Im Bereich Forum:
Übersicht Gesamt Börse Hot-Stocks Talk Chat Profil ändern Richtlinien

Suchbegriff:

Antwort einfügen | Zurück zum Talkforum
Postings im Thread
Wertung Thema Autor Zeit

"Die SPD ist verkommen"



Thema wurde 10150 mal gelesen , umfaßt 228 Postings und wurde mit 20 Punkten bewertet.

Thread-Navigator:



Neuester Beitrag

Seiten:
Übersicht Alle 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
  101.  Ortsvereinsstalinisten übernehmen das Ruder und 11123 Postings, 5203 Tage SWay 31.07.08 12:23
 
versenken das Schiff...

http://www.stern.de/politik/deutschland/...swurf-Dummheit/632937.html

Kommentar

Clements Rauswurf ist eine Dummheit

Von Andreas Hoidn-Borchers

Sicher, Wolfgang Clement ist ein Rechthaber und Brausekopf. Dennoch schadet es der SPD gewaltig, wenn Ortsvereinsstalinisten ihn jetzt aus der Partei werfen. Clement wirkt so größer, als er ist. Die Genossen zeigen sich intolerant, kleinkariert und liefern Stoff für die Abschmierkomödie SPD.

-----------
Sollten Ihnen meine Aussagen zu klar gewesen sein, dann müssen Sie mich missverstanden haben.
Alan Greenspan.
 
  102.  Dieser Teil gefällt mir pers. ganz gut,: 11123 Postings, 5203 Tage SWay 31.07.08 12:33
 
"Dieser irre Ausschlussbeschluss stellt die Partei nun bloß, wie sie im Kern wirklich ist: kleinkariert, missgünstig, klugscheißernd, anmaßend, übelnehmend. Nicht sehr sympathisch. Man sieht sie plötzlich als eine Partei, in der jemand wie Wolfgang Clement gut aufgehoben sein müsste. "

-----------
Sollten Ihnen meine Aussagen zu klar gewesen sein, dann müssen Sie mich missverstanden haben.
Alan Greenspan.
 
  103.  Selbst für Die Linke, zu verkommen *hahaha* 11123 Postings, 5203 Tage SWay 16.09.08 17:26
 

http://www.volksstimme.de/vsm/nachrichten/...f2q52&em_cnt=1167979

Gysi hält Bündnis mit SPD im Bund für unmöglich

 

gekürzt...

 

 


-----------
Sollten Ihnen meine Aussagen zu klar gewesen sein, dann müssen Sie mich missverstanden haben.
Alan Greenspan.
 
  104.  SPD-Minister will Steuererhöhungen für Bildung 11123 Postings, 5203 Tage SWay 20.09.08 11:53
 
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,579330,00.html

SPD-Minister will Steuererhöhungen für Bildung

Von Carsten Volkery

SPD und Union versprechen mehr Bildungsinvestitionen, doch die Finanzierung ist unklar. Sachsen-Anhalts Finanzminister Bullerjahn (SPD) redet nun Tacheles. Ohne Steuererhöhungen gehe es nicht, auch die Mehrwertsteuer sei nicht tabu. Parteifreunde sind entsetzt: "politischer Selbstmord".

---

Liebe Genossen und Genossinnen, was wir wirklich brauchen sind nicht immer neue Steuern sonder was wir brauchen ist eine vernünftige Verteilung der bestehende Steuern und ein Ende der Verschwendung von Steuergeldern. Keine neuen Regionalflughäfen oder Binnenhäfen ohne Schiffe und das Geld ist da.
Aber liebe Genossen macht ruhig so weiter.

-----------
Sollten Ihnen meine Aussagen zu klar gewesen sein, dann müssen Sie mich missverstanden haben.
Alan Greenspan.
 
2 105.  wann werden endlich mal die worte 1798 Postings, 6696 Tage RonMiller 20.09.08 12:14
 
"genossinnen und genossen" zum unwort erklärt . . .
 
