Vodafone Group


WKN: A1XA83 ISIN: GB00BH4HKS39
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum

Kolumnen
21.02.14 Vodafone, Orange und “suez”e Renditen
10.09.13 Vodafone kehrt USA den Rücken
03.09.13 Vodafone-Aktienkurs sollte nach Megadeal stab.
02.09.13 Vodafone-Calls: 47% Gewinnchance bei Kursan.
12.06.13 Vodafone bestätigt Interesse an Kabel Deutsch.
13.02.13 Gerüchte um Vodafone-Interesse an Kabel Deu.
08.08.12 Vodafone: Europas beste Telekomaktie!?
22.05.12 Vodafone-Anleihe: Hier sind keine Störungen z.
24.04.12 Vodafone: Damit sind Anleger auf jeden Fall g.


 
Meldung
Wegen der Aussicht, dass EZB-Chef Mario Draghi im Notfall unbegrenzt Staatsanleihen der angeschlagenen Staaten kaufen wird, sinken die Zinsen für europäische Anleihen immer weiter. So sind die Zinsen für zehnjährige spanische Anleihen auf weniger als 3,6 Prozent abgerutscht. Vor einem Jahr waren es noch 5,3 Prozent. Investoren schauen sich daher verstärkt nach dividendenstarken Aktien aus Europa um, zumal die Unternehmen aus dem Stoxx Europe 600 eine Dividendenrendite von 3,7 Prozent haben. Und die Kurschancen kommen noch dazu. Ausgewählte Unternehmen glänzen sogar mit viel höheren Renditen.

Weil sich die Aktien vieler anderer europäischer Unternehmen in den vergangenen Jahren wesentlich schlechter entwickelt haben als die deutschen, liegt die Dividendenrendite für europäische Unternehmen insgesamt mit vier Prozent deutlich über dem Vergleichswert des DAX. Die mit Abstand höchsten Renditen weisen die Versorger mit 5,5 Prozent aus. Der französische Versorger GDF Suez sticht dabei mit einer Rendite von rund neun Prozent hervor. Der Konzern leidet zwar wegen des Preisverfalls in Europa. Vorstandschef Gerard Mestrallet schließt jedoch Kraftwerke und expandiert stattdessen in Asien, Lateinamerika und dem Nahen Osten. Im November hat der Konzern bereits eine Zwischendividende von 0,83 Euro je Aktie bezahlt. Fürs Gesamtjahr gehen Analysten von insgesamt knapp 1,50 Euro aus.

GDF Suez

Mit hohen Dividendenrenditen glänzen zudem die Ölmultis sowie die Telekomfirmen. Der Ölriese Royal Dutch Shell hat zuletzt Investoren zwar mit der ersten Gewinnwarnung seit 2004 enttäuscht. Die Dividendenrendite von 5,2 Prozent kann sich dennoch mehr als sehen lassen. Der Konzern kehrt die Ausschüttungen quartalsweise aus. Mit noch etwas höheren Renditen glänzen der französische Konkurrent Total und BP.

Bei den Telekomfirmen sind Vodafone und der französische Konkurrent Orange (ehemals France Télécom) mit Renditen von fünf Prozent und mehr einen Blick wert. Nachdem Vodafone den Anteil an dem US-Mobilfunker Verizon Wireless für 130 Mrd. Dollar verkauft hat, haben die Briten eine Menge Geld, um zu investieren und Akquisitionen zu tätigen.

Vodafone

In dem Niedrigzinsumfeld gehören dividendenstarke Aktien ins Depot. Für die Papiere spricht auch, dass sie sich in einem turbulenten Börsenumfeld üblicherweise besser entwickeln als der Gesamtmarkt. Und nach der jüngsten Entscheidung der US-Notenbank, die Geldpolitik weiter zu verschärfen, könnten die Turbulenzen durchaus noch einmal aufflammen. Im passiven Fondsbereich lässt sich Defensive mit den Telekoms beispielsweise mittels ETFs umsetzen. So wäre der ETF auf den europäischen Telekombereich mit WKN LYX0A1 einen Blick wert. Die Versorger sind gebündelt im LYX0A3.



Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?