Eisen- und Hüttenwerke


WKN: 565800 ISIN: DE0005658009
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
Eisen- und Hüttenwerke News

Weitere Meldungen
14.08.14 DGAP Zwischenmitteilung: Eisen- und Hüttenw.


 
Meldung

Eisen- und Hüttenwerke AG:

Eisen- und Hüttenwerke AG / Veröffentlichung einer Mitteilung nach § 37x WpHG

14.08.2014 09:00

Zwischenmitteilung nach § 37x WpHG, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Die Eisen- und Hüttenwerke Aktiengesellschaft [EHW], Andernach, stellt folgende Informationen über das 3. Quartal des Geschäftsjahres 2013/2014 vom 01. April 2014 bis 30. Juni 2014 sowie für den Zeitraum bis zur Veröffentlichung dieser Zwischenmitteilung am 14. August 2014 zur Verfügung:

Allgemeine Beschreibung der Ertrags-, Finanz- und Vermögenslage

Entwicklung und Ergebnislage der EHW sind im Wesentlichen von den Gewinnabführungen der Beteiligungsgesellschaften Rasselstein Verwaltungs GmbH, Neuwied, und ThyssenKrupp Electrical Steel Verwaltungsgesellschaft mbH, Gelsenkirchen, an die ThyssenKrupp Steel Europe AG, Duisburg abhängig. Diese sind die Basis für die von der ThyssenKrupp Steel Europe AG an die Eisen- und Hüttenwerke AG am Ende des Geschäftsjahres zu leistenden Ausgleichszahlungen.

Bezüglich der Zusammensetzung beider Beteiligungskreise verweisen wir auf unsere Berichterstattung zum 30. September 2013 im Geschäftsbericht der Gesellschaft.

In der Ad-hoc Mitteilung vom 12. Juni 2014 hat der Vorstand der Eisen- und Hüttenwerke AG über den Abschluss eines neuen Gewinnabführungsvertrages mit Wirkung ab 1. Juli 2013 zwischen der ThyssenKrupp Electrical Steel GmbH und der ThyssenKrupp Electrical Steel Verwaltungsgesellschaft mbH, an der die Eisen- und Hüttenwerke AG mit 37,542 % beteiligt ist, zur Vermeidung von steuerlichen Nachteilen bei Nichtbestehen einer Organschaft, informiert. Die entsprechenden Zustimmungsbeschlüsse zum Abschluss des Gewinnabführungsvertrages sind in den Gesellschafterversammlungen der beiden Gesellschaften gefasst worden. Der Abschluss dieses Gewinnabführungsvertrages kann sich künftig auf den variablen Anteil der Ausgleichszahlung an die Eisen- und Hüttenwerke AG aus dem Gewinnabführungsvertrag zwischen der ThyssenKrupp Electrical Steel Verwaltungsgesellschaft mbH und der ThyssenKrupp Steel Europe AG und damit auf die Ausschüttung der Eisen- und Hüttenwerke AG an ihre Aktionäre auswirken.

Ertragslage

Das von der Rasselstein Verwaltungs GmbH auszuschüttende Ergebnis ist insbesondere vom Geschäftsverlauf der ThyssenKrupp Rasselstein GmbH abhängig.

Im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum haben sich die Absatzmengen verbessert, aber die durchschnittlichen Erlöse verschlechtert. In Summe sind die Umsatzerlöse gesunken. Dies lag im Wesentlichen daran, dass bei Weißblech die Erlösentwicklung der Veränderung der Preise an den Stahlmärkten und letztlich damit der Entwicklung der für die Stahlerzeugung wesentlichen Rohstoffkosten folgte.

Im Beteiligungskreis Electrical Steel lag bei kornorientiertem Elektroband, produziert in den Werken Gelsenkirchen und Isbergues, der Umsatz unter dem Niveau des entsprechenden Vorjahreszeitraumes. Dabei entsprach der Versand dem Volumen des Vorjahres. Es musste aber ein weiterer Erlösrückgang verkraftet werden.

Umsatzrückgänge bei nicht kornorientiertem Elektroband der ThyssenKrupp Electrical Steel India Private Ltd. waren durch Mengen- und Erlösrückgänge verursacht, wobei letztere im Wesentlichen auf Wechselkursveränderungen zurückzuführen sind.

Das Eigenergebnis der EHW lag auf dem Niveau des entsprechenden Vorjahreszeitraums.

Vermögens- und Finanzlage:

Die Bilanzsumme der Gesellschaft ist im Vergleich zum 30.09.2013 im Wesentlichen aufgrund der im März 2014 erfolgten Dividendenzahlung für das Geschäftsjahr 2012/13 in Höhe von 17,6 Mio. EUR gesunken. Dadurch sank die Geldanlage bei der ThyssenKrupp AG, korrespondierend sank auf der Passivseite das Eigenkapital.

Erläuterungen der wesentlichen Ereignisse und Geschäfte des Mitteilungszeitraumes und deren Auswirkungen auf die Ertrags-, Finanz- und Vermögenslage:

Im Beteiligungskreis Rasselstein war das dritte Geschäftsjahresquartal durch den traditionell höheren saisonalen Marktbedarf gekennzeichnet. Dieser führte zu einer guten Kapazitätsauslastung des Weißblechherstellers ThyssenKrupp Rasselstein GmbH.

Die laufenden Personalumsetzungen und - qualifizierungsmaßnahmen zur Realisierung der Zielsetzungen des 'BiC reloaded'- Programms verliefen ohne Störungen und wurden erfolgreich zu weiteren Optimierungen genutzt. Auch hierdurch konnte im dritten Geschäftsjahresquartal das Sinken der Absatzmargen (im Vergleich zum Vorjahr) abgefedert werden.

Das Geschäft mit kornorientiertem Elektroband ist auch weiterhin von Überkapazitäten sowohl auf Seiten der Produzenten, als auch auf Seiten der Verbraucher der Transformatorenhersteller gekennzeichnet. Eine diesbezügliche tiefgreifende Entspannung zeichnet sich auch für das Kalenderjahr 2014 nicht ab. Es gibt jedoch berechtigten Anlass zu der Hoffnung, dass der kontinuierliche Preisverfall gestoppt ist.

Die Fokussierung seitens Electrical Steel bleibt primär auf hochwertige PowerCore Sorten gerichtet.

Auch im indischen Markt für nicht kornorientiertes Elektroband ist keine Entspannung eingetreten. Der Markt ist weiterhin durch eine schwache Nachfrage und Preisrückgänge gekennzeichnet.

Aktuell ist weiter davon auszugehen, dass die Summe der Ergebnisse der Beteiligungsgesellschaften zum Geschäftsjahresende hinter der des Vorjahres zurückbleiben wird.

Bestandsgefährdende Risiken sind weder im Berichtszeitraum noch im Mitteilungszeitraum aufgetreten.

Andernach, 14. August 2014

Der Vorstand der Eisen- und Hüttenwerke AG, Andernach

14.08.2014 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch Unternehmen: Eisen- und Hüttenwerke AG Koblenzer Straße 141 56626 Andernach Deutschland Internet: www.ehw.ag

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

---------------------------------------------------------------------------



 

Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Eisen- und Hüttenwerke

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Eisen- und Hüttenwerke AG (22.07.08)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

DGAP Zwischenmitteilung: Eisen- . (14.08.14)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Eisen- und Hüttenwerke

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?