SolarWorld


WKN: A1YCMM ISIN: DE000A1YCMM2
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum

Weitere Meldungen
15:43 AKTIE IM FOKUS: Anleger setzen auf Gesch.
11:43 SolarWorld: 2017 ist ein Jahr des Übergangs .
24.03.17 Solarworld: Werden die Anleger eigentlich nie .
23.03.17 Solarworld: Gehen jetzt endgültig die Lichter a.
22.03.17 Solarworld – das Geld geht aus
21.03.17 SolarWorld-Aktie: Finger weg! Aktienanalyse
20.03.17 Solarworld: Analysten hoffen!
19.03.17 Solarworld: Analysten haben Hoffnung!
17.03.17 SolarWorld: Sondertilgung und Verschiebung de.
08.03.17 Solarworld: Neue Hoffnung?
05.03.17 SolarWorld: Nicht gerade ermutigend!
01.03.17 SMA Solar, Solarworld - Margen stehen kräfti.
28.02.17 Solarworld - mit uns werden aus Euro Cent
23.02.17 SolarWorld-Aktie: Kursanstieg überzogen - Hoh.
23.02.17 Solarworld: So viel will Bacanora Minerals für .
22.02.17 SolarWorld-Aktie für nachhaltige Anlage zu ge.
22.02.17 SolarWorld-Aktie: Anteilsverkauf am Lithium-Pr.
22.02.17 Solarworld: Interessanter Schachzug!
21.02.17 SolarWorld: Lithium-Projekt im Osterzgebirge k.
14.02.17 SolarWorld-Aktie: Q4-Geschäftsentwicklung sch.


nächste Seite >>
 
Meldung

FRANKFURT (dpa-AFX) - Ein optimistischerer Blick in die Zukunft hat den arg gebeutelten Aktien von Solarworld am Mittwoch Rückenwind verliehen. Sie stiegen bis zum Nachmittag um rund 25 Prozent auf 3,84 Euro. Erst in der vergangenen Woche waren die Papiere infolge eines deutlichen Schrumpfens des Eigenkapitals noch bis auf 2,66 Euro eingebrochen. Eine teure Restrukturierung und hohe Verluste im Tagesgeschäft hatten die Eigenkapitaldecke belastet.

Der angeschlagene Solarkonzern Solarworld will nun aber mit einem harten Sparprogramm bis 2019 aus der Verlustzone kommen. Mit dem Abbau von 400 Stellen und zahlreichen Einzelmaßnahmen sollen die Kosten um ein Fünftel verringert werden.

Solarworld leidet unter dem 2016 um rund ein Fünftel abgestürzten Weltmarktpreis für Solarmodule. 2016 hatte das Unternehmen unter dem Strich knapp 92 Millionen Euro Verlust ausgewiesen. 2017 wird der Umsatz laut Konzernchef Frank Asbeck in etwa konstant bleiben, das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) werde sich erholen, aber weiter negativ ausfallen - nach minus 99 Millionen Euro 2016. Eine wesentliche Ursache seien die Dumpingpreise in China, die teils unter den Materialkosten lägen, sagte Asbeck.

Fortschritte gibt es nach seinen Worten bei den Gesprächen mit dem ehemaligen US-Siliziumlieferanten Hemlock, der Solarworld auf umgerechnet rund 720 Millionen Euro Schadenersatz verklagt hatte. "Wir sind uns einig darüber, dass wir eine Lösung finden wollen", sagte Asbeck. Die Gespräche auf Chef-Ebene seien "sehr konkret" und "auf ein freundschaftliches Ergebnis gerichtet"./mis/rs/stb



 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

SolarWorld

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Solarworld Strong buy (29.03.17)
** News zu SolarWorld ** ... (21.03.17)
Der größte Börsenboom aller ... (27.02.17)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

AKTIE IM FOKUS: Anleger setzen. (15:43)
SolarWorld: 2017 ist ein Jahr des. (11:43)
Solarworld: Werden die Anleger ei. (24.03.17)
Solarworld: Gehen jetzt endgültig d. (23.03.17)
Solarworld – das Geld geht aus (22.03.17)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

SolarWorld

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?