  Bisherige Bewertungen:
1x Gut analysiert ,
1x Interessant
  106.  *pffffff* 49612 Postings, 5779 Tage SAKU 20.09.08 12:18
 
Glaubst du, irgendwer, der regional was zu sagen hat, ob schwarz, rot, gelb, grün oder gepunktet, verzichtet auf Kohle?!?!?!

Dein Vorschalg ist an sich logisch aber völligst an der Realität vorbei, irgendwo is immer ne Wahl!

es gibt zwei herangehensweisen:

1. Rasenmähermethode! Das tut jedem weh - aber wenn man sagen möchte, was man behalten solle, muss (in der Politik!!!) erst noch 9382903820384039 Jahre und 4 Minuten darüber diskutiert (zerredet ist ein böses Wort) werden. Hier kann man dann nen kleineren %-Betrag nehmen, Kleinvieh macht auch Mist!

2. Völlige Umkrempelung des Steuer und Statssystems. Dazu von Arnim & Kirchhoff in ein Zimmer stecken, machen lassen und je (für Steuer- & Staatsfragen) EINE Person (also zwei) aus den Parteien reinlassen, wenn die fertig sind, diese Parteiluschen einkerkern, die beiden Wissenschaftler die Vorschläge einarbeiten lassen, die Parteiluschen abnicken lassen und dann ab inne Abstimmung.

Die 2. gefällt mir besser, ist aber in etwa so realistisch wie dein Vorschlag - LEIDER!!

-----------
Der Sinn meines Daseins besteht nicht darin, so zu sein wie du es gerne hättest!
 
  107.  Jawollja, oder will jemand Aufgrund der aktullen 11123 Postings, 5203 Tage SWay 03.11.08 12:35
 
Nachrichtenlage etwas anderes behaupten ?

Dann möge er vortreten oder für immer schweigen.


http://bp1.blogger.com/_l48x6mm_5GQ/SEzWMjnlbFI/...teuer-spd-2005.jpg

-----------
"One fool can ask more questions than seven wise men can answer."
 
  108.  Ypsilantis Debakel beschädigt Franz Müntefering 11123 Postings, 5203 Tage SWay 04.11.08 09:44
 

Ypsilantis Debakel beschädigt Franz Müntefering

http://www.welt.de/politik/article2670411/...-Franz-Muentefering.html


---

Heute morgen im Frühstücksfernsehen als er sagte das man sich auf sein Wort verlassen kann hätte die Moderatorin nachhaken sollen, :"Genauso, wie auf Ihr Versprechen Herr Müntefering das es mit der SPD KEINE Mehrwertsteuererhöhung geben wird ?"

http://bp1.blogger.com/_l48x6mm_5GQ/SEzWMjnlbFI/...teuer-spd-2005.jpg

-----------
"One fool can ask more questions than seven wise men can answer."
 
  109.  Am nächsten Linksbündnis wird schon gearbeitet 11123 Postings, 5203 Tage SWay 10.11.08 14:32
 
http://www.welt.de/politik/article2695105/...rd-schon-gearbeitet.html



---

Der Münte der steht zu seinem Wort, (genau so lange wie der Schall noch in der Luft hängt). ;)

-----------
"One fool can ask more questions than seven wise men can answer."
 
  110.  Perfekte Show der Fanta-Vier 11123 Postings, 5203 Tage SWay 11.11.08 09:49
 
http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/0,1518,589633,00.html

"Geschockt" sind sie, wie wenig in der SPD das Gewissen zählt. "

"Die Abstimmung über die rot-grüne Minderheitsregierung von Gnaden der Linken sei eine "existentielle Frage" gewesen. "Es gab keine Hoffnung mehr"

"Sie sind jetzt die SPD-Rebellen. Die Fantastischen Vier der deutschen Politik. Sie sprechen für die Mehrheit der Bevölkerung, die so Ypsilanti-müde ist wie sie. "

usw....

