Weitere Meldungen
25.06.16 dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 25.06.
25.06.16 HUI/GDX/GLD - Hier scheppert es zur Eröffnu.
25.06.16 ROUNDUP: Müller appelliert an Deutsche Bank:.
25.06.16 Windel voll - Handy piept
25.06.16 Strafzinsen und mögliche Folgen des Brexit
25.06.16 Gazprom: Doppelter Grund zur Freude
25.06.16 Brexit – und jetzt?
25.06.16 Barrick Gold, Telekom und BMW – frische Inve.
25.06.16 ARM Holding: DAS belastet die Marge und dr.
25.06.16 ThyssenKrupp: Hier dürfte bald richtig die Pos.
25.06.16 Auslandsaktien: Überzogene Sorgen?
25.06.16 Anleihen von Portugal Telecom eingebrochen
25.06.16 Dialog Semiconductor: Es gibt auch erfreuliche .
25.06.16 Solarworld: was wird nun aus der Schadenersa.
25.06.16 Gold auf höchsten Stand seit Jahren während .
25.06.16 BREXIT/Experten uneins über Brexit-Folgen fü.
25.06.16 Maschinenbauer pochen auf Marktöffnung für I.
25.06.16 Qui est „in“ qui est „out“?
25.06.16 Anleihen: In der Findungsphase
25.06.16 Tesla: hier ist eine riesige Übernahme GEPLAN.


nächste Seite >>
 
Meldung

ROUNDUP: Müller appelliert an Deutsche Bank: 'Verantwortung übernehmen'

BERLIN/FRANKFURT - Nach der Ankündigung von Filialschließungen und Personalabbau bei der Deutschen Bank hat Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) das Geldinstitut aufgerufen, seiner Verantwortung gerecht zu werden. Er erwarte schnell Klarheit gegenüber den Mitarbeitern und dem Land Berlin, sagte Müller am Samstag.

BREXIT/Experten uneins über Brexit-Folgen für die Autobranche

NÜRTINGEN/BERGISCH GLADBACH - Autoexperten sind sich uneins über die Folgen des britischen Brexit-Votums für die Fahrzeughersteller und Zulieferer. Während Stefan Bratzel von der Fachhochschule der Wirtschaft Bergisch Gladbach eine schleichende Abwanderung der Autoproduktion aus Großbritannien erwartet, sieht Ferdinand Dudenhöffer sogar positive Impulse.

Maschinenbauer pochen auf Marktöffnung für Investoren in China

AUGSBURG/FRANKFURT - Der Maschinenbau-Verband VDMA fordert mit Blick auf die Übernahmepläne des chinesischen Midea-Konzerns für den Roboterbauer Kuka auch mehr Chancen für deutsche Firmen in China. Bislang schotte sich China gerade in Schlüsselindustrien zu sehr ab, heißt es in einem Positionspapier des Verbandes, das der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Dazu gehöre etwa der fehlende Zugang ausländischer Niederlassungen in China zu lokalen Förderprogrammen oder der Zwang zu Joint Ventures in bestimmten Wirtschaftssektoren.

Windel voll - Handy piept

BERLIN - Muss die Windel gewechselt werden? Geht es nach dem US-Konsumgüterriesen Procter&Gamble, müssen sich Eltern bei dieser Entscheidung künftig nicht mehr allein auf ihre Nase verlassen. Bei der Digitalisierung von Alltagsdingen prüft der Hersteller auch eine Vernetzung von Windeln mit dem Handy. "Ich schließe nicht aus, dass sich eine Pampers in Zukunft mittels Sensor auf dem Smartphone der Eltern meldet, wenn sie voll ist", sagte Forschungschefin Kathy Fish der "Welt am Sonntag". Sie sei sich sicher, dass die Digitalisierung noch sehr viele neue Möglichkeiten schaffen werde.

Kundenhinweis: ROUNDUP: Sie lesen im Unternehmens-Überblick eine Zusammenfassung. Zu diesem Thema gibt es mehrere Meldungen auf dem dpa-AFX Nachrichtendienst. /he



 

Breaking News


Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?