquiden Mittel von 112 Mio. Euro im Dezember auf nunmehr 232 Mio. Euro per Ende März mehr als verdoppelt.

Seine Kaufempfehlung mit dem Rating "buy" bestätigt Stefan Scharff, Analyst von SRC Research, auf dem aktuellen Kursniveau. Er bestätige ebenso sein Kursziel von 20 Euro, das vorsichtig erscheine bei einem EPRA NAV je Aktie, der jetzt immer noch über 23 Euro liege. (Analyse vom 26.05.2020)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze S IMMO-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs S IMMO-Aktie:
16,66 EUR -0,36% (26.05.2020, 22:26)

Wiener Börse-Aktiekurs S IMMO-Aktie:
16,68 EUR -0,24% (26.05.2020, 17:35)

ISIN S IMMO-Aktie:
AT0000652250

WKN S IMMO-Aktie:
902388

Ticker-Symbol S IMMO-Aktie:
T1L

Kurzprofil S IMMO AG:

Als erste börsennotierte Immobilien-Investmentgesellschaft Österreichs steht die S IMMO AG (ISIN: AT0000652250, WKN: 902388, Ticker-Symbol: T1L, Bloomberg: SPI:AV, Reuters: SIAG.VI) seit 1987 für Erfahrung, ein ausgewogenes Portfolio sowie nachhaltiges Wachstum. Das Unternehmen investiert in Wohn-, Büro-, Hotel- und Geschäftsimmobilien in Österreich, Deutschland, Tschechien, der Slowakei, Ungarn, Kroatien, Rumänien und Bulgarien. Die strategischen Kernaktionäre der S IMMO AG sind die Erste Group und die Vienna Insurance Group, zwei der größten Finanzdienstleister in Zentral- und Südosteuropa. (27.05.2020/ac/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.


 

Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

S Immo

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Sparkassen Immobilien AG (04.12.19)
Löschung (03.11.18)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

S Immo: Verständliche Reaktion? (12.07.20)
S Immo: Wer mitreden will, sollte . (01.07.20)
S IMMO: Gutes erstes Quartal - K. (27.05.20)
S Immo: Wieso ist diese Entwickl. (16.05.20)
S IMMO: Was für ein Jahr! Aktie. (13.05.20)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

S Immo

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?