-----------
"One fool can ask more questions than seven wise men can answer."
 
  111.  Steinmeier und Münte können's nicht 11123 Postings, 5203 Tage SWay 26.11.08 09:04
 
http://www.stern.de/politik/deutschland/...nmeier-M%FCnte/646911.html

Anfang September wurde SPD-Chef Kurt Beck wie ein Hund vom Hof gejagt. Knapp drei Monate später ist klar: Seine Nachfolger Steinmeier und Müntefering bekommen den Laden auch nicht in den Griff. Die Flügel beharken sich, die Umfragewerte sind mies. Eine Bestandsaufnahme.

natürlich gekürzt...

---

Irgendwie vergeht mir so langsam der Spass am Spott und das ist kein gutes Zeichen für die SPD.

-----------
"Immer sehen was möglich ist und einen Kommpromiss machen um es möglich zu machen."
 
  112.  SPD Der Abschied der "Generation Gerd" 11123 Postings, 5203 Tage SWay 27.11.08 09:26
 
http://www.welt.de/politik/article2786982/...der-Generation-Gerd.html


Bundestag
SPD – Der Abschied der "Generation Gerd"
(49)
Von Daniel Friedrich Sturm 26. November 2008, 17:34 Uhr

Mit der Bundestagswahl im kommenden Jahr verlassen gleich sechs ehemalige Minister Gerhard Schröders freiwillig das Parlament. Sie alle zählen zu jenen, die in den sechziger Jahren politisiert wurden und meist wegen der Ostpolitik Willy Brandts in die SPD fanden. Jetzt verliert die Partei hundert Jahre Parlamentserfahrung.

Einst saßen sie als Minister an Gerhard Schröders Kabinettstisch – oder dienten als Bindeglieder zwischen Kanzler und SPD-Bundestagsfraktion. Im September kommenden Jahres aber wird eine ganze Reihe langjähriger SPD-Abgeordneter aus freien Stücken nicht mehr für den Bundestag kandidieren....

gekürzt...


---

Na hoffen wir mal das Gaz-P. Gerd Wahlkampf macht im nächsten Jahr, als Wahlgeschenk bringt er mit Sicherheit dann fallende Gaspreise mit. ;)

-----------
"Immer sehen was möglich ist und einen Kommpromiss machen um es möglich zu machen."
 
  113.  Ulla bricht ihr Wort, wie unverschämt. 11123 Postings, 5203 Tage SWay 02.12.08 08:32
 
Schmidt erteilt Kliniken Abfuhr
http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/189/449913/text/

Finanzierung
Schmidt erteilt Kliniken Abfuhr

Keine Extra-Spritze: Krankenhäuser erhalten für das Wirtschaftsjahr 2009 3,5 Milliarden Euro zusätzlich - mehr nicht.
Von Guido Bohsem

Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt hat Forderungen nach einem Aufstocken des Hilfspakets für die 2100 Krankenhäuser in Deutschland zurückgewiesen. "Es bleibt dabei. Die Kliniken erhalten 2009 wie zugesagt 3,5 Milliarden Euro mehr", sagte die SPD-Politikerin der Süddeutschen Zeitung. Sie widersprach damit ihrem bayerischen Amtskollegen Markus Söder (CSU), der sich dafür eingesetzt hatte, die Hilfen deutlich auszuweiten.

Text gekürzt...

---

-----------
"Immer sehen was möglich ist und einen Kommpromiss machen um es möglich zu machen."
Angehängte Grafik:
spd.jpg
spd.jpg
 
2 114.  nachdem Münte seine Frau unter die Erde bringen 11123 Postings, 5203 Tage SWay 24.12.08 08:12
 
musste wird er nun mit Deutschland erst recht kein Problem haben. Also los Münte, mach der Demokratie endlich ein Ende damit was neues wachsen kann. -"Aus Lenischem Geist von Stalin geschweisst wächste die Partei, die Partei...".

http://www.bild.de/BILD/news/politik/2008/12/23/...droht-rot-rot.html

-----------
"Immer sehen was möglich ist und einen Kommpromiss machen um es möglich zu machen."
  Bisherige Bewertungen:
1x Gut analysiert ,
3x Uninteressant
  115.  "Jede Koalition mit der Linken ist ein Fehler" 11123 Postings, 5203 Tage SWay 28.12.08 19:40
 
http://www.welt.de/politik/article2941596/...nken-ist-ein-Fehler.html


Rot-Rote-Bündnisse
"Jede Koalition mit der Linken ist ein Fehler"
(84)
Von Daniel Friedrich Sturm 28. Dezember 2008, 15:40 Uhr

Auf WELT ONLINE meldet sich SPD-Vordenker Klaus von Dohnanyi zu der Debatte um rot-rote Bündnisse zu Wort. Der ehemalige Bildungs- und Staatsminister hält nichts von den Annäherungen seiner Partei an die Linke. Dohnanyi warnt eindringlich davor, auf Länderebene mit der Linkspartei zusammenzuarbeiten.

WELT ONLINE: Das gesamte Jahr 2008 über hielt Andrea Ypsilanti die SPD in Atem. Kurt Beck scheiterte als Vorsitzender, Wolfgang Clement verließ die Partei. Können Sie sich an ein Jahr erinnern, das für die SPD ähnlich bitter war?

Klaus von Dohnanyi: Nein.

gekürzt...

---

-----------
"Immer sehen was möglich ist und einen Kommpromiss machen um es möglich zu machen."
 
  116.  Wolfgang Clement über die SPD 11123 Postings, 5203 Tage SWay 09.03.09 08:12
 
http://www.bild.de/BILD/politik/2009/03/09/...net-mit-der-spd-ab.html  
  117.  Linke nicht dauerhaft an DDR messen 11123 Postings, 5203 Tage SWay 11.03.09 10:08
 
http://www.heute.de/ZDFheute/inhalt/5/0,3672,7533509,00.html

Naja, dann die CDU aber auch nicht daran das sie in der Nachkriegszeit nicht alles perfekt aufgearbeitet hat.
Angehängte Grafik:
spd.jpg
spd.jpg
 
  118.  Sehr geehrter Müntefering, meiner Meinung nach 11123 Postings, 5203 Tage SWay 12.03.09 10:17
 
sind Sie ein der duztenfachen Lügen überführter Wahlkämpfer der von Herrn Clement recht treffend beschrieben wird aber WENN Sie glauben das das außer mir noch keiner gemerkt hat sind Sie vermutlich auch noch dumm.

In diesem Sinne, entertain me 2009.

http://www.welt.de/welt_print/article3361547/...sich-Linkspartei.html


Müntefering nähert sich Linkspartei
Von Sven Felix Kellerhoff 12. März 2009, 03:22 Uhr

Der SPD-Chef schließt Kooperation auf Bundesebene aber "definitiv" aus
 
  119.  Franzl, hasse nicht mein Kommentar aus#117 glesen? 11123 Postings, 5203 Tage SWay 12.03.09 10:58
 
"Mögliche Kritik an seinem Entgegenkommen wehrte Müntefering vorsorglich ab. Man solle die Mitglieder der Linkspartei nicht "für die nächsten 200 Jahre exkommunizieren". Dies stünde nämlich in einem Missverhältnis dazu, wie es nach 1945 in Westdeutschland gewesen sei, als etliche Politiker mit umstrittener Nazi-Vergangenheit führende Positionen innehatten. Der Vergleich hinkt allerdings. Denn während diese teilweise tatsächlich belasteten Politiker für das Grundgesetz eintraten, reden viele Vertreter der Linkspartei öffentlich davon, das bestehende Wirtschaftssystem zu "überwinden"."

---
 
  120.  Blass und blasser SPD macht Ramsch-Wahlkampf 11123 Postings, 5203 Tage SWay 16.04.09 16:09
 
http://www.n-tv.de/1138228.html

Ehrlich, die SPD ist am Ende. Wie ein erschöpfter Marathon-Läufer, ein dünner Lappen, ein angerissener Keilriemen.

gekürzt...

---
  Bisherige Bewertungen:
1x Interessant
  121.  SPD verteidigt Steuergeschenke 11123 Postings, 5203 Tage SWay 17.04.09 14:37
 
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,619521,00.html

"Unausgegoren", "populistisch", "Klassenkampf": Union und Opposition wettern gegen die Steuerpläne der SPD. Doch die Sozialdemokraten wollen sich nicht von ihrem Konzept einer "Reichensteuer" abbringen lassen - und stoßen einer Umfrage zufolge bei den Bürgern auf Zustimmung.

gekürzt...

---

Habe gerade auch eine Umfrage gemacht, habe rein zufälig 10 Leute befragt. 100% finden es witzig, allerdings würden sich auch 100% freuen wenn die SPD mal was anständiges auf die Beine stellt anstatt immer nur neue Feindbilder zu schüren und allen die Taschen noch mehr zu leeren.

Aber da wird noch die eine oder andere Sau durchs Dorf getrieben.

SPD = Sozialistische Panikpartei Deutschlands
 
  122.  Lohnsteuerbonus und Reichensteuer 11123 Postings, 5203 Tage SWay 17.04.09 14:48
 
http://www.welt.de/politik/article3572218/...erplaene-zu-Neidern.html

SPD erklärt Kritiker ihrer Steuerpläne zu Neidern

Ihre Steuervorschläge seien radikal und gerecht, sagt die SPD – und steht mit dieser Meinung ziemlich alleine da. Doch das ficht die Sozialdemokraten nicht an. Die anderen Parteien seien einfach nur neidisch, weil sie nicht selbst darauf gekommen seien, sagt Vize-Fraktionschef Joachim Poß.

gekürzt...

---

Alle sind ja SOOOOO gemein zu den Sozis. Am gemeinsten ist aber das man auch noch abdruckt was sie so von sich geben.

SPD = So Plaudert Deutschland
 
2 123.  Bundesbürger begrüßen SPD-Pläne 95440 Postings, 6830 Tage Happy End 17.04.09 14:50
 
Bei den Bundesbürgern stoßen die SPD-Pläne überwiegend auf Zustimmung. Für die Anhebung des Spitzensteuersatzes auf 47 Prozent und die Halbierung der Einkommensgrenzen, ab denen der Steuersatz greift, sprachen sich laut einer Umfrage von Infratest dimap für das ARD-"Morgenmagazin" 59 Prozent der Befragten aus. 28 Prozent der Bundesbürger lehnen das Vorhaben der SPD ab, die dies am Wochenende in ihr Wahlprogramm aufnehmen will.

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,619521,00.html  
  Bisherige Bewertungen:
2x Informativ
  124.  Das ist doch super Happy, wie wäre es mit einer 11123 Postings, 5203 Tage SWay 17.04.09 14:51
 
Wette zwischen uns was den Ausgang der Wahl angeht ?  
  125.  Man lese dieses Interview mit Genuss. 11123 Postings, 5203 Tage SWay 04.05.09 16:42
 
http://www.dradio.de/dlf/sendungen/interview_dlf/951592/

Müntefering: Höherer Spitzensteuersatz ist zumutbar
SPD-Chef zum Wahlprogramm seiner Partei
Franz Müntefering im Gespräch mit Dirk Müller


gekürzt...

---

Das ist so geil teilweise, aber ich WILL ja auch Dinge darin finden die sich anhören, wie ach lest selbst....
 
Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10    << Zurück Weiter >>

Zurück zum Talkforum - Antwort einfügen - Zum ersten Beitrag springen
Fri Sep 20 17:03:28 2019
Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?